Wichtiger Zulieferer für alle Airbus-Serienprogramme

Beim Auftritt von Premium AEROTEC auf der internationalen Luftfahrtmesse ILA in Berlin dreht sich alles um die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten von Kohlenstofffaserverbundstoffen (CFK) im Flugzeugbau. Mit den Passagierflugzeugen der neuesten Generation gehen deutliche Fortschritte in der industriellen Anwendung dieses innovativen Werkstoffs einher. Als Europas größter Zulieferer von Flugzeugstrukturen gestaltet Premium AEROTEC diesen Wandel vom vorwiegend metallischen Flugzeugbau hin zur CFK-Technologie ganz entscheidend mit und nutzt nun das Branchentreffen, um seine Fähigkeiten hinsichtlich CFK-Flugzeugstrukturen und Fertigungstechnologien zu präsentieren.

Augsburg11 September 2012

In diesem Kerngeschäft hat sich das Unternehmen auf Grund modernster Technologien, Werkstoffe und Fertigungsprozesse und hervorragend ausgebildeten Mitarbeitern zum wichtigsten Strukturzulieferer für alle Serienprogramme von Airbus entwickelt. Das Leistungsspektrum von Premium AEROTEC umfasst dabei Strukturbauteile für die gesamte A320-Familie (Single-Aisle-Flugzeuge vom Typ A318, A319, A320 und A321), die Langstreckenflugzeuge A330 und A340 sowie die doppelstöckige A380. Für die derzeit anlaufenden Programme A350 XWB und A400M leistet Premium AEROTEC ebenfalls wesentliche Entwicklungs- und Produktionsanteile. 

„Gerade die aktuellen Weiterentwicklungen innerhalb der A320-Familie zeigen, dass es für Premium AEROTEC von größter Bedeutung ist, seine Spitzenposition kontinuierlich mit Qualität und anhaltender Liefertreue, mit technologischen Innovationen und engagierten Mitarbeitern zu verteidigen. Das ist unsere Basis, um uns dauerhaft als führender Zulieferer von Flugzeugstrukturen im weltweiten Wettbewerb zu etablieren. Gleichzeitig gilt unsere Konzentration dem Produktionshochlauf für unsere umfangreichen Arbeitsanteile an der nächsten Flugzeuggeneration“, betonte Kai Horten, CEO von Premium AEROTEC.

Die Lieferleistung des Unternehmens für die Serienprogramme von Airbus kann sich sehen lassen: Für über 5.200 Flugzeuge der A320-Familie hat Premium AEROTEC in den vergangen 25 Jahren Rumpfschalen und -sektionen geliefert. Die größte der in Nordenham gefertigten drei Schalen ist dabei die so genannte Superschale. Die maximalen Abmessungen erreicht das Bauteil für den Typ A321: Die Superschale hat hier eine Länge von rund 9 Metern, nahezu 4 Meter in der Breite (Sehnenmaß) und ein maximales Gewicht von rund 650 Kilogramm. Nach Abschluss der Produktions- und Montagearbeiten in Nordenham sind die Schalen einbaufertig – also oberflächenvergütet und mit integrierten Rahmen für Gepäck- und Frachttor ausgestattet. So werden sie per Straßentransport zur Rumpfmontage an Airbus nach Hamburg geliefert.

Neben der genannten Superschale und weiteren großen Teilen der Rumpfaußenhaut (Sektionen 15 und 17) ist Premium AEROTEC bei der A320-Familie auch für die in Augsburg erfolgende Fertigung und Montage der gesamten Sektion 19 verantwortlich. Die Sektion 19 erstreckt sich vom hinteren Ende der Passagierkabine bis zum Beginn des Rumpfendstücks (tail cone). In der Sektion 19 befinden sich die Anschlussstellen für das Seiten- und Höhenleitwerk. In Augsburg erfolgt die komplette Montage und Ausrüstung dieser Rumpfsektion. Die gesamte Baugruppe wiegt rund 600 Kilogramm, ist rund 3,2 Meter lang und misst im maximalen Durchmesser bis zu 3 Meter. Zudem umfasst der Arbeitsanteil von Premium AEROTEC noch weitere Rumpf- und Flügelkomponenten wie beispielsweise Fußbodenquerträger, die inneren Landeklappenführungen, die Steuereinheit für das Seitenleitwerk sowie Kielträger. Ende 2010 hatte Premium AEROTEC sein neues Werk im rumänischen Braşov in Betrieb genommen. Auch dort werden inzwischen A320-Kielträger in Serie gefertigt. Die Kielträger stützen die Rumpfstruktur im Bereich der Hauptfahrwerkschächte und zählen bei einer Länge von mehr als sechs Metern und einem Gewicht von rund 250 Kilogramm zu den derzeit komplexesten Bauteilen aus dem rumänischen Werk.

Auch im Segment der Airbus-Langstreckenflugzeuge konnte Premium AEROTEC in jüngster Zeit Auslieferungserfolge erzielen. Erstmals hatte das Unternehmen im Frühjahr 2012 eine Rumpfsektion 14 für ein Passagierflugzeug der Long-Range-Familie von Airbus gefertigt und montiert. Erst wenige Monate zuvor – im Herbst 2011 – hatte Premium AEROTEC mit der Montage dieser Rumpfsektionen für die A330-Familie begonnen – zunächst ausschließlich für die Frachtversion. Während alle Rumpfsektionen 14 für A330-Frachter bei Premium AEROTEC gefertigt und montiert werden, findet die Produktion für die Passagierversion sowohl in Nordenham als auch bei Airbus in Hamburg statt. Bislang wurden 19 dieser Rumpfsektionen 14 an Airbus geliefert.

Im A380-Programm hat Premium AEROTEC im laufenden Jahr einen wichtigen Meilenstein erreicht und die 100ste innere Flügelvorderkante an Airbus ausgeliefert. Beim Airbus A380 wird diese Baugruppe in der Anbindung von Rumpfsektion 15 und jeder der beiden Tragflächen montiert. Das erste Bauteil dieser Art wurde 2003 ausgeliefert und diese Baugruppe ist echte Teamarbeit innerhalb von Premium AEROTEC: die Bleche für die Flügelnase werden in Nordenham im Streckziehverfahren bearbeitet und in Augsburg mit den dort hergestellten großen Fräsbauteilen und CFK-Komponenten zur fertigen Baugruppe montiert.

 

Premium AEROTEC erwirtschaftete im Jahr 2011 einen Umsatz von 1,3 Milliarden Euro. Kerngeschäft sind die Entwicklung und Herstellung von Metall- und Kohlefaserverbund-Flugzeugstrukturen sowie die damit verbundenen Vorrichtungen und Fertigungssysteme. Das Unternehmen hat Fertigungsstätten in Augsburg, Bremen, Nordenham und Varel in Deutschland sowie im rumänischen Braşov. Weitere Informationen unter www.premium-aerotec.com.

Kontakt:

Edmund Reitter
Head of Corporate Communications
Premium AEROTEC
 
Tel.: +49 8 21 8 01 6 37 70
Fax: +49 8 21 8 01 6 36 85
 

Downloads

Press Release

PDF

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Sie wollen mehr über die jüngsten Innovationen der EADS wissen? Das Up-Magazin bietet Ihnen Hintergrund-Artikel, Videos und interaktive Grafiken. Lesen Sie die neueste Ausgabe des Up-Magazins Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken