Gemäß der Satzung der Gesellschaft ist das Board of Directors für die Geschäftsführung der Gesellschaft verantwortlich.

Das Board of Directors besteht aus höchstens zwölf Mitgliedern, die von der Hauptversammlung bestellt und abberufen werden.

Das Board of Directors trägt die Verantwortung für das Handeln, die Geschäfts- führung, Leitung und Leistung der Gesellschaft und ihrer Geschäftsaktivitäten. Die Befugnisse, Kompetenzen, Pflichten und Ermessensspielräume des Board of Directors richten sich nach den einschlägigen niederländischen Gesetzen und den Regelungen der Satzung. Die Non-Executive Mitglieder des Board of Directors tragen keine Verantwortung für das Tagesgeschäft und sind daher ohne Zustimmung des Chief Executive Officer nicht berechtigt, EADS N.V. zu vertreten.

Zuständigkeitsbereiche des Board of Directors gemäß der Geschäftsordnung des Board of Directors:

(a) Zustimmung zu grundlegenden Änderungen von Art und Umfang des Geschäfts des EADS-Konzerns;

(b) Zustimmung zu den der Hauptversammlung vorzulegenden Beschlussvor- schlägen im Hinblick auf Änderungen von Artikeln der Satzung von EADS N.V., die der Hauptversammlung vorgelegt werden und für die die Zustimmung einer Mehrheit von mindestens fünfundsiebzig Prozent (75 %) der gültigen bei der Hauptver- sammlung abgegebenen Stimmen (qualifizierte Mehrheit) erforderlich ist (d. h. Artikel 5.4, Artikel 15, Artikel 16, Artikel 17.5 und Artikel 18.4 der Satzung von EADS N.V.);

(c) Genehmigung der Tagesordnung für ordentliche und außerordentliche Hauptversammlungen (einschließlich der vorzulegenden Beschlussvorschläge) (einfache Mehrheit);

(d) Zustimmung zu Gesamtstrategie und Strategieplan des Konzerns (einfache Mehrheit);

(e) Zustimmung zum operativen Geschäftsplan („Geschäftsplan“) und zum Jahresbudget („Jahresbudget“) des Konzerns, einschließlich der Pläne für Investitionen, Forschung & Entwicklung, Beschäftigung, Finanzen und, soweit zutreffend, für Großprogramme (einfache Mehrheit);

(f) Genehmigung wesentlicher Änderungen des Geschäftsplans und des Jahresbudgets (einfache Mehrheit);
(g) Festlegung der wichtigsten Leistungsziele des Konzerns (einfache Mehrheit);

(h) vierteljährliche Kontrolle der operativen Leistung des Konzerns (einfache Mehrheit);

(i) Ernennung, Beurlaubung oder Abberufung des Chairman des Board of Directors und des CEO (qualifizierte Mehrheit);

(j) Zustimmung zu allen Mitgliedern des Executive Committee in seiner Gesamtheit wie vom CEO vorgeschlagen und Zustimmung zur vorgeschlagenen Ernennung zu Chief Executive Officers wichtiger Konzernunternehmen und den entsprechenden Verträgen sowie zu anderen Vertragsfragen im Hinblick auf das Executive Committee und die Funktion als Chief Executive Officers (einfache Mehrheit);

(k) Erarbeitung von und Zustimmung zu Änderungen und Ergänzungen dieser Geschäftsordnung und der Geschäftsordnung für das Executive Committee (einfache Mehrheit; außer in der Geschäftsordnung anders festgeschrieben);

(l) Entscheidung über die Besetzungen des Aktionärsausschusses von Airbus, des Corporate Secretary von EADS und der Vorsitzenden des Aufsichtsrats (oder eines vergleichbaren Organs) anderer wichtiger Konzernunternehmen und Geschäftsbereiche, auf Grundlage der Empfehlungen des Vergütungs- und Nominierungsausschusses, sowie Festlegung und Änderung der Vorschriften, die die Organe dieser Unternehmen und Bereiche regeln (einfache Mehrheit);

(m) Genehmigung der Vergütungsstrategien und langfristigen Vergütungspläne des EADS-Konzerns auf Grundlage der Empfehlungen des Vergütungs- und Nominierungsausschusses (einfache Mehrheit);

(n) Genehmigung wesentlicher Änderungen der Organisationsstruktur des Konzerns (einfache Mehrheit);

(o) Zustimmung zur Verlegung der Zentrale der wichtigsten Konzernunternehmen und der operativen Zentrale von EADS N.V. (qualifizierte Mehrheit);

(p) Zustimmung zu Entscheidungen in Verbindung mit der Ansiedelung neuer Produktionsstandorte, die für den Konzern insgesamt wesentlich sind, oder der Verlegung bestehender Tätigkeiten, die für den Konzern wesentlich sind (einfache Mehrheit);

(q) Genehmigung der rechtzeitig erstellten Abschlüsse von EADS N.V. zur Vorlage auf der Hauptversammlung auf Grundlage der Empfehlungen des Audit Committee (einfache Mehrheit);

(r) Vorschlag zur Bestellung der Abschlussprüfer für EADS N.V. und zur Festlegung ihrer Vergütung gegenüber der Hauptversammlung (einfache Mehrheit);

(s) Zustimmung zu Entscheidungen über die Investition in Programme und Umsetzung von Programmen, die vom Konzern finanziert werden, zu Übernahme-, Desinvestitions- oder Veräußerungsentscheidungen, sofern jeweils ein Betrag von 300.000.000 Euro überschritten wird (einfache Mehrheit);

(t) Zustimmung zu Entscheidungen über die Investition in Programme und Umsetzung von Programmen, die vom Konzern finanziert werden, zu Übernahme-, Desinvestitions- oder Veräußerungsentscheidungen, sofern jeweils ein Betrag von 800.000.000 Euro überschritten wird (qualifizierte Mehrheit);

(u) Zustimmung zu Entscheidungen über strategische Allianzen und deren Beendigung auf Konzernebene oder bei einer der großen Tochtergesellschaften (qualifizierte Mehrheit);

(v) Verabschiedung von Grundsätzen und Leitlinien über das Verhalten des Konzerns bei nicht-vertraglichen Angelegenheiten (Umweltfragen, Qualitätssicherung, Veröffentlichung von Finanzergebnissen, Integrität) sowie bezüglich der Corporate Identity des Konzerns (einfache Mehrheit);

(w) Zustimmung zum Rückkauf von Aktien, der Einziehung von Aktien oder der Ausgabe neuer Aktien oder zu ähnlichen Maßnahmen, durch die sich die Gesamtzahl der Stimmrechte bei EADS verändert; ausgenommen ist der Rückkauf oder die Einziehung von Aktien im Rahmen des Tagesgeschäfts (in diesem Fall informiert das EADS-Management die Directors lediglich rechtzeitig vor der Umsetzung) (qualifizierte Mehrheit);

(x) Genehmigung des Rahmens für Kreditaufnahme und Vergabe von Krediten seitens EADS sowie die Ermächtigung des CEO, einzelne Maßnahmen mit einem Umfang von mehr als 250.000.000 Euro innerhalb dieses Rahmens zu genehmigen (einfache Mehrheit);

(y) Ermächtigung des CEO, die Vergabe von Krediten und die Ausreichung von Bürgschaften an Dritte sowie die Annahme von Garantien oder Abgabe ähnlicher Verpflichtungserklärungen für die Verbindlichkeiten von Dritten zu gestatten, die nicht zum Konsolidierungskreis des EADS-Konzern gehören, soweit der jeweilige Wert der betreffenden Einzelmaßnahme 100.000.000 Euro überschreitet (einfache Mehrheit);

(z) Zustimmung zu Angelegenheiten der Aktionärspolitik, wichtigen Maßnahmen oder wichtigen Ankündigungen für die Kapitalmärkte (einfache Mehrheit);

(aa) Zustimmung zu Entscheidungen über andere Maßnahmen und Geschäftsangelegenheiten, die für den Konzern von grundlegender Bedeutung sind oder ein ungewöhnlich hohes Risikoniveau bergen (einfache Mehrheit);

(bb) Zustimmung zu den vom Vergütungs- und Nominierungsausschuss in Absprache mit Chairman und CEO für die Nachfolge aktiver Directors zur Vorlage bei der Hauptversammlung vorgeschlagenen Kandidaten (einfache Mehrheit); und

(cc) Zustimmung zu Entscheidungen über Kooperationsvereinbarungen und deren Beendigung auf Konzernebene oder bei einer der großen Tochtergesellschaften, die sich auf das Aktienkapital von EADS oder der jeweiligen Tochtergesellschaft auswirken (qualifizierte Mehrheit).