Eurocopter unterstreicht auf der SOFEX in Jordanien seine starke Präsenz mit Militärhubschraubern in der arabischen Welt

Eurocopter erfüllt mit seiner breiten Palette von Militärhubschraubern die Missionsanforderungen von Regierungen, Streitkräften und Spezialeinsatzkräften in der arabischen Welt. Das Unternehmen unterstreicht dieses Engagement mit seinem Auftritt auf der diesjährigen SOFEX (Special Operations Forces Exhibition & Conference) in Jordanien.

Marignane04 Mai 2012

 EC635  (Ref. DIGIT-03672, © Copyright Eurocopter, Frans Dely). 
EC635 (Ref. DIGIT-03672, © Copyright Eurocopter, Frans Dely).

Die zweijährliche internationale Ausstellung und Konferenz für Spezialeinsatzkräfte findet 2012 vom 7. bis zum 10. Mai auf der King Abdullah I Airbase in Amman statt. Eurocopter zeigt dort zwei Hubschrauber der Royal Jordanian Air Force: eine EC635, die für Polizeiaufgaben eingesetzt wird, und eine AS350 B3 für Mehrzweckmissionen. Am Eurocopter-Messestand vor Chalet CD8 sind zudem maßstabsgetreue Modelle der AS565 Panther und AS550 Fennec zu sehen. „Eurocopter ist im arabischen Raum breit aufgestellt und bietet hochwertige Support-Dienstleistungen. Wir freuen uns deshalb darauf, auch weiterhin als bevorzugter Lieferant von Hubschraubern für die volle Bandbreite militärischer und ziviler Missionen mit unseren Kunden zusammenzuarbeiten“, sagte Olivier Lambert, Senior Vice-President für Vertrieb und Kundenbeziehungen bei Eurocopter. „Unsere Hubschrauber werden mit modernster Technik entwickelt und ausgerüstet. Sie können ihre Aufgaben in den anspruchsvollsten Einsatzumgebungen und unter schwierigsten Bedingungen erfüllen.“

Mehr als 650 Eurocopter-Hubschrauber fliegen derzeit im Nahen Osten und am Persischen Golf, über 80 Prozent davon bei Streitkräften, wo sie für Kampfeinsätze, Transportflüge, Such- und Rettungsmissionen (SAR), Terrorismusbekämpfung, Schulungszwecke und Sonderaufgaben genutzt werden.

Neue Geschäftschancen für Eurocopter ergeben sich aus dem zunehmenden Bedarf an Sicherheits-, Grenzschutz- und Unterstützungsmissionen, dem verstärkten zivilen Flugverkehr nach Öffnung des in vielen Ländern bisher für das Militär reservierten Luftraums sowie aus der allgemeinen Notwendigkeit einer Modernisierung alternder Hubschrauberflotten.

Jordanien setzt seit mehr als 30 Jahren Eurocopter-Hubschrauber ein. Neben AS332 Super Puma für den Truppentransport und SAR-Missionen umfasst die Flotte der Royal Jordanian Air Force gegenwärtig auch AS350 für die Pilotenausbildung und VIP-Transporte sowie EC635 für Mehrzweckaufgaben. Darüber hinaus betreibt das Jordan Public Security Air Wing die Hubschraubertypen EC635 und BO105. Die AS565 Panther wird auf der SOFEX als maßstabsgetreues Modell gezeigt. Sie zeichnet sich durch große Schnelligkeit und Manövrierfähigkeit für Sicherheits- und Verteidigungsmissionen aus. Verstärkt wird ihr Leistungsprofil durch die Ausdauer und Reichweite eines zweimotorigen Hubschraubers und ihre besonderen Fähigkeiten für Seeüberwachungs- und Verfolgungsflüge sowie Such- und Rettungsmissionen. Die AS565 hat sich im Nahen Osten in Ländern wie den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) und Saudi-Arabien beim Küstenschutz und bei der Überwachung der ausschließlichen Wirtschaftszonen bewährt.

Die AS550 Fennec wird auf der SOFEX ebenfalls als maßstabsgetreues Modell präsentiert. Sie erfüllt die Anforderungen der arabischen Welt an einen leistungsfähigen militärischen Mehrzweckhubschrauber. Insbesondere kommt der Fennec hervorragend mit hohen Temperaturen und großen Höhen zurecht. Zu seinen Anwendungen zählen Kampfeinsätze, Feuerunterstützung, Beobachtung, Schutz und Training. Mehr als 4.850 Maschinen der Ecureuil-/Fennec-Familie von Eurocopter wurden bisher in der ein- oder zweimotorigen Ausführung an über 90 Länder geliefert, u. a. an Kunden wie die Streitkräfte der Vereinigten Arabischen Emirate und den königlichen Flugdienst von Oman.

Weil Eurocopter-Hubschrauber in der arabischen Welt so stark vertreten sind, bündelt das Unternehmen dort Ressourcen, um Wartung, Überholung und Support auf höchstem Niveau sicherzustellen. So wurde ein Wartungsvertrag mit der Royal Jordanian Air Force geschlossen, der Generalüberholungen (G-Level) ihrer AS332 M1 Super Puma alle zwölf Jahre zum Inhalt hat.

Eurocopter betreibt mit seinem langjährigen Partner Falcon Aviation Services auch ein Wartungszentrum in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Dieses bietet die gesamte Palette an Wartungs- und Inspektionsleistungen, ergänzt die Eurocopter-Plattform in Abu Dhabi und verstärkt das gesamte Kundendienstnetz des Unternehmens in der Region.

Als weiteres Element der Strategie Eurocopters für seine Aufstellung im arabischen Raum wurde eine Vereinbarung mit der Global Aerospace Logistics, LLC, geschlossen, in deren Rahmen der Anbieter professioneller Luft- und Raumfahrtdienstleistungen mit Sitz in Abu Dhabi Routine-Support für die Marine und die Präsidentengarde der VAE leisten wird. Das Service-Paket umfasst Ersatzteile, Reparaturen, Schulungen und technische Dokumentation.

Über Eurocopter

Eurocopter, gegründet 1992, ist heute ein deutsch-französisch-spanischer Konzern und ein Geschäftsbereich der EADS, eines weltweit führenden Unternehmens in der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen. Die Eurocopter-Gruppe beschäftigt rund 20.000 Mitarbeiter. 2011 festigte Eurocopter seine Position als weltweite Nummer Eins am zivilen und halbstaatlichen Hubschraubermarkt mit einem Umsatz von 5,4 Milliarden Euro, Aufträgen über 457 neue Hubschrauber und einem Anteil von 43 Prozent am zivilen und halbstaatlichen Markt. Zusammengerechnet stellen die Produkte der Gruppe einen Anteil von 33 Prozent am weltweiten zivilen und halbstaatlichen Hubschrauberbestand dar. Ihre starke weltweite Präsenz unterstützen Tochtergesellschaften und Holdings in 21 Ländern, die rund 2.900 Kunden des Unternehmens profitieren von einem dichten Netz von Service- und Schulungszentren, Vertriebspartnern und zugelassenen Vertragshändlern. Gegenwärtig sind mehr als 11.300 Eurocopter-Hubschrauber in über 149 Ländern in Betrieb. Als Hersteller mit der weltweit größten Auswahl an Zivil- und Militärhubschraubern legt Eurocopter in seiner Geschäftsaktivität höchsten Wert auf Sicherheit.
 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Stéphane CHERY
Head of International Media Relations
Airbus Helicopters
 
Tel.: +33 4 42 85 60 51
Fax: +33 4 42 85 89 70
Pascale Fleury
Media Relations France, Eastern and Central Europe, Middle East & Africa
Airbus Helicopters
 
Tel.: +33 4 42 85 62 38
Fax: +33 4 42 85 89 70
Cell: +33 6 32 54 05 02
Gloria Illas
Media Relations Latin America & Southern Europe
Airbus Helicopters
 
Tel.: +33 4 42 85 58 89
Fax: +33 4 42 85 89 70
Eva Riefer
 
Tel.: + 33 (0)4 42 75 43 17
Cell: + 49 (0) 151 17 12 63 18
Priscilla Yip
External Communications Asia Pacific
Airbus Helicopters
 
Tel.: + 65 6 59 27 217
Fax: + 65 6 65 90 872
 

Downloads

Press Release

PDF