Airbus Corporate Foundation und „Luftfahrt ohne Grenzen“ senden Hilfsgüter zu syrischen Flüchtlingen in der Türkei

Eine A310-F von Turkish Airlines befördert 35 Tonnen Decken, Lebensmittel und Medikamente

Blagnac25 Februar 2013

Die Airbus Corporate Foundation und Ihre Partnerorganisationen „Luftfahrt ohne Grenzen“ (LOG oder „Wings of Help”), Turkish Airlines und Fraport AG haben 35 Tonnen Hilfsgüter vom Frankfurter Flughafen nach Adana in der Türkei gebracht. Für den Transport wurde ein Frachtflugzeug A310-F von Turkish Airlines genutzt.

Die Hilfsgüter werden an den Türkischen Roten Halbmond geliefert. Sie werden an Not leidende Menschen in syrischen Flüchtlingslagern in der Nähe von Adana ausgeteilt, unter denen sich auch viele Kinder befinden. Die Spendengüter wurden von der nichtstaatlichen Organisation „Luftfahrt ohne Grenzen“ gesammelt. Sie umfassen Lebensmittel, Decken, Babynahrung und Windeln sowie Medikamente.

„Unser wichtigstes Ziel ist es, diesen Menschen in Not zu helfen. Die Unterstützung für die mehr als 160.000 syrischen Flüchtlinge in der Türkei kommt zum größten Teil aus der Türkei selbst. Es ist Zeit, dass weitere Hilfe aus der ganzen Welt geleistet wird“, sagte Frank Franke, Sprecher von „Luftfahrt ohne Grenzen“.

„Die Türkei konnte der menschlichen Tragödie in Syrien nicht tatenlos zusehen. Das würde nicht zu einem großen Land passen. Seit fast zwei Jahren unterstützt die Türkei mit allen Kräften die Flüchtlinge, die in ihr Land kommen. Turkish Airlines setzt sich mit allen Mitteln dafür ein, die Hilfsgüter aus der Türkei und dem Ausland an ihren Zielort zu bringen, und wird dies auch weiterhin tun. Wir hoffen, dass diese Tragödie so bald wie möglich ein Ende findet“, erklärte Temel Kotil, CEO von Turkish Airlines.

„Die Airbus Foundation arbeitet bei der Koordination solcher humanitärer Einsätze regelmäßig mit LOG und ihrem französischen Pendant, der Organisation Aviation Sans Frontières, zusammen. Angesichts der Notlage, in der sich diese Menschen nach der Flucht aus ihrem Land befinden, fühlen wir uns verpflichtet zu helfen. Wir sind stolz darauf, über die Airbus Foundation die nichtstaatlichen Organisationen in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen. Wir möchten uns auch bei allen Partnerorganisationen bedanken, die an diesem Projekt beteiligt sind“, sagte Andrea Debbané, Executive Director der Airbus Foundation.

Airbus hat in den letzten Jahren ein globales Netzwerk von Fluggesellschaften und Hilfsorganisationen zur Unterstützung internationaler Hilfsmaßnahmen aufgebaut. Überführungsflüge neuer Flugzeuge wurden bereits mehrfach für den weltweiten Transport von Hilfsgütern genutzt.

Die Airbus Corporate Foundation wurde im Dezember 2008 gegründet, um gemeinnützige Aktivitäten weltweit innerhalb eines internationalen Netzwerks von Mitarbeitern und Partnern zu unterstützen. Die Organisation unterstützt Initiativen in drei Schwerpunktbereichen: humanitäre und gemeinnützige Hilfe, Jugendarbeit und Umweltschutz.

Die Airbus Corporate Foundation hat seit ihrer Gründung im Dezember 2008 bereits 32 Hilfsflüge an viele Orte auf der ganzen Welt durchgeführt.

Weitere Informationen zur Airbus Corporate Foundation und ihren Tätigkeiten finden Sie im Internet unter folgender Adresse: www.airbuscorporatefoundation.com

Kontakte für die Medien

Marie Caujolle
 
Tel.: +33 5 67 19 05 92
Florian Seidel
Head of Communications Germany
Airbus Germany
 
Tel.: +49 40 74 37 24 13
Fax: +49 40 74 37 25 22
Heiko Stolzke
 
Tel.: +49 (0) 40 – 743 73016
Ozge Sevuk
M3 Public Relations, Turkey
 
Tel.: +90 532 2210772
 

Downloads

Press Release

PDF

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Sie wollen mehr über die jüngsten Innovationen der EADS wissen? Das Up-Magazin bietet Ihnen Hintergrund-Artikel, Videos und interaktive Grafiken. Lesen Sie die neueste Ausgabe des Up-Magazins Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken