Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler zu Gast bei Premium AEROTEC

Premium AEROTEC erfreut sich der Aufmerksamkeit des Bundeswirtschaftministers: Dr. Philipp Rösler informierte sich in Augsburg über die Situation und die Leistungsfähigkeit des führenden Luftfahrtzulieferers. Bereits vor rund einem Jahr hatte er das Unternehmen am Standort Varel in Niedersachsen besucht.

Augsburg03 August 2012

Die Visite des Ministers im Vorfeld der Luftfahrtausstellung ILA unterstreicht das stetig steigende Interesse der politischen Öffentlichkeit an Premium AEROTEC. Wesentlicher Faktor dafür ist die führende Rolle des Unternehmens beim Technologiewandel vom weitgehend metallischen Flugzeugbau hin zu kohlenstofffaserverstärkten Verbundmaterialien (CFK).

„Mit Innovationsbereitschaft und technologischer Exzellenz hat die Luftfahrtbranche erfreuliche Zukunftsaussichten. Premium AEROTEC spielt dabei eine wichtige Rolle, sagte Dr. Philipp Rösler, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie bei seinem Besuch in Augsburg. Als niedersächsischer Landes- wie auch als Bundeswirtschaftsminister begleitet Rösler die Entwicklung von Premium AEROTEC bereits seit den Anfängen des Unternehmens. „Es ist beeindruckend, was in den vergangenen Jahren an den verschiedenen Standorten bewegt wurde. Wenn Premium AEROTEC seine Forschungs- und Entwicklungskapazitäten weiterhin so engagiert ausbaut, sehe ich das Unternehmen für die Zukunft gut gerüstet.“

„Angesichts des hohen Auftragsbestands in der zivilen Luftfahrt stellen wir heute die Weichen für die Zukunft“, so Kai Horten, CEO von Premium AEROTEC. „Im Mittelpunkt stehen dabei unsere engagierten und hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Gleichzeitig investieren wir weiter in unsere Entwicklungs- und Fertigungskapazitäten. Unsere neuen Fertigungsstätten für die A350 XWB und unser gerade im Bau befindliches Entwicklungszentrum sind dafür weithin sichtbare Zeichen.“

Bei seinem Rundgang durch die neue Halle erhielt Rösler von Kai Horten und dem Augsburger Werkleiter Peter Schwarz, einen umfassenden Überblick über die technologischen Kompetenzen von Premium AEROTEC – insbesondere hinsichtlich der Entwicklung und Fertigung von CFK-Rumpfschalen für die A350 XWB.

Premium AEROTEC erwirtschaftete im Jahr 2011 einen Umsatz von 1,3 Milliarden Euro. Kerngeschäft sind die Entwicklung und Herstellung von Metall- und Kohlefaserverbund-Flugzeugstrukturen sowie die damit verbundenen Vorrichtungen und Fertigungssysteme. Das Unternehmen hat Fertigungsstätten in Augsburg, Bremen, Nordenham und Varel in Deutschland sowie im rumänischen Braşov.
 

Ansprechpartner:

Edmund Reitter
Head of Corporate Communications
Premium AEROTEC
 
Tel.: +49 8 21 8 01 6 37 70
Fax: +49 8 21 8 01 6 36 85
 

Downloads

Press Release

PDF