Cassidian übergibt in Manching den 100. Eurofighter an die Luftwaffe

Manching28 Februar 2013

  • Der Eurofighter ist das modernste derzeit verfügbare Kampflugzeug der Welt
  • Luftwaffeninspekteur Müllner: "Eurofighter bildet das Rückgrat der Luftstreitkräfte"
  • Sieben Nationen nutzen den Eurofighter weltweit
Von links nach rechts: Bernhard Gerwert, CEO von Cassidian; Generalleutnant Karl Müllner, Inspekteur der Luftwaffe (c) Cassidian Von links nach rechts: Bernhard Gerwert, CEO von Cassidian; Generalleutnant Karl Müllner, Inspekteur der Luftwaffe (c) Cassidian Cassidian hat heute im militärischen Luftfahrtzentrum in Manching den 100. Eurofighter an die Luftwaffe übergeben. Die Jubiläumsmaschine mit der Kennung 31x00 startete am Nachmittag zu ihrem Überführungsflug zum Jagdbombergeschwader 31 Boelke in Nörvenich. (c) Cassidian Cassidian hat heute im militärischen Luftfahrtzentrum in Manching den 100. Eurofighter an die Luftwaffe übergeben. Die Jubiläumsmaschine mit der Kennung 31x00 startete am Nachmittag zu ihrem Überführungsflug zum Jagdbombergeschwader 31 Boelke in Nörvenich. (c) Cassidian Cassidian hat heute im militärischen Luftfahrtzentrum in Manching den 100. Eurofighter an die Luftwaffe übergeben. Die Jubiläumsmaschine mit der Kennung 31x00 startete am Nachmittag zu ihrem Überführungsflug zum Jagdbombergeschwader 31 Boelke in Nörvenich. (c) Cassidian Cassidian hat heute im militärischen Luftfahrtzentrum in Manching den 100. Eurofighter an die Luftwaffe übergeben. Die Jubiläumsmaschine mit der Kennung 31x00 startete am Nachmittag zu ihrem Überführungsflug zum Jagdbombergeschwader 31 Boelke in Nörvenich. (c) Cassidian

Cassidian hat heute im militärischen Luftfahrtzentrum in Manching den 100. Eurofighter an die Luftwaffe übergeben. Die Jubiläumsmaschine mit der Kennung 31x00 startete am Nachmittag zu ihrem Überführungsflug zum Jagdbombergeschwader 31 Boelke in Nörvenich. In Anwesenheit zahlreicher Gäste aus Politik, Behörden, Bundeswehr und Industrie unterstrich Bernhard Gerwert, CEO von Cassidian, die Bedeutung dieses Meilensteins für das Unternehmen: "Das Eurofighter-Programm ist und bleibt eine der wesentlichen Säulen des Geschäftes von Cassidian. Eurofighter ist das größte europäische Hochtechnologie-Programm und heute das modernste Mehrzweck-Kampfflugzeug auf dem Markt. Gemeinsam mit der Luftwaffe können wir mit Stolz darauf blicken, dass dieses Programm stabil und erfolgreich läuft".

Generalleutnant Karl Müllner, Inspekteur der Luftwaffe, sagte: "Durch seine Interoperabilität, Modularität und sein Aufwuchspotential ist das mehrrollenfähige Waffensystem Eurofighter heute und bleibt gerade im Zuge der Neuausrichtung der Streitkräfte zukünftig das Rückgrat der Kampfflugzeugflotte unserer Luftwaffe".

Den ersten Eurofighter erhielt die Luftwaffe von Cassidian Anfang 2003. Seit 2004 ist das Kampfflugzeug in Deutschland eingeführt und hat bisher mehr als 30.000 Flugstunden unfallfrei absolviert. Aktuell ist der Eurofighter beim Jagdgeschwader 73 "Steinhoff" in Laage, dem Jagdgeschwader 74 in Neuburg und beim Jagdbombergeschwader 31 "Boelcke" in Nörvenich im Einsatz.

Der Eurofighter ist das modernste und leistungsfähigste Mehrrollen-Kampfflugzeug, das zurzeit auf dem Weltmarkt verfügbar ist. Bisher haben sieben Nationen (Deutschland, Großbritannien, Italien, Spanien, Österreich, Saudi-Arabien und Oman) den Eurofighter beschafft. Zurzeit werden die Flugzeuge weltweit von 20 operativen Einheiten betrieben. Die Eurofighter-Flotte hat bis heute weltweit mehr als 160.000 Flugstunden absolviert. Damit ist das Flugzeug das sicherste und eines der zuverlässigsten Kampfflugzeuge im Einsatz.

Mit 719 Flugzeugen unter Vertrag, 571 Bestellungen und bereits 355 Auslieferungen ist der Eurofighter das derzeit größte militärische Beschaffungsprogramm in Europa und stärkt mit seiner Hochtechnologie die Position der europäischen Luftfahrtindustrie im internationalen Wettbewerb. Das Programm sichert mehr als 100.000 Arbeitsplätze in 400 Unternehmen. Die Eurofighter Jagdflugzeug GmbH leitet das Programm im Auftrag der Eurofighter-Partnerfirmen Alenia Aermacchi/Finmeccanica, BAE Systems sowie Cassidian in Deutschland und Spanien.

Über CASSIDIAN

Cassidian, eine Division des EADS-Konzerns, ist einer der weltweit größten Anbieter globaler Sicherheitslösungen und -systeme, der zivile und militärische Kunden als Systemintegrator und Lieferant wertschöpfender Produkte und Dienstleistungen unterstützt. Hierzu zählen Flugsysteme (Flugzeuge und unbemannte Plattformen), boden- und schiffsgestützte sowie teilstreitkräfteübergreifende Systeme, Aufklärung und Überwachung, Cybersecurity, sichere Kommunikation, Testsysteme, Flugkörper, Dienstleistungen und Supportlösungen. Im Jahr 2012 erwirtschaftete Cassidian mit rund 23.000 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von € 5,7 Milliarden. EADS ist ein weltweit führendes Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen mit einem Umsatz von € 56,5 Mrd. im Jahr 2012 und über 140.000 Mitarbeitern. Zu EADS gehören die Divisionen Airbus, Astrium, Cassidian und Eurocopter.

CASSIDIAN – Defending World Security

Kontakt:

Claas Belling
Media Relations Manager
Airbus Defence and Space
 
Tel.: +49 (0)8459 81-8 04 82
 

Downloads

Press Release

PDF

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Sie wollen mehr über die jüngsten Innovationen der EADS wissen? Das Up-Magazin bietet Ihnen Hintergrund-Artikel, Videos und interaktive Grafiken. Lesen Sie die neueste Ausgabe des Up-Magazins Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken