X3 landet in den USA: Eurocopter präsentiert neuen Technologie-Demonstrator

Eurocopters Hybridhubschrauber X3 startet in den USA zu einer vierwöchigen Vorstellungstour. Im Fokus stehen die neuen operationellen Möglichkeiten für zivile und militärische Kunden mit dem Hochgeschwindigkeitsträger.

Dallas, Texas, USA12 Juni 2012

Der neue Technologiedemonstrator X3 ist heute an Bord eines Cargo-Transporters in Texas (USA) gelandet. Zuvor war er für seinen Flug über den Atlantik im südfranzösischen Flugtestzentrum in Istres gestartet. Jetzt laufen am Standort des Eurocopter Tochterunternehmens American Eurocopter in Grand Prairie im Bundesstaat Texas die Vorbereitungen für den offiziellen Start der US-Tour am 20. Juni 2012. Diese wird sich über fünf Orte in den Vereinigten Staaten erstrecken, an denen der X3 die Schwebeflugeigenschaften eines Hubschraubers in Verbindung mit der Reisegeschwindigkeit eines durch Turboprop-Triebwerke angetriebenen Flugzeugs vorstellen wird. Neben den Flugvorführungen eines Eurocopter-Test-Teams können sich zudem ausgewählte Vertreter der US-Streitkräfte sowie zivile Betreiber im Praxistest ein Bild des neuen Hubschraubers machen.

Bei den bisher absolvierten Erprobungsflügen im Flugtestzentrum in Istres hat der X3 im Horizontalflug unter Nutzung von weniger als 80 % der verfügbaren Leistung eine Reisegeschwindigkeit von 230 Knoten (420 km/h) erreicht. Damit wurde die ursprünglich anvisierte Zielgeschwindigkeit von 220 Knoten (407 km/h) bereits übertroffen. Der neue Hybridhubschrauber überzeugte aber nicht nur mit seiner Manövrierfähigkeit und seinen bemerkenswerten Flug-, Beschleunigungs- und Bremseigenschaften. Er hat auch seine hervorragenden Steig- und Sinkraten bei einem ausgesprochen niedrigen Vibrationsniveau ohne aktive oder passive Schwingungsdämpfungssysteme unter Beweis gestellt.

„Nach den erfolgreichen Testflügen in Europa hat die anstehende US-Tour zum Ziel, Eurocopters Antwort auf Fähigkeitsforderungen zu unterstreichen, bei denen der Missionserfolg unmittelbar von kurzen Flugzeiten abhängt, die wiederum durch Maximalgeschwindigkeiten und wirtschaftliche Betriebskosten erreicht werden“, erläuterte Eurocopter-CEO und Präsident Dr. Lutz Bertling. „Damit stellen wir unsere besondere Fähigkeit unter Beweis, Marktanforderungen mit Lösungen gerecht zu werden, die Innovationen mit bereits verfügbaren Technologien kombinieren: Eine um 50% gesteigerte Reisegeschwindigkeit zu einem wirtschaftlichen Preis. Somit ist Effizienz spürbar steigerbar.“

Die beiden Turboprop-Triebwerke des X3 treiben einen Fünfblatt-Hauptrotor sowie zwei an Stutzflügeln angebrachte Propeller an. Ausgelegt ist der Hybridhubschrauber für ein breites Einsatzspektrum: Angefangen mit Such- und Rettungsflügen (SAR) über weite Entfernungen, Küsten- und Grenzschutzaufgaben sowie Passagiertransporte bis hin zu Shuttle-Services zwischen Städten und Offshore-Missionen. Dank der gesteigerten Reisegeschwindigkeit und der herausragenden Senkrechtstart- und Landefähigkeit steht militärischen Kunden mit dem X3 zudem einen Hubschrauber zur Verfügung, der besonders für Operationen von Spezialkräften, Truppentransporte sowie SAR- und Luftrettungseinsätze unter Gefechtsbedingungen geeignet ist.

Vom Entwurf bis zum Erstflug des X3 im September 2010 benötigte Eurocopter nicht einmal drei Jahre. Im Anschluss wurde das Flugspektrum des Hybridhubschraubers schnell erweitert. Bereits wenige Wochen später folgte mit dem ursprünglichen Geschwindigkeitsziel von 180 Knoten (333 km/h) im Horizontalflug ein weiterer Meilenstein. Im März 2011 wurden dann nach einem geplanten Upgrade der Getriebe die Flugerprobungen weiter fortgesetzt. Hierbei überschritt der X3 schließlich die Geschwindigkeit von 220 Knoten mühelos.

Tägliche News und Updates zur US-Tour des X3 finden Sie auf der Eurocopter-Veranstaltungsseite unter http://events.eurocopter.com und http://press.eurocopter.com.

Über Eurocopter

Eurocopter, gegründet 1992, ist heute ein deutsch-französisch-spanischer Konzern und ein Geschäftsbereich der EADS, eines weltweit führenden Unternehmens in der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen. Die Eurocopter-Gruppe beschäftigt rund 20.000 Mitarbeiter. 2011 festigte Eurocopter seine Position als weltweite Nummer Eins am zivilen und halbstaatlichen Hubschraubermarkt mit einem Umsatz von 5,4 Milliarden Euro, Aufträgen über 457 neue Hubschrauber und einem Anteil von 43 Prozent am zivilen und halbstaatlichen Markt. Zusammengerechnet stellen die Produkte der Gruppe einen Anteil von 33 Prozent am weltweiten zivilen und halbstaatlichen Hubschrauberbestand dar. Ihre starke, weltweite Präsenz unterstützen Tochtergesellschaften und Holdings in 21 Ländern. Die rund 2.900 Kunden des Unternehmens profitieren dabei von einem dichten Netz an Service- und Schulungszentren, Vertriebspartnern und zugelassenen Vertragshändlern. Gegenwärtig sind mehr als 11.300 Eurocopter-Hubschrauber in über 149 Ländern in Betrieb. Als Hersteller mit der weltweit größten Auswahl an zivilen- und militärischen Hubschraubern legt Eurocopter in seiner Geschäftsaktivität höchsten Wert auf Sicherheit.
 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Stéphane CHERY
Head of International Media Relations
Airbus Helicopters
 
Tel.: +33 4 42 85 60 51
Fax: +33 4 42 85 89 70
Pascale Fleury
Media Relations France, Eastern and Central Europe, Middle East & Africa
Airbus Helicopters
 
Tel.: +33 4 42 85 62 38
Fax: +33 4 42 85 89 70
Cell: +33 6 32 54 05 02
Gloria Illas
Media Relations Latin America & Southern Europe
Airbus Helicopters
 
Tel.: +33 4 42 85 58 89
Fax: +33 4 42 85 89 70
Christoph Müller
Head of Communications, Airbus Helicopters Germany
Airbus Helicopters
 
Tel.: +49 906 71 57 39
Fax: +49 906 71 39 39
Priscilla Yip
External Communications Asia Pacific
Airbus Helicopters
 
Tel.: + 65 6 59 27 217
Fax: + 65 6 65 90 872
 

Downloads

Press Release

PDF