Eurocopter expandiert in Mexiko mit der Eröffnung eines Fertigungszentrums für High-Tech-Flugzeugkomponenten

Mit der heutigen Eröffnung einer neuen Produktionsstätte in Mexiko hat Eurocopter seine weltweite industrielle Präsenz weiter ausgebaut. Das Kompetenzzentrum in Querétaro wird High-Tech-Strukturkomponenten aus Metall für Hubschrauber und Flugzeuge fertigen. Der mexikanische Präsident Enrique Peña Nieto nahm mit weiteren hohen Regierungsmitgliedern, lokalen Funktionären und Eurocopter-Vertretern an der Eröffnungsfeier teil.

Querétaro, Mexiko14 Februar 2013

Mit der heutigen Eröffnung einer neuen Produktionsstätte in Mexiko hat Eurocopter seine weltweite industrielle Präsenz weiter ausgebaut. Das Kompetenzzentrum in Querétaro wird High-Tech-Strukturkomponenten aus Metall für Hubschrauber und Flugzeuge fertigen. Der mexikanische Präsident Enrique Peña Nieto nahm mit weiteren hohen Regierungsmitgliedern, lokalen Funktionären und Eurocopter-Vertretern an der Eröffnungsfeier teil. © Copyright Eurocopter Mit der heutigen Eröffnung einer neuen Produktionsstätte in Mexiko hat Eurocopter seine weltweite industrielle Präsenz weiter ausgebaut. Das Kompetenzzentrum in Querétaro wird High-Tech-Strukturkomponenten aus Metall für Hubschrauber und Flugzeuge fertigen. Der mexikanische Präsident Enrique Peña Nieto nahm mit weiteren hohen Regierungsmitgliedern, lokalen Funktionären und Eurocopter-Vertretern an der Eröffnungsfeier teil. © Copyright Eurocopter

Das Werk im Aerotech Industrial Park neben dem internationalen Flughafen von Querétaro hat eine Fläche von 12.000 m2 und wird künftig alleiniger Hersteller der Heckausleger für Eurocopter- Hubschrauber des Typs AS350 Ecureuil sein. Darüber hinaus sollen dort Strukturen für die Passagiertüren von Airbus-Flugzeugen produziert werden. Der Standort umfasst außerdem ein kürzlich eröffnetes Wartungszentrum auf einer Fläche von 1.000 m2 speziell für die Ecureuil- Familie. Hier werden Eurocopter-Kunden aus der Region betreut, die diese Hubschraubermodelle betreiben.

„Eurocopter unterstreicht mit der heutigen Werkseinweihung seine Strategie der Kundennähe in wichtigen Regionen sowie den Aufbau von Fertigungskapazitäten an Orten, wo die technische und industrielle Infrastruktur eine wertschöpfende Produktion ermöglicht“, erklärte Eurocopter- CEO Dr. Lutz Bertling bei der Eröffnungszeremonie. „Gleichzeitig feiern wir das 30. Gründungsjubiläum unserer Tochtergesellschaft Eurocopter de México, die unsere fast 50-jährige Präsenz im Land fortführt.“

Gerardo Ruiz Esparza, Mexikos Minister für Verkehr und Kommunikation, Idelfonso Guajardo Villareal, Wirtschaftsminister, Claudia Ruiz Massieu Salinas, Tourismusministerin, und José E. Calzada Rovirosa, Gouverneur des mexikanischen Bundesstaates Querétaro, zählten bei der Eröffnung des Werks ebenfalls zu den Ehrengästen.

„Eurocopter setzt großes Vertrauen in Mexiko, denn Querétaro wird als weltweit einzige Produktionsstätte des Unternehmens die alleinige Herstellungsverantwortung für die dort gefertigten Komponenten tragen“, sagte Serge Durand, CEO von Eurocopter de México. „Damit wird der neue Standort zentraler Bestandteil der globalen Lieferkette von Eurocopter.“ Der Bau des Fertigungszentrums Querétaro hat Anfang 2012 begonnen. Mitarbeiter dafür wurden bereits im Laufe des Jahres eingestellt und ausgebildet. Insgesamt schafft Eurocopter an diesem Standort rund 200 Arbeitsplätze für hochqualifizierte Fachkräfte. Das Werk kann so in seiner ersten Betriebsphase 200.000 Produktionsstunden pro Jahr erreichen.

Eurocopters Präsenz auf dem mexikanischen Markt geht bis ins Jahr 1964 zurück. Damals wurden die ersten Alouette-Hubschrauber an die Luftwaffe des Landes sowie an die Flugstaffel des Präsidenten geliefert. Das Wachstum des Unternehmens und seine Strategie, regionale Ressourcen für Vertrieb, Wartung, technischen Service, Kundendienst und Training zu entwickeln, führten 1982 zur Gründung der Tochtergesellschaft Eurocopter de México. Heute stehen bei Betreibern im Verantwortungsbereich von Eurocopter de México – der sich über Mexiko, Mittelamerika, die Karibik und den Norden Südamerikas erstreckt – mehr als 450 Eurocopter-Hubschrauber in Dienst: Zur Flotte zählen Maschinen vom Typ AS350 B3, die für Arbeitsflüge, öffentliche Aufgaben und den Transport von Privatpersonen eingesetzt werden; EC145 für Missionen der Öl- und Gasindustrie; Modelle der Dauphin-Familie für Privattransporte und Aufgaben im Öl- und Gas-Sektor sowie EC725/EC225, die bei Luft- und Seestreitkräften oder anderen staatlichen Institutionen zum Einsatz kommen.

Darüber hinaus fliegt seit den 1960er Jahren jeder Präsident Mexikos mit Hubschraubern aus dem Hause Eurocopter, die von seiner Flugstaffel (Grupo Aéreo de Transportes Presidenciales) betrieben werden.

Über Eurocopter

Eurocopter, ein deutsch-französisch-spanischer Konzern, wurde 1992 gegründet und ist ein Geschäftsbereich der EADS. Diese wiederum ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Luft- und Raumfahrt, der Sicherheit und Verteidigung sowie dazugehörigen Dienstleistungen. Die Eurocopter-Gruppe beschäftigt rund 22.000 Mitarbeiter. 2012 konnte das Unternehmen mit einem Umsatz von 6,3 Milliarden Euro, einem Auftragseingang von über 469 neuen Hubschraubern und einem Marktanteil von 44 Prozent am zivilen und halbstaatlichen Markt seine Position als Nummer Eins im weltweiten Hubschraubermarkt abermals behaupten. In Summe bilden Eurocopters Produkte 33 Prozent des weltweiten zivilen und halbstaatlichen Hubschrauberbestands. Eurocopters globale Präsenz unterstützen Tochtergesellschaften und Holdings in 21 Ländern. Mehr als 2.900 Kunden des Unternehmens profitieren von einem dichten Netz an Service- und Schulungszentren, Vertriebspartnern und zugelassenen Vertragshändlern. Gegenwärtig sind mehr als 11.780 Eurocopter-Hubschrauber in 148 Ländern im Einsatz. Als Hersteller des weltweit größten Portfolios ziviler und militärischer Hubschrauber stellt Eurocopter höchste Sicherheitsansprüche an seine Produkte.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Stéphane CHERY
Head of International Media Relations
Airbus Helicopters
 
Tel.: +33 4 42 85 60 51
Fax: +33 4 42 85 89 70
Pascale Fleury
Media Relations France, Eastern and Central Europe, Middle East & Africa
Airbus Helicopters
 
Tel.: +33 4 42 85 62 38
Fax: +33 4 42 85 89 70
Cell: +33 6 32 54 05 02
Gloria Illas
Media Relations Latin America & Southern Europe
Airbus Helicopters
 
Tel.: +33 4 42 85 58 89
Fax: +33 4 42 85 89 70
Priscilla Yip
External Communications Asia Pacific
Airbus Helicopters
 
Tel.: + 65 6 59 27 217
Fax: + 65 6 65 90 872
 

Downloads

Press Release

PDF

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Sie wollen mehr über die jüngsten Innovationen der EADS wissen? Das Up-Magazin bietet Ihnen Hintergrund-Artikel, Videos und interaktive Grafiken. Lesen Sie die neueste Ausgabe des Up-Magazins Mit Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken