Das Group Executive Committee (GEC) ist für das Tagesgeschäft des Unternehmens verantwortlich. Das Executive Committee, dessen Vorsitzender der CEO ist, umfasst auch die Heads der wichtigsten Funktionen und der Divisionen des Konzerns.

Der Chief Executive Officer ist bestrebt, einen Konsens zwischen den Mitgliedern des Executive Committee hinsichtlich der bei seinen Sitzungen besprochenen Themen zu erzielen. Sollte dieses Einvernehmen nicht erreicht werden können, trifft der CEO eine Entscheidung. Bestehen grundlegende oder wesentliche Uneinigkeit in Bezug auf eine noch nicht entschiedene Angelegenheit, kann das widersprechende Mitglied des Executive Committee verlangen, dass der Chief Executive Officer die Angelegenheit dem Chairman zur Stellungnahme vorlegt.

Auf den Sitzungen des Executive Committee werden unter anderem die folgenden Themen besprochen:
 

  • Genehmigungen von Besetzungsvorschlägen der CEOs der Konzerndivisionen für ihre Managementteams (mit Ausnahme des Chief Operating Officer von Airbus);
  • Genehmigung von Investitionen bis zu 300.000.000 Euro;
  • Festlegung und Kontrolle der Umsetzung der Strategie für die EADS-Aktivitäten;
  • Geschäftsführungs-, Organisations- und Rechtsstruktur des Konzerns;
  • Leistungsniveau der einzelnen Geschäftseinheiten und Unterstützungsfunktionen des Konzerns; und
  • alle Geschäftsangelegenheiten einschließlich der operativen Planung des Konzerns sowie seiner Divisionen und Geschäftseinheiten.

Die Amtszeit für Mitglieder des Executive Committee beträgt fünf Jahre.

Die Mitglieder des Executive Committee werden – nach Prüfung durch den Vergütungs- und Besetzungsausschuss und Genehmigung durch den Chairman – vom Board of Directors auf Vorschlag des Chief Executive Officer bestellt.