Neue Führung bei Luftfahrtzulieferer: Christoph Hoppe wird CEO von Premium AEROTEC

Der Luftfahrtzulieferer Premium AEROTEC schließt die Erneuerung seiner Geschäftsführung ab: Dr. Christoph Hoppe (50) wird neuer Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO, Chief Executive Officer). Er wird seine neue Aufgabe im Laufe des Septembers antreten und zukünftig für die strategischen und operativen Ziele von Europas größtem Zulieferer von Flugzeugstrukturen verantwortlich zeichnen.

Augsburg26 Juli 2013

Dr. Christoph Hoppe  (c) Premium AEROTEC
Dr. Christoph Hoppe (c) Premium AEROTEC

Günter Butschek, der Vorsitzende des Aufsichtsrats von Premium AEROTEC, sagte: „Mit Christoph Hoppe kommt ein erfahrener Manager zu Premium AEROTEC. Er hat sich schon in sehr vielfältigen Funktionen hervorragend bewährt. Christoph Hoppe verfügt über beste persönliche Voraussetzungen und kann aufbauen auf umfassende Erfahrungen im zivilen wie im militärischen Geschäft unserer Gruppe. Hauptaufgabe des nunmehr runderneuerten und sehr kompetenten Führungsteams wird es sein, die hohe Leistungsfähigkeit von Premium AEROTEC weiter auszubauen und die Profitabilität wieder herzustellen.“

Christoph Hoppe ist seit 2009 Personalchef der EADS-Verteidigungssparte Cassidian und Arbeitsdirektor der EADS Deutschland GmbH. Zuvor war er von 1999 an bei Airbus tätig: zunächst mit Schwerpunkt auf Strategie und Unternehmensentwicklung von Airbus in Deutschland, ab dem Sommer 2000 als Verantwortlicher für Entwicklungs- und Produktionsplanung im Operations-Bereich von Airbus in Toulouse. Im Zuge der Airbus-Integration galt es dabei, rund 35.000 Mitarbeiter aus Entwicklung, Produktion, IT und Qualität in einer vier Länder überspannenden Organisation zu integrieren.

Ende 2002 übernahm er die operative Verantwortung für die Entwicklung und Serienfertigung der Airbus-Kabinenausstattung und war zugleich Geschäftsführer des damaligen Tochterunternehmens Aircabin in Laupheim. Schwerpunkte lagen dabei auf Kostensenkung und Effizienzsteigerung, unter anderem durch die umfassende Erneuerung aller Geschäftsprozesse bei Aircabin. Ab 2006 vertrat er als Vorstandsbeauftragter den EADS-Konzern gegenüber der Politik in Deutschland.

„Ein Unternehmen mit so traditionsreichen Luftfahrtstandorten zu führen, ist eine besondere Herausforderung. Darauf freue ich mich sehr. Für mich stehen klare Zielansprache, Mut zur Veränderung, Teamwork und sozialer Dialog ganz oben auf der Prioritätenliste. Sie sind die beste Basis für wirtschaftlichen Erfolg auch in schwierigen Zeiten“, sagte Dr. Christoph Hoppe, der zukünftige CEO
von Premium AEROTEC.

Nach dem Studium an der Georgetown University in Washington, D.C. begann er seine berufliche Laufbahn 1989 bei der Stiftung Wissenschaft und Politik und wechselte 1992 als Referent für Außen- und Sicherheitspolitik zunächst in den Planungsstab der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Ab 1993 war er Referent im Bundeskanzleramt. Seine industrielle Laufbahn startete Hoppe im April 1995 als Leiter des Europa-Marketings bei Daimler-Benz Aerospace (Dasa), einem Vorgängerunternehmen von EADS.

Dr. Christoph Hoppe bildet zukünftig gemeinsam mit Michael Colberg (Leiter Operations), Dr. Lars Kästle (Leiter Finanzen, Einkauf und IT), Joachim Nägele (Leiter Programme und Vertrieb) sowie Arbeitsdirektor Marco Wagner die Geschäftsführung von Premium AEROTEC.

Premium AEROTEC erzielte im Jahr 2012 einen Umsatz von 1,5 Milliarden Euro. Kerngeschäft sind die Entwicklung und Herstellung von Metall- und Kohlefaserverbund-Flugzeugstrukturen sowie die damit verbundenen Vorrichtungen und Fertigungssysteme. Das Unternehmen hat Fertigungsstätten in Augsburg, Bremen, Nordenham und Varel in Deutschland sowie im rumänischen Braşov. Weitere Informationen unter www.premium-aerotec.com.
 

Ansprechpartner:

Edmund Reitter
Head of Corporate Communications
Premium AEROTEC
 
Tel.: +49 8 21 8 01 6 37 70
Fax: +49 8 21 8 01 6 36 85
 

Downloads

Press Release

PDF

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Sie wollen mehr über die jüngsten Innovationen der EADS wissen? Das Up-Magazin bietet Ihnen Hintergrund-Artikel, Videos und interaktive Grafiken. Lesen Sie die neueste Ausgabe des Up-Magazins Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken