Astrium begrüßt Beschlüsse der ESA-Ministerratskonferenz

21 November 2012

  • Die Beschlüsse des Ministerrats der Europäischen Weltraumorganisation ESA sind ein weiterer „Schub“ für die 18.000 Astrium-Mitarbeiter
  • Die Höhe des bewilligten Budgets (10 Milliarden Euro) für den Zeitraum 2013-2017 und die finanzierten Programme sichern die Zukunft der europäischen Raumfahrt nachhaltig
  • Astrium ist erfreut über große Fortschritte, insbesondere bei den Programmen Ariane, MPCV und Metop-SG

 

Astrium, Europas führendes Raumfahrtunternehmen, begrüßt die Beschlüsse der Ministerratskonferenz der Europäischen Weltraumorganisation ESA vom 20. und 21. November 2012. Die Höhe des bewilligten Budgets (10 Milliarden Euro) für den Zeitraum 2013-2017 und die finanzierten Programme werden die Zukunft der europäischen Raumfahrt nachhaltig sichern.

François Auque, CEO von Astrium, sagte zur Bekanntgabe der Beschlüsse: „Das ist ein großer Moment für die Zukunft der europäischen Raumfahrt. Angesichts der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ist Astrium hochzufrieden mit den gefassten Beschlüssen. Wir freuen uns ganz besonders darüber, dass die Minister der ESA-Mitgliedstaaten die Investitionen für die Entwurfsstudien der neuen Trägerrakete Ariane 6 und für die Fortsetzung der Entwicklung der Ariane 5 ME sichergestellt haben. Diese künftigen Versionen profitieren vom Know-how und Engagement von Astrium, denn das Unternehmen hat die Ariane 5 zur derzeit zuverlässigsten Trägerrakete auf dem Markt gemacht. Ebenso möchten wir die großen Fortschritte im Wettersatellitenprogramm Metop-SG und beim Service-Modul für die Orion-Kapsel, dem neuen bemannten NASA-Raumtransporter, herausstellen. Wir bei Astrium sind stolz darauf, jeden Tag die Zukunft der europäischen Raumfahrt mitzugestalten.“

Über Astrium

Astrium ist das führende europäische Unternehmen für Weltraumsystem und Technik und die Nummer drei weltweit. Im Jahr 2011 erreichte Astrium einen Umsatz von knapp 5 Milliarden Euro und beschäftigte weltweit 18.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen hat seine Hauptstandorten in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Spanien und den Niederlanden.

Als einziges Unternehmen in Europa deckt Astrium die gesamte Palette von zivilen und militärischen Raumfahrtsystemen und Dienstleistungen ab.

Das Kerngeschäft gliedert sich in drei Bereiche. Astrium Space Transportation für Trägerraketen und Weltraum-Infrastrukturen, Astrium Satellites für Satelliten und Bodensegmente sowie Astrium Services für umfassende stationäre und mobile End-to-End-Lösungen für bei Sicherheits- und kommerzieller Satellitenkommunikation und Netzwerken, Equipment und Systeme für Hochsicherheits- und kommerzielle Satellitenkommunikation sowie maßgeschneiderte weltweite Produkte und Dienstleistungen für Geo-Informationen.

Astrium ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der EADS, ein weltweit führendes Unternehmen des Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen mit einem Umsatz von € 49,1Mrd. im Jahr 2011 und mehr als 133.000 Mitarbeitern. Zu EADS gehören die Divisionen Airbus, Astrium Cassidian und Eurocopter.
 

Medienkontakte:

Jeremy Close
Media Relations UK
Astrium United Kingdom
 
Tel.: +44 1 438 77 3872
Gregory Gavroy
Astrium France
Media Relations France
 
Tel.: +33 (0) 1 77 75 80 32
Ralph Heinrich
Media Relations Germany
Airbus Defence and Space Germany
 
Tel.: +49 89 60 73 39 71
Fax: +49 89 60 78 53 39
Francisco Lechon
Media Relations Spain
Airbus Defence and Space Spain
 
Tel.: +34 91 5 86 37 41
Fax: +34 91 5 86 37 82
 

Downloads

Press Release

PDF

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Sie wollen mehr über die jüngsten Innovationen der EADS wissen? Das Up-Magazin bietet Ihnen Hintergrund-Artikel, Videos und interaktive Grafiken. Lesen Sie die neueste Ausgabe des Up-Magazins Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken