Aus Carl Zeiss Optronics wird Cassidian Optronics

01 Oktober 2012

  • Cassidian übernimmt Mehrheit an Optronik-Sparte von Carl Zeiss AG
  • Strategische Ergänzung ermöglicht Ausbau des Sensor-Geschäfts

Cassidian hat die frühere Carl Zeiss Optronics GmbH mehrheitlich von der Carl Zeiss AG übernommen. Cassidian hält an dem neuen Unternehmen mit Sitz in Oberkochen 75,1 Prozent der Anteile, die Carl Zeiss AG 24,9 Prozent. Unter dem Namen Cassidian Optronics GmbH werden die optischen und optronischen Aktivitäten der Carl Zeiss Optronics GmbH künftig in vollem Umfang weitergeführt. Das gab Cassidian in München bekannt.

Bernhard Gerwert, CEO von Cassidian, sagte: "Carl Zeiss Optronics stellt eine wertvolle Ergänzung unserer bereits vorhandenen Fähigkeiten auf dem Gebiet der Sensoren dar. Dies ermöglicht es uns, in den kommenden Jahren den Kunden weltweit komplette Sensor-Lösungen aus einer Hand anzubieten."

Für Cassidian ist die Einbeziehung dieses Bereichs der Carl Zeiss AG eine strategische Ergänzung seines bestehenden Produktportfolios. Cassidian Optronics wird die globalen Vertriebskanäle und das Know-how von Cassidian nutzen, um seinen bisherigen Geschäftsaktivitäten eine langfristige Perspektive zu bieten. Die beiden Partner erwarten, dass durch die Kombination der Marktzugänge und durch die Integration in das System- und Plattformgeschäft von Cassidian neue Geschäftsmöglich-keiten erschlossen werden. Das Unternehmen wird bei Cassidian in das Geschäftsfeld "Sensoren und elektronische Kampfführung" integriert.

Der Geschäftsbereich "Sensoren und Elektronische Kampfführung" von Cassidian entwickelt und produziert in Deutschland, Frankreich, Belgien und Südafrika Produkte auf den Gebieten Radar, Elektronische Kampfführung, Flugsicherung und Selbstschutz.

Cassidian Optronics entwickelt und fertigt mit rund 780 Mitarbeitern an den deutschen Standorten Oberkochen und Wetzlar sowie im südafrikanischen Irene optronische, optische und feinmechanische Präzisionsprodukte für militärische und zivile Anwendungen. Schwerpunkte sind etwa Systeme für die Grenzraumüberwachung, optische und optoelektronische Geräte und Komponenten für Fahrzeuge sowie U-Boot-Periskope.

Über CASSIDIAN

Cassidian, eine Division des EADS-Konzerns, ist einer der weltweit größten Anbieter globaler Sicherheitslösungen und -systeme, der zivile und militärische Kunden als Systemintegrator und Lieferant wertschöpfender Produkte und Dienstleistungen unterstützt. Hierzu zählen Flugsysteme (Flugzeuge und unbemannte Plattformen), boden- und schiffsgestützte sowie teilstreitkräfteübergreifende Systeme, Aufklärung und Überwachung, Cybersecurity, sichere Kommunikation, Testsysteme, Flugkörper, Dienstleistungen und Supportlösungen. Im Jahr 2010 erwirtschaftete Cassidian mit rund 28.000 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von € 5,9 Milliarden. EADS ist ein weltweit führendes Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen mit einem Umsatz von € 45,8 Mrd. im Jahr 2010 und über 121.000 Mitarbeitern. Zu EADS gehören die Divisionen Airbus, Astrium, Cassidian und Eurocopter.

CASSIDIAN – Defending World Security

Kontakt:

Lothar Belz
Head of Technology / Trade Press
Airbus Defence and Space
 
Tel.: +49 7 31 3 92 36 81
Fax: +49 7 31 3 92 37 55
 

Downloads

Press Release

PDF

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Sie wollen mehr über die jüngsten Innovationen der EADS wissen? Das Up-Magazin bietet Ihnen Hintergrund-Artikel, Videos und interaktive Grafiken. Lesen Sie die neueste Ausgabe des Up-Magazins Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken