Eurocopter, Turbomeca und WZL 1 vereinbaren Einrichtung zweier Montagelinien für polnische Militärhubschrauber

Eurocopter und Turbomeca (Safran) gaben heute die Unterzeichnung verschiedener Kooperationsabkommen mit Wojskowe Zakłady Lotnicze 1 (WZL 1) bekannt. Die Abkommen sehen unter anderem die Einrichtung zweier Montagelinien in Polen zur Fertigung der EC725 sowie ihrer Makila-2-Wellentriebwerke im Rahmen der derzeitigen Ausschreibung des Landes für 70 neue Mehrzweckhubschrauber vor.

Łódź, Polen04 April 2013

Eurocopter, Turbomeca und WZL 1 vereinbaren Einrichtung zweier Montagelinien für polnische Militärhubschrauber (Ref. IMG-2250, © Copyright Eurocopter, Darius Chomka).
Eurocopter, Turbomeca und WZL 1 vereinbaren Einrichtung zweier Montagelinien für polnische Militärhubschrauber (Ref. IMG-2250, © Copyright Eurocopter, Darius Chomka).

Die Vereinbarung bündelt die Kapazitäten des Hubschrauberherstellers Eurocopter, des Triebwerkherstellers Turbomeca und des Wartungsspezialisten WZL 1, um in Polen ein umfangreiches Produktions- und Dienstleistungsspektrum bereitzustellen. Dieses umfasst auch die Schulung ortsansässiger Arbeiter sowie zahlreiche Wartungs-, Reparatur- und Überholungsservices (Maintenance, Repair and Overhaul, MRO), die weit über die eigentliche Vertragsdauer hinausgehen und eventuell Gegenstand künftiger Exportabkommen sein werden.

Die Kooperation basiert auf dem langfristigen Ansatz von Eurocopter und seiner Muttergesellschaft EADS, gemeinsam das Potenzial des Landes im Bereich Luftfahrt auszuweiten. Die langjährige Strategie, die 2001 mit der Eingliederung von PZL Warsawa- Okecie – dem ältesten Luftfahrzeughersteller Polens – in den Konzern ihren Anfang nahm, erfährt Rückenwind durch die Auslieferung von über 50 Eurocopter-Hubschraubern an polnische Betreiber. Darunter zählen auch die 23 EC135 für die staatliche Luftrettung LPR (Lotnicze Pogotowie Ratunkowe) im Rahmen der Modernisierung des landesweiten Rettungsdienstnetzes, das damit zu einem der modernsten in Europa wurde. Diese Partnerschaft hat neue Maßstäbe gesetzt bei der Umstellung der Flotten staatlicher Betreiber von Hubschraubern aus der Sowjetzeit auf moderne westliche Maschinen.

Olivier Lambert, Senior Vice President for Sales and Customer Relations bei Eurocopter, sagte: „Als weltweit führender Hubschrauberhersteller wird Eurocopter mit seiner EC725, die ihre Zuverlässigkeit und Effizienz im Gefechtsfeld schon oft bewiesen hat, die beste Lösung für Polens Missionsanforderungen bereitstellen. Wir können nun mit einzigartigem industriellem Engagement aufwarten, das die nachweislich erfolgreiche Zusammenarbeit mit Herstellern und Betreibern rund um den Globus fortschreibt. Darüber hinaus bedeutet die Kooperation einen weiteren Schritt beim Ausbau der Verteidigungsindustrie Europas.“

Maxime Faribault, Vice President of Airframers Sales bei Turbomeca, fügte hinzu: „Turbomecas Kooperationsstrategie stützt sich auf das Makila-Triebwerk, das sich unter rauen Einsatzbedingungen bewährt hat, sowie auf unsere umfassenden Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen. Wir sind überzeugt, mit der starken Einbindung von WZL 1 bei der Herstellung der Triebwerke und der MRO-Unterstützung dieses Dienstleisters eine langfristige erfolgreiche Partnerschaft aufbauen zu können auf der Grundlage modernster Technologien und des Austauschs von Fachwissen und Know-how.“

Jan Piętowski, President von WZL 1, ergänzte: „Unsere Strategie besteht im Ausbau unserer Geschäftstätigkeiten in der Luftfahrt, vornehmlich im Bereich nationale Sicherheit und Verteidigung, wobei eine unserer Prioritäten auf der Einrichtung eines neuen, großangelegten Produktions- und MRO-Zentrums für Hubschrauber liegt. Mit dem heute und hier gemeinsam mit Eurocopter unterzeichneten Kooperationsabkommen festigen wir diese Strategie und machen einen entscheidenden Schritt für unsere Zukunft. Zudem ergeben sich durch diese Zusammenarbeit auch für andere Unternehmen der Region um ?ód? zahlreiche Möglichkeiten.“

Die EC725 ist ein moderner Mehrzweckhubschrauber der 11-Tonnen-Klasse, der für bewaffnete Einsätze, Truppentransporte, Rettungsmissionen sowie logistische Unterstützung konzipiert wurde. Die Maschine, die neben der Crew noch 29 weitere Passagiere aufnehmen kann, ist mit einem fünfblättrigen Hauptrotor sowie neuesten Systemen einschließlich einer innovativen Avionik ausgerüstet. Sie verfügt über beeindruckende Treibstoffreserven für 5,5 Flugstunden.

Zu den Kunden der EC725, die sich weltweit bei Streitkräften größter Beliebtheit erfreut, gehören Frankreich, Brasilien, Mexiko, Malaysia, Indonesien und Thailand. Ihre Fähigkeiten stellte die Maschine bereits bei Kampfeinsätzen des französischen Militärs in Afghanistan sowie bei der Unterstützung Frankreichs im Rahmen der NATO-Operationen in Libyen und im Einsatz in Mali unter Beweis. Die EC725 wird für anspruchsvollste Missionen herangezogen und ist auf dem heutigen Markt der einzige moderne schwere kampferprobte Mehrzweckhubschrauber mit nur einem Basismodell.

Über Eurocopter

Eurocopter, ein deutsch-französisch-spanischer Konzern, wurde 1992 gegründet und ist ein Geschäftsbereich der EADS. Diese wiederum ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Luft- und Raumfahrt, der Sicherheit- und Verteidigung sowie dazugehörigen Dienstleistungen. Die Eurocopter-Gruppe beschäftigt weltweit rund 22.000 Mitarbeiter. 2012 konnte das Unternehmen mit einem Umsatz von 6,3 Milliarden EUR, einem Auftragseingang über 469 neue Hubschrauber und einem Marktanteil von 44 Prozent am zivilen und halbstaatlichen Markt seine Position als Nummer Eins im weltweiten Hubschraubermarkt abermals behaupten. Mehr als 2.900 Kunden des Unternehmens profitieren von einem dichten Netz an Service- und Schulungszentren, Vertriebspartnern und zugelassenen Vertragshändlern. Gegenwärtig sind mehr als 11.780 Eurocopter-Hubschrauber in 148 Ländern im Einsatz.

Über Turbomeca

Turbomeca (Safran), führender Hersteller von Hubschraubertriebwerken, hat seit seiner Gründung rund 70.000 unternehmensintern entwickelte Turbinen gefertigt. Mit seinen 17 Standorten, 28 zugelassenen Wartungszentren, 18 Reparatur- und Überholungszentren sowie 90 Technikern und Supportmitarbeitern im Außendienst stellt der Anbieter seinen 2.500 Kunden in 155 Ländern nicht nur die weltweit umfangreichste Triebwerkspalette bereit, sondern sorgt darüber hinaus für größtmögliche Servicenähe. Die Turbomeca-Tochter Microturbo ist Europas führender Hersteller von Strahltriebwerken für Lenkflugkörper, Drohnen und Hilfsturbinen (weitere Informationen unter www.turbomeca.com und www.safran-group.com). Turbomeca gehört zur Safran-Gruppe, die in Polen seit 2001 über ihre Tochtergesellschaft Hispano-Suiza präsent ist. Deren Niederlassung im polnischen S?dziszów fertigt mit ihren über 500 Mitarbeitern Antriebselemente, Gehäuse und andere Komponenten für Flugzeug- und Hubschraubertriebwerke und montiert zudem Antriebe.

Über Wojskowe Zakłady Lotnicze 1 (WZL 1)

Wojskowe Zakłady Lotnicze No. 1 Spółka Akcyjna wurde vor über 68 Jahren gegründet und gehört heute dank seiner außergewöhnlichen Leistungen – insbesondere im Bereich Wartung, Überholung und Modernisierung von Mi-2-, Mi-8-, Mi-14-, Mi-17- und Mi-24-Hubschraubern sowie bei der Überholung von SO-3/W- und TW3-117-Triebwerken bzw. weiteren Flugzeug- und Hubschrauberausrüstungen – zu den führenden Luftfahrtunternehmen Europas. Darüber hinaus umfassen die Geschäftstätigkeiten von WZL 1 Präzisionsvermessungen von Turbinentriebwerkselementen, die Aufbringung von Korrosionsschutzbeschichtungen, Werkstoffprüfungen, Boroskopie-Untersuchungen, CNC-Fräsen, die Lackierung von Flugzeugen und Hubschraubern, die Fertigung von Kabelbäumen, Gasschmelz- und Lichtbogenschweißarbeiten, Standardwärmebehandlungen sowie Schweiß- und Messtechnikdienste. Weitere Informationen unter www.wzl1.mil.pl.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Stéphane CHERY
Head of International Media Relations
Airbus Helicopters
 
Tel.: +33 4 42 85 60 51
Fax: +33 4 42 85 89 70
Pascale Fleury
Media Relations France, Eastern and Central Europe, Middle East & Africa
Airbus Helicopters
 
Tel.: +33 4 42 85 62 38
Fax: +33 4 42 85 89 70
Cell: +33 6 32 54 05 02
Gloria Illas
Media Relations Latin America & Southern Europe
Airbus Helicopters
 
Tel.: +33 4 42 85 58 89
Fax: +33 4 42 85 89 70
Christoph Müller
Head of Communications, Airbus Helicopters Germany
Airbus Helicopters
 
Tel.: +49 906 71 57 39
Fax: +49 906 71 39 39
Priscilla Yip
External Communications Asia Pacific
Airbus Helicopters
 
Tel.: + 65 6 59 27 217
Fax: + 65 6 65 90 872

Turbomeca:

Bettina FREY
VP, Communications
Tel: +33(0)5 59 90 96 23
Bettina.frey@turbomeca.fr

Chantal REISS
External Communications Manager
Tel: +33 (0)5 59 90 96 40
chantal.reiss@turbomeca.fr

WZL:

Rafał Jastrząbek
Director of Trade Department
Tel: +48 42 681 55 60/64 w. 225
handlowy@wzl1.mil.pl

Agnieszka Tiele-Kłos
Specialist, Import and Advertising
Tel. +48 42 681 55 60/64 w. 210
projekt@wzl1.mil.pl

 

Downloads

Press Release

PDF

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Sie wollen mehr über die jüngsten Innovationen der EADS wissen? Das Up-Magazin bietet Ihnen Hintergrund-Artikel, Videos und interaktive Grafiken. Lesen Sie die neueste Ausgabe des Up-Magazins Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken