Zweifacher Erfolg für Astrium: ATV-4 mit Ariane 5 gestartet

06 Juni 2013

  • Doppelter Erfolg belegt erneut herausragende Zuverlässigkeit und Expertise von Astrium als Hauptauftragnehmer für Ariane 5 und ATV
  • 55. erfolgreiche Ariane 5-Start in Folge stellt mit der 20,2 Tonnen schweren Nutzlast ein Rekord auf
  • Raumfrachter „Albert Einstein“ befindet sich auf dem Weg zur ISS
  • ATV-4 wird vorrausichtlich am 15. Juni mit einer Geschwindigkeit von 28.000 km/h an die ISS andocken

Eine Ariane 5 ES hat das vierte ATV (Automated Transfer Vehicle,) „Albert Einstein“ auf dem Weg zur Internationalen Raumstation (ISS) gebracht. Der 55. erfolgreiche Ariane 5-Start in Folge vom Weltraumbahnhof Kourou (Französisch-Guayana) zeigt erneut die Zuverlässigkeit des europäischen Schwerlastträgers und mit dem Transport einer 20,2 Tonnen schweren Rekord-Nutzlast demonstriert Astrium seine Fähigkeiten, Wege für weitere Optimierungen zu finden. Astrium, Europas führendes Raumfahrtunternehmen, ist verantwortlich für die Entwicklung und Fertigung der Ariane 5 sowie Hauptauftragnehmer der Europäischen Weltraumorganisation ESA für das ATV.

„Dieser 55. erfolgreiche Ariane 5-Start in Folge ist gleichzeitig der vierte erfolgreiche Start des ATV. Astrium hat beide Systeme entwickelt und gebaut.“, sagte Alain Charmeau, CEO von Astrium Space Transportation. „Dieser doppelte Erfolg untermauert unser Know-how bei der Entwicklung und Herstellung von Transportsystemen für die bemannte Raumfahrt. Im Rahmen der Entwicklung der ATV-Technologien haben wir mit der ESA und ihren Partnern zusammen gearbeitet und dadurch sind künftige Anpassungen für bemannte Flüge zur ISS, zum Mond oder zu noch entfernteren Orten möglich. Zudem beweist der neue Rekord, dass die Ernennung von Astrium zum Hauptauftragnehmer im Ariane-5-Programm mit der entsprechenden Änderung der industriellen Arbeitsabläufe zu Verlässlichkeit und Größenkostenersparnisse führte. Diese Trümpfe kann Astrium nun auch bei der Entwicklung und Produktion der Ariane 5 ME sowie in die Studien zur industriellen Entwicklung der Ariane 6 ausspielen – beides Projekte, bei denen unsere Teams eine große Beharrlichkeit an den Tag legen.“

Nach dem Absetzen in rund 260 Kilometern Höhe wird das ATV seine vier Solargeneratoren mit einer Spannweite von 22,3 Metern sowie eine Antenne für die Kommunikation mit der ISS entfalten. Das Rendezvous-Manöver mit anschließendem automatischen Andocken an die ISS soll am 15. Juni 2013 um 13:48:14 Uhr (GMT) erfolgen. Zunächst richtet „Albert Einstein“ sein Andocksystem auf das vorgesehene russische Modul aus und nähert sich dann vorsichtig und zentimetergenau der Dockingplattform. Nach dem ersten Kontakt absolviert das ATV automatisch den Vorgang zum mechanischen und elektrischen Andocken, wobei das Frachtmodul mit der ISS verbunden wird. Nach diesem Vorgang ist das ATV ein vollwertiger und rundum funktionsfähiger Bestandteil der Raumstation.

Astrium ist seit 2003 Hauptauftragnehmer der europäischen Trägerrakete Ariane 5, eines der größten und ehrgeizigsten Raumfahrtprogramme weltweit, und steht an der Spitze eines industriellen Netzes aus über 550 Unternehmen (davon mehr als 20 Prozent KMU) in zwölf europäischen Ländern. In Übereinstimmung mit den Spezifikationen des Kunden koordiniert Astrium Space Transportation darüber hinaus die gesamte Lieferkette von der Produktion der Ausrüstungskomponenten und Raketenstufen bis hin zur kompletten Integration des Trägersystems in Französisch-Guayana. Mit der Erfahrungen und Investitionen, die das Unternehmen in nunmehr fast zehn Jahren getätigt hat, ist die Ariane 5 heute die zuverlässigste kommerzielle Trägerrakete auf dem Weltmarkt und konnte ihre Nutzlastkapazität für den geostationären Orbit um knapp eine Tonne steigern. Als Paradebeispiel für die Kompetenzen Europas ist dieses Raketensystem eigens auf den Transport schwerer Nutzlasten ausgelegt.

 
Über Astrium

Together, pioneering excellence

Astrium ist das führende europäische Unternehmen für Weltraumsysteme und -technik und die Nummer drei weltweit. Als einziges Unternehmen auf der Welt deckt Astrium die gesamte Palette von zivilen und militärischen Raumfahrtsystemen, Ausrüstungen und Dienstleistungen ab.

Im Jahr 2012 erreichte Astrium einen Umsatz von mehr als 5,8 Mrd. € und beschäftigte weltweit 18.000 Mitarbeiter.

Das Kerngeschäft gliedert sich in drei Bereiche: Astrium Space Transportation, der europäische Hauptauftragnehmer für Trägerraketen, orbitale Systeme und Weltraumexploration; Astrium Satellites, ein führender Anbieter von satellitenbasierten Systemlösungen einschließlich Satelliten, Bodensegmenten, Nutzlasten und Ausrüstungen; Astrium Services, der Partner für Weltraumdienstleistungen, liefert umfassende stationäre und mobile Lösungen für sichere und kommerzielle Satellitenkommunikation und Netzwerke sowie maßgeschneiderte Produkte und Services im Bereich Geo-Informationsdienste weltweit.

Astrium ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von EADS, einem weltweit führenden Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen mit einem Umsatz von 56,5 Mrd. € im Jahr 2012 und mehr als 140.000 Mitarbeitern. Zu EADS gehören die Divisionen Airbus, Astrium, Cassidian und Eurocopter.

Medienkontakte:

Jeremy Close
Media Relations UK
Astrium United Kingdom
 
Tel.: +44 1 438 77 3872
Gregory Gavroy
Astrium France
Media Relations France
 
Tel.: +33 (0) 1 77 75 80 32
Ralph Heinrich
Media Relations Germany
Airbus Defence and Space Germany
 
Tel.: +49 89 60 73 39 71
Fax: +49 89 60 78 53 39
Francisco Lechon
Media Relations Spain
Airbus Defence and Space Spain
 
Tel.: +34 91 5 86 37 41
Fax: +34 91 5 86 37 82
 

Downloads

Press Release

PDF

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Sie wollen mehr über die jüngsten Innovationen der EADS wissen? Das Up-Magazin bietet Ihnen Hintergrund-Artikel, Videos und interaktive Grafiken. Lesen Sie die neueste Ausgabe des Up-Magazins Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken