Identifikationssysteme von CASSIDIAN erhalten AIMS-Zertifizierung nach Zukunftsstandard Mode 5

02 Mai 2012

  • Verlässliche Identifizierung senkt Gefahr von Freundbeschuss
  • Zertifizierung Voraussetzung für künftige Lieferung von IFF-Geräten an NATO-Streitkräfte
MSSR 2000 I (c) Cassidian MSSR 2000 I (c) Cassidian

Cassidian, die Verteidigungs- und Sicherheitsdivision von EADS, hat im Rahmen der Zertifizierung durch das AIMS-Programmbüro des US-Verteidigungsministeriums mit Erfolg alle Messungen an ihrem Sekundärradar MSSR 2000 I abgeschlossen (MSSR = Monopulse Secondary Surveillance Radar).

Die Zertifizierung, mit der umfassende, seit 2008 laufende Tests und Dokumentationsarbeiten zum Abschluss gebracht worden sind, garantiert die Interoperabilität und den zuverlässigen Betrieb des MSSR 2000 I nach dem Zukunftsstandard Mode 5 sowie allen anderen Modes (1, 2, 3/A, C, 4, S). Der neue standardisierte Mode-5-Prozess zur Unterscheidung feindlicher und verbündeter Flugzeuge (Freund-Feind-Erkennung bzw. „Identification-Friend- or-Foe“, IFF) wird ab 2014 bei allen NATO-Truppen Vorschrift sein. Daher ist die Zertifizierung eine Grundvoraussetzung für die künftige Lieferung von IFF-Geräten.

„Hochmoderne Identifizierungssysteme wie unser MSSR 2000 I ermöglichen die zuverlässige Identifizierung der Flugzeuge von eigenen und verbündeten Einheiten und verringern so die Gefahr von Freundbeschuss“, erklärt Elmar Compans, Leiter des Bereichs Sensors & Electronic Warfare bei Cassidian. „Wir leisten damit einen Beitrag zum Schutz der Soldaten und unterstützen sie so bei ihren Missionen.“
Bei der militärischen Freund-Feind-Erkennung arbeitet das MSSR 2000 I nach standardisierten Abfrage-Antwort-Mustern, um anfliegende Flugzeuge verbündeter Truppen rasch zu erkennen und damit die Befehlshaber bei der Bekämpfungsentscheidung zu unterstützen. Zur Vermeidung einer Signalmanipulation von feindlicher Seite kommen beim MSSR 2000 I im Unterschied zu bisherigen Systemen hochentwickelte Verschlüsselungs-verfahren zum Einsatz.

Das internationale AIMS-Programmbüro des US-Verteidigungsministeriums ist weltweit die einzige Organisation, die die Interoperabilität und das technische Leistungsvermögen von Radaren und IFF-Systemen zertifiziert. Das MSSR 2000 I ist europaweit das einzige Identifizierungssystem, das für alle Modes nach dem AIMS-Standard 03-1000A (CN3), AIMS 04-900A und AIMS 03-1201 zertifiziert ist.
Sekundärradare kommen neben der militärischen Nutzung auch bei der zivilen Luftverkehrskontrolle zum Einsatz. Dabei werden vom MSSR 2000 I an alle Flugzeuge in seinem Sektor Abfragesignale ausgesendet und die entsprechenden Antworten erfasst. Auf diese Weise gewährleistet das Radar einen echtzeitigen Überblick über die Positionen der Flugzeuge und über weitere Flugzeugdaten, was sich in einer deutlichen Verbesserung der Luftverkehrskontrolle, einer effizienten Luftraumnutzung und der Kollisionsvermeidung niederschlägt.

Cassidian hat bereits verschiedene NATO-Länder mit IFF-Systemen für see- und bodengestützte Anwendungen beliefert. So schützt das MSSR 2000 I unter anderem sämtliche Schiffe der Deutschen Marine sowie Schiffe der britischen Royal Navy und die Mistral-Führungsschiffe der französischen Seestreitkräfte. In Deutschland hat Cassidian das Flugverkehrskontroll-netzwerk der Deutschen Luftwaffe mit einer Abdeckung von 1.700 auf 1.500 Kilometern aufgebaut. Insgesamt sind bei Cassidian mehr als 350 solche Systeme für rund 30 verschiedene Länder unter Vertrag.

 

Über CASSIDIAN (www.cassidian.com)

Cassidian, ein Unternehmen des EADS-Konzerns, ist einer der weltweit größten Anbieter globaler Sicherheitslösungen und -systeme, der zivile und militärische Kunden als Systemintegrator und Lieferant wertschöpfender Produkte und Dienstleistungen unterstützt. Hierzu zählen Flugsysteme (Flugzeuge und unbemannte Plattformen), boden- und schiffsgestützte sowie teilstreitkräfteübergreifende Systeme, Aufklärung und Überwachung, Cybersecurity, sichere Kommunikation, Testsysteme, Flugkörper, Dienstleistungen und Supportlösungen. Im Jahr 2011 erwirtschaftete Cassidian mit rund 28.000 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von € 5,8 Milliarden. EADS ist ein weltweit führendes Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen mit einem Umsatz von € 49,1 Mrd. im Jahr 2011 und über 133.000 Mitarbeitern. Zu EADS gehören Airbus, Astrium, Cassidian und Eurocopter.

CASSIDIAN – Defending World Security
 

Kontakt:

Lothar Belz
Head of Technology / Trade Press
Airbus Defence and Space
 
Tel.: +49 7 31 3 92 36 81
Fax: +49 7 31 3 92 37 55
 

Downloads

Press Release

PDF