Die Eurocopter Corporate Foundation startet erste Hilfskampagnen

Die Eurocopter Corporate Foundation beginnt ihre ersten Hilfsinitiativen mit zwei regierungsunabhängigen Organisationen aus Frankreich: der Association Castel- Mauboussin und „Acting for Life“.

Marignane24 Juli 2013

Die Association Castel Mauboussin, steht Menschen mit Behinderung bei einem beruflichen Einstieg in die Luftfahrtbranche zur Seite. Sie wird nun von der Eurocopter Corporate Foundation bei der Ausbildung von Flugbegleitern für hubschraubergestützte Rettungseinsätze (HEMS, Helicopter Emergency Medical Services) unterstützt.

Ein solcher Flugbegleiter muss auf Beschluss der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) ab 2014 bei jeder HEMS-Mission an Bord sein. Dadurch werden nicht nur Missionsstandards und die Flugsicherheit weiter verbessert, sondern auch rund 130 Arbeitsplätze in Frankreich geschaffen. Die Association Castel Mauboussin wird mit finanzieller Unterstützung der Eurocopter Corporate Foundation im Laufe des kommenden Jahres insgesamt drei Menschen mit Behinderung ausbilden. Den Start macht eine junge Frau. Sie beginnt ihre Ausbildung im September.

Gemeinsam mit „Acting for Life“ unterstützt die Eurocopter Corporate Foundation künftig benachteiligte Gemeinden in Entwicklungsländern. Am Anfang steht ein integratives Drei- Jahres-Förderprogramm in Mexiko, wo Eurocopter seit über 30 Jahren präsent ist.

Im Rahmen dieses Projekts soll ab diesem Monat die Gesundheits-, Ernährungs- und Wirtschaftslage in dem verarmten Gebirgszug „Sierra Madre Oriental“ verbessert werden. Die Unterstützung von Familien beinhaltet unter anderem Bildungsmöglichkeiten, Mikrofinanzleistungen, Flächen für biologische Landwirtschaft und den Zugang zu sauberem Wasser. Das Modell wird später auf andere ländliche Gebiete Mexikos ausgeweitet.

„Es liegt uns am Herzen, Jugendliche zu fördern und benachteiligten Menschen und Gemeinden zu helfen – sei es durch den Einsatz unserer Hubschrauber zu humanitären Zwecken oder durch die Unterstützung von Organisationen, die sich Tag für Tag vor Ort für unsere Mitmenschen stark machen“, sagte Eurocopter-CEO Guillaume Faury. „Diese beiden Partnerschaften erweitern den Horizont unseres Engagements. Sie sind für unsere Foundation der Anfang zahlreicher weiterer Aktivitäten.“

Die Eurocopter Corporate Foundation wurde 2012 als unabhängige, unpolitische und gemeinnützige Rechtskörperschaft gegründet und vereint die Hilfsaktionen des Unternehmens unter einem Dach. Der Schwerpunkt liegt auf Rettungsmaßnahmen, Entwicklungshilfe, Unterstützung für Menschen, die durch Krankheit, Behinderung oder äußerst schwierige Lebensumstände benachteiligt sind. Ein weiterer Fokus liegt auf der Jugendförderung durch die Vermittlung luftfahrtechnischen Fachwissens. Mehr Informationen zur Eurocopter Corporate Foundation finden Sie auf www.eurocopterfoundation.com.

Über Eurocopter

Eurocopter, ein deutsch-französisch-spanischer Konzern, wurde 1992 gegründet und ist ein Geschäftsbereich der EADS. Diese wiederum ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Luft- und Raumfahrt, der Sicherheit und Verteidigung sowie dazugehörigen Dienstleistungen. Die Eurocopter-Gruppe beschäftigt rund 22.000 Mitarbeiter. 2012 konnte das Unternehmen mit einem Umsatz von 6,3 Milliarden Euro, einem Auftragseingang von über 469 neuen Hubschraubern und einem Marktanteil von 44 Prozent am zivilen und halbstaatlichen Markt seine Position als Nummer Eins im weltweiten Hubschraubermarkt abermals behaupten. In Summe bilden Eurocopters Produkte 33 Prozent des weltweiten zivilen und halbstaatlichen Hubschrauberbestands. Eurocopters globale Präsenz unterstützen Tochtergesellschaften und Holdings in 21 Ländern. Mehr als 2.900 Kunden des Unternehmens profitieren von einem dichten Netz an Service- und Schulungszentren, Vertriebspartnern und zugelassenen Vertragshändlern. Gegenwärtig sind mehr als 11.780 Eurocopter-Hubschrauber in 148 Ländern im Einsatz. Als Hersteller des weltweit größten Portfolios ziviler und militärischer Hubschrauber stellt Eurocopter höchste Sicherheitsansprüche an seine Produkte.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Stéphane CHERY
Head of International Media Relations
Airbus Helicopters
 
Tel.: +33 4 42 85 60 51
Fax: +33 4 42 85 89 70
Pascale Fleury
Media Relations France, Eastern and Central Europe, Middle East & Africa
Airbus Helicopters
 
Tel.: +33 4 42 85 62 38
Fax: +33 4 42 85 89 70
Cell: +33 6 32 54 05 02
Gloria Illas
Media Relations Latin America & Southern Europe
Airbus Helicopters
 
Tel.: +33 4 42 85 58 89
Fax: +33 4 42 85 89 70
Christoph Müller
Head of Communications, Airbus Helicopters Germany
Airbus Helicopters
 
Tel.: +49 906 71 57 39
Fax: +49 906 71 39 39
Priscilla Yip
External Communications Asia Pacific
Airbus Helicopters
 
Tel.: + 65 6 59 27 217
Fax: + 65 6 65 90 872
 

Downloads

Press Release

PDF

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Sie wollen mehr über die jüngsten Innovationen der EADS wissen? Das Up-Magazin bietet Ihnen Hintergrund-Artikel, Videos und interaktive Grafiken. Lesen Sie die neueste Ausgabe des Up-Magazins Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken