Cassidian Optronics GmbH gründet Tochterfirma in Brasilien

Belo Horizonte20 November 2013

  • Optronbras Ltda baut auf lokale Wertschöpfung und technologische Entwicklung
  • Basis für den Ausbau des Südamerika-Geschäfts
Hans-Peter Jungbauer (c) Cassidian Hans-Peter Jungbauer (c) Cassidian

Cassidian Optronics eröffnet eine Tochterfirma in Brasilien, um den dortigen Zukunftsmarkt für optische und optronische Geräte zu erschließen. Die Optronbras Ltda in Belo Horizonte unter Leitung von Geschäftsführer Hans-Peter Jungbauer soll brasilianischen Kunden als Ansprechpartner zur Verfügung stehen und im Lande selbst Technologiekompetenzen aufbauen.

Jungbauer sagte: „Brasilien ist weltweit einer der größten Wachstumsmärkte. Eine lokale Präsenz ist Grundvoraussetzung für die Teilnahme an den öffentlichen Projekten, sei es zur Grenzraumüberwachung, zum Schutz der Bodenschätze oder für Modernisierungsprogramme der Streitkräfte. Die brasilianische Regierung ist primär an einer langfristigen Zusammenarbeit mit ausländischen Technologieunternehmen interessiert, da es für aktuelle Grenz- und Küstenschutzprogramme unabdingbar ist, in Brasilien selbst Technologie aufzubauen und weiterzuentwickeln.“

Optronbras baut für die lokale Wertschöpfung eigene Konstruktions- und Fertigungsstrukturen auf. Dort werden technologische Fähigkeiten weiterentwickelt und unmittelbar Arbeitsplätze geschaffen. Durch die lokale Servicefähigkeit können Systeme schneller auf den neuesten Stand gebracht und wieder für ihre Aufgaben zur Verfügung gestellt werden.

„Die Gründung einer Niederlassung in der nicht nur Know-how für technischen Kundendienst aufgebaut wird, sondern auch die Fertigung ungekühlter Wärmebildkameras, ist eine ganz klare Botschaft, dass wir es mit einer langjährigen Partnerschaft ernst meinen. Darüber hinaus ist der Standort Brasilien eine hervorragende Basis für den Ausbau unseres Südamerika-Geschäfts.“, sagte Ralf Klädtke, Geschäftsführer von Cassidian Optronics.

Der seit mehreren Jahren in Brasilien tätige Diplom-Ingenieur Jungbauer arbeitet seit über 25 Jahren in der Optik-Branche und vertritt das Unternehmen seit mehreren Jahren in Brasilien.

Die Cassidian Optronics GmbH entwickelt und fertigt mit rund 800 Mitarbeitern optische und optronische Produkte an den deutschen Standorten Oberkochen und Wetzlar sowie im südafrikanischen Irene. Diese kommen im militärischen Bereich bei land-, see- und luftgestützten Systemen, bei Grenzüberwachungs- und Sicherheitssystemen und bei zivilen Hightech-Systemen und im Luft-/ Raumfahrtsektor zum Einsatz. Cassidian Optronics vereint die optische und optronische Präzisionstechnologie von Carl Zeiss Optronics mit dem Know-how von Cassidian als einem globalen Marktführer in der Verteidigungs- und Sicherheitstechnologie.

Über Cassidian

Cassidian, die Verteidigungssparte der EADS, ist ein weltweit führender Anbieter von Verteidigungs- und Sicherheitslösungen. Das Unternehmen liefert hochmoderne Verteidigungssysteme für die gesamte Wirkungskette von Sensoren über Führungssysteme bis hin zu Kampfflugzeugen und Drohnen. Im Sicherheitsbereich entwickelt Cassidian für Kunden weltweit Grenzüberwachungssysteme sowie Lösungen für die Cyber-Sicherheit und sichere Kommunikation. 2012 erzielte Cassidian mit rund 23.000 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von 5,7 Mrd. Euro.
 

Kontakt:

Lothar Belz
Head of Technology / Trade Press
Airbus Defence and Space
 
Tel.: +49 7 31 3 92 36 81
Fax: +49 7 31 3 92 37 55
 

Downloads

Press Release

PDF

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Sie wollen mehr über die jüngsten Innovationen der EADS wissen? Das Up-Magazin bietet Ihnen Hintergrund-Artikel, Videos und interaktive Grafiken. Lesen Sie die neueste Ausgabe des Up-Magazins Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken