Belgien nimmt ersten NH90 in Marineversion in Empfang

Mit der heutigen Auslieferung des ersten NH90 NFH (NATO Frigate Helicopter) an die belgischen Streitkräfte stellt Eurocopter für die vielfältigen Missionsanforderungen des Landes einen modernen, leistungsstarken und vollständig qualifizierten Hubschrauber bereit.

Donauwörth01 August 2013

Belgien nimmt ersten NH90 in Marineversion in Empfang (Ref. ECD1482, Copyright Eurocopter, Charles Abarr). Belgien nimmt ersten NH90 in Marineversion in Empfang (Ref. ECD1482, Copyright Eurocopter, Charles Abarr).

Belgiens NH90 NFH ist zudem die erste Marineversion, die am Eurocopter-Standort Donauwörth gefertigt wurde. Damit stellt Eurocopter in Deutschland erfolgreich seine Fähigkeit zur Montage und Auslieferung dieses zweimotorigen Hubschraubers der neuen Generation unter Beweis.

Nach Frankreich, Italien, Norwegen und den Niederlanden nimmt Belgien nun als fünfte Nation den, in Europa entwickelten, NATO-Fregattenhubschrauber in Betrieb. Die heute in finaler Konfiguration (Full Operational Capability, FOC) ausgelieferte Maschine erfüllt sämtliche Anforderungen Belgiens an Marinemissionen wie Such- und Rettungsflüge oder Militäreinsätze auf See.

Die Ausbildung der belgischen Marinepiloten und Wartungsteams für den NH90 NFH beginnt nächsten Monat. 2014 treten dann die ersten beiden Maschinen ihren Dienst an. Insgesamt hat Belgien acht NH90 bestellt, davon vier in der Marineversion NFH. Die NH90 NFH sind baugleich zur niederländischen Konfiguration und werden die Sea-King-Hubschrauber des belgischen Militärs ablösen.

Michel Polychroniadis, Leiter des NH90-Programms bei Eurocopter, sagte: „Belgien profitiert von einem einsatzerprobten NH90 NFH, der seine Leistungsstärke, Zuverlässigkeit und Vielseitigkeit bereits überzeugend bewiesen hat. Die belgischen Abnahmeteams und Hubschrauberbesatzungen waren von der Flugstabilität und den Fähigkeiten des NH90 NFH beeindruckt, die einen ersten Eindruck über die künftig verbesserten Einsatzbedingungen für die Streitkräfte des Landes vermittelten.“

Länder, in denen der NH90 NFH bereits in Dienst steht, setzen diesen Hubschrauber erfolgreich für Such- und Rettungs-, Transport- und Überwachungsmissionen ein. So hat die französische Marine mit diesen Maschinen bislang über 50 Personen in Sicherheit gebracht, während die Niederlande ihre NATO-Fregattenhubschrauber kürzlich am Horn von Afrika zur Unterstützung der EU-Marineoperation Atalanta heranzogen.

Der NH90 ist mit 529 festen Bestellungen von 14 Nationen – davon 111 in NFH-Version – das bislang erfolgreichste Hubschrauberprogramm Europas. Insgesamt wurden 154 dieser Maschinen bereits ausgeliefert.

Betreiber des NH90-Programms ist das Unternehmenskonsortium NHIndustries, das von Eurocopter (62,5 %), AgustaWestland (32 %) und Stork Fokker (5,5 %) gehalten wird.

Über Eurocopter

Eurocopter, ein deutsch-französisch-spanischer Konzern, wurde 1992 gegründet und ist ein Geschäftsbereich der EADS. Diese wiederum ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Luft- und Raumfahrt, der Sicherheit und Verteidigung sowie dazugehörigen Dienstleistungen. Die Eurocopter-Gruppe beschäftigt rund 22.000 Mitarbeiter. 2012 konnte das Unternehmen mit einem Umsatz von 6,3 Milliarden Euro, einem Auftragseingang von über 469 neuen Hubschraubern und einem Marktanteil von 44 Prozent am zivilen und halbstaatlichen Markt seine Position als Nummer Eins im weltweiten Hubschraubermarkt abermals behaupten. In Summe bilden Eurocopters Produkte 33 Prozent des weltweiten zivilen und halbstaatlichen Hubschrauberbestands. Eurocopters globale Präsenz unterstützen Tochtergesellschaften und Holdings in 21 Ländern. Mehr als 2.900 Kunden des Unternehmens profitieren von einem dichten Netz an Service- und Schulungszentren, Vertriebspartnern und zugelassenen Vertragshändlern. Gegenwärtig sind mehr als 11.780 Eurocopter-Hubschrauber in 148 Ländern im Einsatz. Als Hersteller des weltweit größten Portfolios ziviler und militärischer Hubschrauber stellt Eurocopter höchste Sicherheitsansprüche an seine Produkte.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Stéphane CHERY
Head of International Media Relations
Airbus Helicopters
 
Tel.: +33 4 42 85 60 51
Fax: +33 4 42 85 89 70
Pascale Fleury
Media Relations France, Eastern and Central Europe, Middle East & Africa
Airbus Helicopters
 
Tel.: +33 4 42 85 62 38
Fax: +33 4 42 85 89 70
Cell: +33 6 32 54 05 02
Gloria Illas
Media Relations Latin America & Southern Europe
Airbus Helicopters
 
Tel.: +33 4 42 85 58 89
Fax: +33 4 42 85 89 70
Christoph Müller
Head of Communications, Airbus Helicopters Germany
Airbus Helicopters
 
Tel.: +49 906 71 57 39
Fax: +49 906 71 39 39
Priscilla Yip
External Communications Asia Pacific
Airbus Helicopters
 
Tel.: + 65 6 59 27 217
Fax: + 65 6 65 90 872
 

Downloads

Press Release

PDF

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Sie wollen mehr über die jüngsten Innovationen der EADS wissen? Das Up-Magazin bietet Ihnen Hintergrund-Artikel, Videos und interaktive Grafiken. Lesen Sie die neueste Ausgabe des Up-Magazins Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken