EADS-Unternehmen Cassidian CyberSecurity ergänzt Cyber-Sicherheitsportfolio durch Übernahme von Arkoon Network Security

Paris29 April 2013

  • Arkoon Network Security setzt in Europa Maßstäbe in den Bereichen IT-System- und Netzwerksicherheit sowie Datenschutz.
  • Nach der Übernahme von Netasq im November 2012 vollzieht Cassidian CyberSecurity mit der Akquisition von Arkoon Network Security einen weiteren strategischen Schritt in der Entwicklung des Unternehmens als einem führenden europäischen Anbieter modernster Produkte und Lösungen im Bereich Cyber-Sicherheit.

Cassidian CyberSecurity hat eine Vereinbarung zur Übernahme der Aktienmehrheit an Arkoon Network Security unterzeichnet, einem führenden europäischen Anbieter in den Bereichen IT-System- und Netzwerksicherheit sowie Datenschutz.

Die Akquisition von Arkoon Network Security ist nach der Übernahme von Netasq am 16. November 2012 ein weiterer strategischer Schritt hin zu einer Konsolidierung der europäischen Anbieter von Produkten und Lösungen im Bereich Cyber-Sicherheit. Durch diese Portfolioerweiterung kann Cassidian CyberSecurity die Sicherheit regierungseigener IT-Netzwerke, kritischer Infrastrukturen und strategischer Industrien künftig noch besser gewährleisten.

Jean-Michel Orozco, Chief Executive Officer von Cassidian CyberSecurity, erklärte: „Als globaler Anbieter im Bereich Cyber-Sicherheit müssen wir über eine umfangreiche Produkt- und Lösungspalette verfügen, um die Bedürfnisse unserer Kunden erfüllen zu können. Durch die Zusammenführung der sich ergänzenden Produktangebote von Cassidian CyberSecurity, Netasq und Arkoon Network Security haben wir ein Unternehmen mit internationaler Ausrichtung geschaffen, das zuverlässige europäische Lösungen für die Sicherheit von Informationssystemen anbietet.“

Thierry Rouquet, Vorstandsvorsitzender von Arkoon Network Security, ergänzte: „Für unsere Kunden, Partner und Mitarbeiter ist die Unterzeichnung dieser Vereinbarung eine hervorragende Nachricht, und um für Arkoon Network Security neue Chancen für den Zugang zu internationalen Märkten eröffnen.“

Die Absichtserklärung vom 26. April 2013 betrifft die Übertragung von ungefähr 83,9 % aller Arkoon Network Security-Aktien auf Cassidian CyberSecurity zu einem Preis von maximal € 3,25 pro Aktie.

Die geplante Transaktion betriftt sämtliche Aktien im Besitz der institutionellen Aktionäre, der Gründer und des Managements von Arkoon Network Security.


Die Personalvertretungen beider Unternehmen wurden bezüglich der geplanten Übernahme bereits in Kenntnis gesetzt und konsultiert. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt einiger auflösender Bedingungen, die bei derartigen Transaktionen üblich sind.

Soweit die für Mai 2013 geplante Transaktion tatsächlich erfolgt, und nach der wirksamen Übertragung der Aktien der oben aufgeführten Arkoon Network Security-Hauptaktionäre, wird Cassidian CyberSecurity unter Berücksichtigung des Wegfalls des doppelten Stimmrechts, mit dem einige Aktien ausgestattet sind, über ungefähr 83,9 % des Kapitals und der Stimmrechte des Unternehmens verfügen.

Cassidian CyberSecurity wird daher ein vereinfachtes Übernahmeangebot (OPAS) gemäß Artikel 234-2 und 235-2 des Regelwerks der französischen Börsenaufsichtsbehörde AMF (Autorité des Marchés Financiers) vorlegen. Soweit Cassidian CyberSecurity im Anschluss an das vereinfachte Übernahmeangebot mehr als 95 % der Stimmrechte und des Kapitals von Arkoon Network Security hält, wird gegebenenfalls ein Verfahren zum Ausschluss von Minderheitsaktionären durchgeführt. Im Rahmen eines solchen „Squeeze-Out-Verfahrens“ werden alle verbleibenden Arkoon Network Security-Aktien zu dem im Rahmen der Übernahme gezahlten Aktienpreis auf den Übernehmer übertragen. Für das Squeeze-Out-Verfahren ist eine Konformitätserklärung der AMF und ein unabhängiges Gutachten über die finanzielle Angemessenheit des vereinfachten Übernahmeangebots und gegebenenfalls des Squeeze-Out-Verfahrens notwendig.

Der Aufsichtsrat von Arkoon Network Security hat in diesem Zusammenhang am 24. April 2013 im Einklang mit Artikel 261-1 des Regelwerks der AMF die Firma „Paper & Audit“ als unabhängigen Experten berufen.

Arkoon Network Security hat beantragt, die Aktien des Unternehmens ab dem 26. April 2013 bis auf Weiteres vom Handel auszusetzen.


Über Cassidian CyberSecurity

Cassidian CyberSecurity, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Cassidian, ist ein Spezialist für das Marktsegment Cyber-Sicherheit in Europa und im Nahen Osten. Das Unternehmen verfügt über Standorte in Frankreich, Großbritannien und Deutschland. Der Bereich „Cyber Defence & Professional Services“ von Cassidian CyberSecurity konzentriert sich auf hochwertige professionelle Services und betreibt Security Operations Centers; der Bereich „Trusted Infrastructure“ entwickelt Kryptografie, digitales Identitätsmanagement und nationale Hochsicherheitslösungen und der Bereich „Secure Mobility“ konzentriert sich auf Services für mobile Endgeräte. Cassidian CyberSecurity übernahm im November 2012 das IT-Sicherheitsunternehmen Netasq, um das eigene Lösungsangebot zu stärken und einen europäischen Cluster für Produkte und Services im Bereich Cyber-Sicherheit zu schaffen. Cassidian CyberSecurity erwirtschaftete 2012 Umsätze in Höhe von € 80 Mio. und beschäftigt 500 Mitarbeiter. Bis zum Jahr 2017 ist eine Verdoppelung der Zahl der Beschäftigten geplant.

CASSIDIAN CYBERSECURITY – Trust the future
 

Kontakt:

Nelly Tartivel
Media Relations Manager
Airbus Defence and Space
 
Tel.: +33 1 61 38 70 60
Fax: +33 1 61 38 57 31

Über Arkoon Network Security

Als namhafter Pionier beim Schutz von IT-Infrastruktur hat Arkoon Network Security sich das Ziel gesetzt, zertifizierte Lösungen für den maßgeschneiderten Schutz von sensiblen Daten und Infrastrukturen anzubieten. Arkoon Network Security beschäftigt 80 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2012 Umsätze in Höhe von € 13 Mio.

Arkoon Network Security schützt Informationen, Kommunikation, Infrastruktur und Workstations durch eine Palette aufeinander abgestimmter Lösungen:

  • Die Software-Suite SecurityBox erfüllt die Bedürfnisse von Unternehmen im Hinblick auf Vertraulichkeit, Integrität und Authentifizierung von Daten, die im Unternehmen gespeichert oder ausgetauscht werden. Die Software gestattet außerdem die Einrichtung sicherer Arbeitsumgebungen. SecurityBox ist CC EAL3+ zertifiziert.
  • Die Anwendungen der Software-Reihe FAST360 verfügen über Fast Applicative Shield Technology (FAST). Diese von Arkoon Network Security patentierte Technologie ist in die Anwendungen nativ integriert und schützt Netzwerkinfrastrukturen und Kommunikation selbst vor den komplexesten Angriffen. FAST360 ist CC EAL3+ zertifiziert.
  • Die von SkyRecon, einer auf „Behavioural Security“ spezialisierten Arkoon Network Security-Tochtergesellschaft vertriebene Softwarelösung StormShield bietet umfassende Sicherheit für das System, die Anwendungen, die Daten und die Peripheriegeräte von Desktop-PCs, Laptops und Servern. StormShield zeichnet sich gegenüber anderen Lösungen durch seine einzigartige HIPS-Technologie aus, die eine pro-aktive Blockierung raffiniertester Angriffe ermöglicht. Diese Lösung bietet ein Höchstmaß an Sicherheit auch unter schwierigsten Bedingungen, bleibt dabei aber dem Nutzer gegenüber vollkommen transparent.

Arkoon Network Security wurde im Jahr 2000 gegründet und hat seine Unternehmenszentrale in Lyon. Das Unternehmen ist an der NYSE Alternext notiert. Es vermarktet seine Lösungen international über ein Netzwerk aus zertifizierten Partnern und Tochtergesellschaften. Zu Arkoon Network Securitys Kunden gehören zahlreiche Behörden, viele Unternehmen des Euro Stoxx 100 und tausende andere Unternehmen jeder Größe. Lösungen von Arkoon Network Security werden in mehr als 60 Ländern eingesetzt.

Arkoon Network Security wurde unter den 2.000 Mitgliedsunternehmen des „OSEO Excellence“-Netzwerks als eines der innovativsten Unternehmen ausgezeichnet.

ISIN-Kennung: FR0010481101 – ALARK – Ständige Notierung
Liquiditätsvereinbarung mit der Maklerfirma ODDO Corporate Finance.
Webseite: www.arkoon.net
 

Arkoon Network Security Ansprechpartner

Thierry Rouquet
Vorstandsvorsitzender
Tel.: +33 4 72 53 01 01

Pierre-Yves Hentzen
Verwaltungs- und Finanzdirektor
Tel.: +33 4 72 53 01 01

Amalia Naveira
Analysten/Investor Relations
Tel.: +33 4 72 18 04 92
anaveira@actus.fr

Marie-Claude Triquet
Press Relations
Tel.: +33 4 72 18 04 93
mctriquet@actus.fr
 

 

Downloads

Press Release

PDF

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Sie wollen mehr über die jüngsten Innovationen der EADS wissen? Das Up-Magazin bietet Ihnen Hintergrund-Artikel, Videos und interaktive Grafiken. Lesen Sie die neueste Ausgabe des Up-Magazins Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken