Studenten der brasilianischen Universität São Paulo gewinnen den globalen Airbus-Wettbewerb "Fly Your Ideas"

Auf Luftpolstern basierendes Konzept für Gepäckabfertigung gewinnt Hauptpreis bei der UNESCO

Blagnac14 Juni 2013

Ein Team von Studenten der Universität São Paulo in Brasilien erhielt als Gewinner des Airbus-Wettbewerbs "Fly Your Ideas" 2013 den mit 30 000 Euro dotierten Hauptpreis. Das Team Levar wurde für sein Projekt ausgewählt, ein System aus Luftpolstern zur Gepäckverladung für die Frachträume von Flugzeugen zu verwenden. Dieses System soll die Belastungen für das Ladepersonal verringern. Die Idee geht auf Tische zurück, die beim Air Hockey verwendet werden. Der von der UNESCO unterstützte und alle zwei Jahre ausgetragene Wettbewerb "Fly Your Ideas" ruft Studenten in aller Welt dazu auf, Ideen für eine umweltfreundlichere Luftfahrtindustrie der Zukunft zu entwickeln.

Die Mitglieder des Gewinnerteams sind Marcos Philipson, Leonardo Akamatsu, Adriano Furtado, Caio Reis und Henrique Corazza.

Der zweite Preis von 15.000 Euro ging an das Team CLiMA von der Royal Melbourne Institute of Technology in Australien. Das Team für sein Projekt ausgewählt, Flugzeuge zu entwickeln, die mit einer Mischung aus nachhaltig erzeugtem verflüssigtem Biomethan und verflüssigtem Erdgas (Bio-LNG) betankt werden.

Bei dieser dritten Ausgabe des Wettbewerbs reichten über 600 Teams aus der ganzen Welt einen Projektvorschlag ein, der sich auf eines der sechs Themen bezieht, die Airbus als zentrale Herausforderung der Luftfahrtindustrie des 21. Jahrhunderts ansieht. Über 60 sachkundige Vertreter von Airbus bewerteten die Vorschläge auf Qualität, Umweltvorteile und das vom Team demonstrierte Innovationsniveau.

Die letzte Runde des Wettbewerbs fand Anfang dieser Woche an der A380-Endmontagelinie in Toulouse statt, bei der die fünf Endrundenteams ihre bahnbrechenden Konzepte einer von Charles Champion, Airbus Executive Vice President Engineering, geleiteten hochkarätigen Jury präsentierten. Das Team Levar überzeugte die Jury mit einer brillanten Präsentation

Charles Champion sagte: „Das Team Levar hat mit seinem wirklich innovativen Vorschlag eines Luftpolstersystems ist, eine phantastische Lösung gefunden. Die Teammitglieder haben ein sehr umfassendes Konzept zur Verbesserung der Luftfahrtindustrie insgesamt entwickelt und ihre Ideen nicht auf Flugzeuge alleine

beschränkt. Sie haben ihren Sieg wohlverdient. Nach Aussagen der Studenten
könnten Passagiere ihr Gepäck 30 Prozent schneller entgegennehmen und so zum Beispiel ihren Urlaub früher beginnen. Außerdem wäre das Ladepersonal geringeren Belastungen ausgesetzt. Eine solche Idee ist ein wichtiger Baustein dafür, dass sich die Luftfahrtindustrie weiterhin in Richtung einer nachhaltigeren Zukunft entwickelt.“

Irina Bokova, Director-General der UNESCO, sagte: „Die Vielfalt der von diesen jungen Menschen entwickelten Ideen ist eine riesige Inspirationsquelle. Ihr Talent erinnert uns auch daran, dass der Bedarf besteht, eine noch größere Zahl an Ingenieuren auszubilden, Kompetenzen und Techniken zu entwickeln, um diese Ideen Realität werden zu lassen und die Wissenschaft in die Praxis umzusetzen. Dies ist die Ambition der UNESCO und eines der Ziele dieser Partnerschaft mit Airbus, um die Ideen der Zukunft für alle hervorzubringen – im nachhaltigen Transport und darüber hinaus."

Neben dem Preisgeld freuen sich die Studenten nun auf den Besuch von Experten der Airbus Innovation Cell auf ihrem Campus, die dort noch in diesem Jahr eine Woche lang Workshops und Seminare abhalten werden.

Das Gewinner-Team wird auf der Luftfahrtmesse in Paris - Le Bourget am Montag 17. Juni um 15 Uhr im EADS Pavillon anzutreffen sein.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.airbus-fyi.com/

Kontakt für die Medien:

Anne Galabert
Airbus Media Relations Manager
 
Tel.: +33 (0) 5 67 19 04 48

Ansprechpartnerin für die Medien

Hannah Hayes
+44 (0)20 7861 3176
hhayes@goodrelations.co.uk

Hinweise an Redakteure

Über Fly Your Ideas – Fly Your Ideas (FYI) ist ein alle zwei Jahre ausgetragener internationaler Studentenwettbewerb, der vom weltweit führenden Flugzeughersteller Airbus organisiert wird. Der erste Wettbewerb wurde im Oktober 2008 gestartet und stellte Teams von Studenten aus der ganzen Welt vor die Herausforderung, innovative Ideen zur Gestaltung der Zukunft des Luftfahrtsektors auszuarbeiten. Seit seiner Einführung verzeichnet der Wettbewerb großen Erfolg und zog bereits Tausende von Studenten aus der ganzen Welt an. Das Besondere an Fly Your Ideas ist, dass Studenten hier die Möglichkeit haben, Teamgeist zu entwickeln, ihre Kreativität und Innovationsfähigkeit zu verstärken sowie ihre Projektmanagement- und Präsentationskompetenzen zu verbessern. Dank der engen Interaktion mit über 200 Airbus-Mitarbeitern, die als Mentoren fungieren, können die Studenten von der Airbus-Erfahrung profitieren und Einblicke in die globale Flugzeugindustrie gewinnen, auf der heute 33 Millionen Arbeitsplätze weltweit basieren und die einen wichtigen Beitrag zum internationalen Handel leistet.

Über die Auflage 2013 des Wettbewerbs: Airbus hat bei FYI 2013 Innovationen in den Mittelpunkt gestellt und Studierende dazu aufgerufen, Projektideen zu den folgenden Themen einzureichen: „Energie“, „Effizienz“, „erschwingliches Wachstum“, „Verkehrswachstum“, „Passagiererlebnis“ oder „Nachbarschaft“. Diese Themen sieht Airbus als zentrale Herausforderungen des 21. Jahrhunderts für eine umweltfreundlichere Luftfahrtindustrie.

Der Wettbewerbskalender:
- 1. Runde - September 2012 bis Dezember 2012 (einseitiges Exposé)
- 2. Runde - Januar 2013 bis April 2013 (Auswahl von 102 Teams für die nähere Beschreibung des Projekts in einem Bericht mit 5.000 Wörtern und einem kurzen Video)
- 3. Runde - Mai 2013 bis Juni 2013 (Auswahl von 5 Teams für die Präsentation ihres Projektvorschlags vor einer Jury von Airbus- und Branchenexperten für den Online-Videowettbewerb)
- Videowettbewerb – vom 13. Mai 2013 bis 3. Juni 2013
- Präsentationen der Endrundenteilnehmer – 12. Juni 2013, Toulouse
- Preisverleihung – 14. Juni 2013 am UNESCO-Hauptsitz in Paris

Endrundenteams:

  1. Team CLiMA, Royal Melbourne Institute of Technology, Australien
    Teammitglieder: 1 Studentin und 4 Studenten aus Südafrika (1x), Malta (1x), Kanada (1x), Australien (2x); belegte Studiengänge (alle in Australien): Luft- und Raumfahrttechnik (1x PhD, 4x Bachelor)
  2. Team Levar, Universität São Paulo, Brasilien
    Teammitglieder: 5 Studenten, alle aus Brasilien; belegte Studiengänge: Design; einer der Studenten absolviert ein Bachelorstudium an der Loughborough University in Großbritannien
  3. Team AVAS, SRM University, Indien
    Das Team AVAS wurde für sein Projekt ausgewählt, das Antriebsgeräusch dank der Modifizierung der Form des Abgasstrahls mittels intelligenter Werkstoffe (Formgedächtnislegierungen) zu reduzieren. Die Energie für diese Legierungen liefert elektrischer Strom, der durch thermoelektrische Materialien mit dem Triebwerk als Wärmequelle erzeugt wird.
    Teammitglieder: 1 Studentin und 2 Studenten, alle aus Indien; belegte Studiengänge (Bachelor): Luft- und Raumfahrttechnik
  4. Team Flybrid, Technische Universität Mailand, Italien
    Das Team Flybrid, Technische Universität Mailand, wurde für sein Projekt eines kombinierten Elektro-/Turboproptriebwerks als Hybridantrieb für ein Regionalflugzeug ausgewählt. Die Batterien für das System werden vorher am Boden aufgeladen, nicht im Flug.
    Teammitglieder: 5 Studenten aus Italien (3x) und Spanien (2x); gelegte Studiengänge: Luftfahrttechnik in Italien, 3x Master, 2x Bachelor; Heimatinstitut von einem der spanischen Studenten ist die Universität von Sevilla
  5. Team Embarker, Universiti Putra Malaysia, Malaysia
    Das Team Embarker wurde für sein Projekt einer autarken Flugzeugkabine ausgewählt, bei der die überschüssige Körperwärme der sitzenden Passagiere als alternative Energiequelle für den Betrieb kleinerer elektronischer Geräte in der Kabine genutzt wird.
    Teammitglieder: 4 Studenten alle aus Malaysia; belegte Studiengänge: Luft- und Raumfahrttechnik (Bachelor)
 

Downloads

Press Release

PDF

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Sie wollen mehr über die jüngsten Innovationen der EADS wissen? Das Up-Magazin bietet Ihnen Hintergrund-Artikel, Videos und interaktive Grafiken. Lesen Sie die neueste Ausgabe des Up-Magazins Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken