Erfolgreicher Demo-Flug eines unbemannten Hubschraubers

Mit einem Helikopter vom Typ EC145 wurde der erfolgreiche Nachweis erbracht, dass die Hubschrauber der Eurocopter-Familie bei Bedarf auch als sogenannte OPV (Optionally Piloted Vehicle) –also unbemannt– betrieben werden können. Die Maschine flog dabei, unter anderem mit Außenlast, das Profil einer typischen Beobachtungs- und Aufklärungsmission ab.

Istres (Frankreich)25 April 2013

EC145 © Copyright Eurocopter, Charles Jérôme Deulin
EC145 © Copyright Eurocopter, Charles Jérôme Deulin EC145 © Copyright Eurocopter, Charles Jérôme Deulin EC145 © Copyright Eurocopter, Charles Jérôme Deulin

Das Vorhaben wurde heute mit einem unbemannten Flug auf dem Luftwaffenstützpunkt im französischen Istres erstmals öffentlich vorgestellt. Ähnliche Flüge wurden bereits Anfang April erfolgreich durchgeführt.

Mit dem vollständigen Nachweis dieser OPV-Fähigkeit ist Eurocopter nunmehr in der Lage, seine leichten, mittelschweren und schweren Hubschrauber wahlweise von Piloten oder unbemannt fliegen zu lassen.

Jean-Brice Dumont, Chief Technical Officer bei Eurocopter, erklärte: „Dank seiner Innovationsstärke erweitert Eurocopter erneut das Einsatzspektrum von Hubschraubern. Dabei werden wir mit der erprobten OPV-Fähigkeit den besonderen Anforderungen unserer Kunden noch besser gerecht. Diese neueste Errungenschaft ist das Ergebnis unserer umfassenden Expertise bei Flugsteuerungs- und Autopilotsystemen, Mensch-Maschine-Schnittstellen sowie in den Bereichen Systemarchitektur und Integration.“

Für den heutigen unbemannten Demo-Flug wurde – wie bereits bei den vorherigen Flügen Anfang April – ein vierdimensionaler Flugplan für die Flugroute im Bordsystem gespeichert, die auf Rollbahn 15/33 am Luftwaffenstützpunkt Istres begann und auch endete. Nach dem automatischen Start passierte die EC145 mehrere programmierte Wegpunkte und ging auf halber Strecke in den Schwebeflug über, um eine Außenlast abzuladen. Anschließend begab sich die Maschine auf den Rückweg, während dem sie eine typische Beobachtungsmission durchführte und schließlich automatisch landete.

Zum Absetzen der Außenlast absolvierte der Hubschrauber einen geplanten Schwebeflug und die Bodenstation gab die Flugsteuerungsdaten zur Ausrichtung der EC145 über dem Absetzpunkt ein. Nach korrekter Positionierung von Maschine und Außenlast übermittelte die Bodenkontrolle dann das Signal zum Absetzen. Die Fähigkeit zum OPV-Einsatz wurde im Rahmen eines eigenfinanzierten Programms unter Leitung eines Teams am Eurocopterstandort Donauwörth entwickelt. Dort fanden auch die ersten Flugerprobungen statt, bei denen anfangs noch ein Pilot zur Beobachtung an Bord der EC145 war, gefolgt von weiteren bemannten sowie zwei unbemannten Testflügen in Istres.

Der Demonstrator vom Typ EC145 ist ein zu Prüfzwecken eingesetzter Eurocopter- Hubschrauber mit einem verbessertem Vier-Achsen-Dual-Duplex-Autopiloten (AFCS, Automatic Flight Control System) sowie modernsten Navigationssystemen. Darüber hinaus befindet sich in der Kabine hinter den Pilotensitzen ein als „Plug-in“ zuschaltbares OPV-Avionik-Rack, in dem die Subsysteme für den Datenlink enthalten sind.

Onboard-Kameras stellten der Bodenstation während der unbemannten EC145-Flüge zudem die erforderlichen Übersichtsbilder zur Verfügung. An der Hubschrauberaußenseite wurde zudem eine Kamera mit kardanischer Aufhängung für Wärmebild- und Tageslichtaufnahmen angebracht.

Das OPV-System von Eurocopter ist so ausgelegt, dass die vierdimensionalen Flugpläne von der Bodenstation über einen Datenlink in den Hubschrauber eingespeist werden können. Für den Fall größerer Beschädigungen ist das System zudem in der Lage, automatisch vom Schwebeflug zur Landung anzusetzen.

Verfolgen Sie das Ereignis auch auf http://press.eurocopter.com/en/gallery/aflight

Über Eurocopter

Eurocopter, ein deutsch-französisch-spanischer Konzern, wurde 1992 gegründet und ist ein Geschäftsbereich der EADS. Diese wiederum ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Luft- und Raumfahrt, der Sicherheit- und Verteidigung sowie dazugehörigen Dienstleistungen. Die Eurocopter-Gruppe beschäftigt weltweit rund 22.000 Mitarbeiter. 2012 konnte das Unternehmen mit einem Umsatz von 6,3 Milliarden EUR, einem Auftragseingang über 469 neue Hubschrauber und einem Marktanteil von 44 Prozent am zivilen und halbstaatlichen Markt seine Position als Nummer Eins im weltweiten Hubschraubermarkt abermals behaupten. In Summe bilden Eurocopters Produkte 33 Prozent des weltweiten zivilen und halbstaatlichen Hubschrauberbestands. Eurocopters globale Präsenz unterstützen Tochtergesellschaften und Holdings in 21 Ländern. Mehr als 2.900 Kunden des Unternehmens profitieren von einem dichten Netz an Service- und Schulungszentren, Vertriebspartnern und zugelassenen Vertragshändlern. Gegenwärtig sind mehr als 11.780 Eurocopter-Hubschrauber in 148 Ländern im Einsatz. Als Hersteller des weltweit größten Portfolios ziviler- und militärischer Hubschrauber stellt Eurocopter höchste Sicherheitsansprüche an seine Produkte.
 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Stéphane CHERY
Head of International Media Relations
Airbus Helicopters
 
Tel.: +33 4 42 85 60 51
Fax: +33 4 42 85 89 70
Pascale Fleury
Media Relations France, Eastern and Central Europe, Middle East & Africa
Airbus Helicopters
 
Tel.: +33 4 42 85 62 38
Fax: +33 4 42 85 89 70
Cell: +33 6 32 54 05 02
Gloria Illas
Media Relations Latin America & Southern Europe
Airbus Helicopters
 
Tel.: +33 4 42 85 58 89
Fax: +33 4 42 85 89 70
Christoph Müller
Head of Communications, Airbus Helicopters Germany
Airbus Helicopters
 
Tel.: +49 906 71 57 39
Fax: +49 906 71 39 39
Priscilla Yip
External Communications Asia Pacific
Airbus Helicopters
 
Tel.: + 65 6 59 27 217
Fax: + 65 6 65 90 872
 

Downloads

Press Release

PDF

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Sie wollen mehr über die jüngsten Innovationen der EADS wissen? Das Up-Magazin bietet Ihnen Hintergrund-Artikel, Videos und interaktive Grafiken. Lesen Sie die neueste Ausgabe des Up-Magazins Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken