Airbus A330 wird Flaggschiff der nationalen Fluggesellschaft Fidschis

Komfort, Effizienz und Zuverlässigkeit der A330 stellen die Weichen für den neuen Markenauftritt von Air Pacific als Fiji Airways

Blagnac15 März 2013

Air Pacific, die nationale Fluggesellschaft der Fidschi-Inseln, hat ihren neuen Markenauftritt als „Fiji Airways“ bei der Auslieferung ihres ersten neuen Airbus A330-200 offiziell vorgestellt. Das Flugzeug wird den kommerziellen Flugbetrieb bereits am 2. April aufnehmen, während die Airline formell erst im Juni unter „Fiji Airways“ firmieren wird. Das Flugzeug wurde von Nick Caine, dem CFO von Air Pacific, im Airbus-Auslieferungszentrum in Toulouse, offiziell in Empfang genommen. (c) Airbus Air Pacific, die nationale Fluggesellschaft der Fidschi-Inseln, hat ihren neuen Markenauftritt als „Fiji Airways“ bei der Auslieferung ihres ersten neuen Airbus A330-200 offiziell vorgestellt. Das Flugzeug wird den kommerziellen Flugbetrieb bereits am 2. April aufnehmen, während die Airline formell erst im Juni unter „Fiji Airways“ firmieren wird. Das Flugzeug wurde von Nick Caine, dem CFO von Air Pacific, im Airbus-Auslieferungszentrum in Toulouse, offiziell in Empfang genommen. (c) Airbus Air Pacific, die nationale Fluggesellschaft der Fidschi-Inseln, hat ihren neuen Markenauftritt als „Fiji Airways“ bei der Auslieferung ihres ersten neuen Airbus A330-200 offiziell vorgestellt. Das Flugzeug wird den kommerziellen Flugbetrieb bereits am 2. April aufnehmen, während die Airline formell erst im Juni unter „Fiji Airways“ firmieren wird. Das Flugzeug wurde von Nick Caine, dem CFO von Air Pacific, im Airbus-Auslieferungszentrum in Toulouse, offiziell in Empfang genommen. (c) Airbus Air Pacific, die nationale Fluggesellschaft der Fidschi-Inseln, hat ihren neuen Markenauftritt als „Fiji Airways“ bei der Auslieferung ihres ersten neuen Airbus A330-200 offiziell vorgestellt. Das Flugzeug wird den kommerziellen Flugbetrieb bereits am 2. April aufnehmen, während die Airline formell erst im Juni unter „Fiji Airways“ firmieren wird. Das Flugzeug wurde von Nick Caine, dem CFO von Air Pacific, im Airbus-Auslieferungszentrum in Toulouse, offiziell in Empfang genommen. (c) Airbus Air Pacific, die nationale Fluggesellschaft der Fidschi-Inseln, hat ihren neuen Markenauftritt als „Fiji Airways“ bei der Auslieferung ihres ersten neuen Airbus A330-200 offiziell vorgestellt. Das Flugzeug wird den kommerziellen Flugbetrieb bereits am 2. April aufnehmen, während die Airline formell erst im Juni unter „Fiji Airways“ firmieren wird. Das Flugzeug wurde von Nick Caine, dem CFO von Air Pacific, im Airbus-Auslieferungszentrum in Toulouse, offiziell in Empfang genommen. (c) Airbus Air Pacific, die nationale Fluggesellschaft der Fidschi-Inseln, hat ihren neuen Markenauftritt als „Fiji Airways“ bei der Auslieferung ihres ersten neuen Airbus A330-200 offiziell vorgestellt. Das Flugzeug wird den kommerziellen Flugbetrieb bereits am 2. April aufnehmen, während die Airline formell erst im Juni unter „Fiji Airways“ firmieren wird. Das Flugzeug wurde von Nick Caine, dem CFO von Air Pacific, im Airbus-Auslieferungszentrum in Toulouse, offiziell in Empfang genommen. (c) Airbus

Air Pacific, die nationale Fluggesellschaft der Fidschi-Inseln, hat ihren neuen Markenauftritt als „Fiji Airways“ bei der Auslieferung ihres ersten neuen Airbus A330-200 offiziell vorgestellt. Das Flugzeug wird den kommerziellen Flugbetrieb bereits am 2. April aufnehmen, während die Airline formell erst im Juni unter „Fiji Airways“ firmieren wird. Das Flugzeug wurde von Nick Caine, dem CFO von Air Pacific, im Airbus-Auslieferungszentrum in Toulouse, offiziell in Empfang genommen.

Das Flugzeug ist das erste in der markanten neuen Bemalung von Fiji Airways mit den traditionellen fidschianischen Symbolen der Begrüßung, Begleitung und Verbundenheit der Bewohner mit ihren Inseln. Die Bemalung wurde von der berühmten fidschianischen Masi-Künstlerin Makereta Matemosi entworfen.

Das ausgelieferte Flugzeug ist das erste von insgesamt drei neuen, treibstoffeffizienten A330-200, die im Jahr 2011 als Nachfolger für die B747 und B767 von Air Pacific bestellt wurden.

„Wir sind entschlossen, uns als bevorzugte Airline im südpazifischen Raum zu positionieren. Die markante Bemalung der A330 bringt die Wärme und Gastfreundschaft unserer Heimat zum Ausdruck. Unsere Passagiere werden bei der Aufnahme des kommerziellen Flugdienstes der A330 im April überragenden Komfort in unseren modernen Kabinen erleben und von noch besseren Angeboten und Produkten profitieren, wenn wir im Juni unter „Fiji Airways“ firmieren. Die A330 ist das treibstoffeffizienteste Flugzeug in dieser Klasse. Sie ermöglicht uns die Optimierung unseres Netzes, die Modernisierung unserer Flotte und die Sicherung zukünftiger Wachstumspotenziale“, sagte Dave Pflieger, Managing Director und CEO von Air Pacific.

„Wir freuen uns sehr, dass die Airline den Airbus A330 als „Leinwand“ für ihren neuen Markenauftritt als „Fiji Airways“ gewählt hat“, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. „Die A330 bietet die höchste Wirtschaftlichkeit im Betrieb und die luxuriöseste Kabine unter allen Flugzeugen in dieser Kategorie und wird Fiji Airways gute Dienste bei der Verwirklichung ihrer ehrgeizigen Wachstumspläne leisten.“

Airbus ist ein führender Flugzeughersteller mit der modernsten und umfassendsten Familie von Verkehrsflugzeugen auf dem Markt. Airbus-Flugzeuge decken die gesamte Kapazitätspalette von 100 bis weit über 500 Sitzen ab.

Die Airbus A330-Familie umfasst neben Passagierflugzeugen mit 250 bis 300 Sitzen auch Frachtermodelle, VIP- und militärische Varianten (Transporter und Tanker). Airbus hat bereits über 1.200 Bestellungen für die A330-Familie verbucht. Rund 900 Flugzeuge dieser Familie fliegen bei etwa 90 Betreibern weltweit. Die A330-Familie zeichnet sich seit der Indienststellung der ursprünglichen Version A330-300 durch ihre überaus hohe Wirtschaftlichkeit aus. Dank der Einführung zahlreicher Produktverbesserungen ist sie auch weiterhin das wirtschaftlichste und leistungsfähigste Flugzeug in dieser Klasse und verzeichnet heute eine durchschnittliche Abflugzuverlässigkeit von mindestens 99 Prozent.

Kontakte für die Medien

Justin Dubon
Head of Global News
 
Tel.: +33 5 61 93 31 99
Ted Porter
 
Tel.: +618 418 468 269
 

Downloads

Press Release

PDF

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Sie wollen mehr über die jüngsten Innovationen der EADS wissen? Das Up-Magazin bietet Ihnen Hintergrund-Artikel, Videos und interaktive Grafiken. Lesen Sie die neueste Ausgabe des Up-Magazins Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken