Was macht ein/e Oberflächenbeschichter/-in?

Image Was macht ein/e Oberflächenbeschichter/-in?
Ausbildung zum Oberflächenbeschichter in der Galvanik

Ausgebildete Oberflächenbeschichter/-innen haben die Aufgabe, die Oberflächen unterschiedlicher Metalle, vereinzelt auch Kunststoffe, zu veredeln, das heißt zu galvanisieren. Sie stellen beispielsweise Hartchromschichten her, tragen Gold- oder Silberüberzüge auf elektrotechnische oder elektronische Bauteile auf, färben Metalle und eloxieren Aluminium und dessen Legierungen, versehen es also mit einer sehr festen Schutzschicht. Auch das Untersuchen der Elektrolyte, das Überwachen der galvanischen Anlage, sowie das Warten und Instandhalten technischer Einrichtungen gehört zu den Tätigkeiten der Oberflächenbeschichter/-innen.

Was lernen Sie?

  • Sie erlernen die Grundfertigkeiten der Metallbearbeitung und -veredelung.
  • Sie bereiten Metalle für galvanische Überzüge vor, d. h. Sie laugen Metalle ab, entfetten und beizen Sie.
  • Sie lernen, wie auf chemischem und elektrolytischem Weg Metalle und Nichtmetalle aufgetragen werden und wie Metalle auf chemische, thermische oder elektrochemische Weise gefärbt und lackiert werden.
  • Auch die Pflege und Instandhaltung von Werkzeugen und Einrichtungen gehört zu Ihrer Ausbildung.
  • Zudem prüfen Sie Chemikalien, setzen Elektrolyte an und kontrollieren galvanische Metallabscheidungen.
  • Ihre Ausbildung wird durch Inhalte der Elektrik in Lehrgängen und im Unterricht in der Berufsschule ergänzt.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Ihre Ausbildung dauert regulär drei Jahre. Durch besonders gute Leistungen können Sie die Ausbildungszeit auf zweieinhalb Jahre verkürzen.

Image
Oberflächenbeschichter beim Abfüllen von Hilfsstoffen in einen Vorratsbehälter

Was bringen Sie mit?

  • Für eine Ausbildung zum Beruf des/der Oberflächenbeschichter/-in sollten Sie die Schule mit einem qualifizierten Hauptschulabschluss, einer mittleren Reife oder mit dem Abitur abgeschlossen haben.
  • Ein persönliches Interesse an physikalischen und chemischen Zusammenhängen ist eine gute Voraussetzung für diesen Beruf.
  • Sie sollten über ein ausgeprägtes technisches Verständnis und handwerkliches Geschick und Sorgfalt verfügen.
  • Nicht zuletzt sollten Sie Spaß an körperlicher Tätigkeit haben.

Wie können Sie sich entwickeln?

Sie schließen Ihre Ausbildung mit einer theoretischen und praktischen Facharbeiterprüfung vor der Industrie- und Handelskammer ab.

Da in diesem Beruf die Technologie einem fortlaufenden und schnellen Wandel unterliegt, werden ständig junge Nachwuchskräfte gesucht. Bei guten Leistungen und persönlichem Engagement unterstützen wir Sie in Ihrer beruflichen Laufbahn. Innerhalb der Airbus Group bieten sich Ihnen vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten als Fachexperte oder in Projekten. Daneben stehen Ihnen natürlich auch eine Fortbildung zum Techniker oder Meister oder ein technisches Studium offen.

Standorte und Ausbildungsplätze

Hier können Sie sehen, an welchen Standorten dieser Ausbildungsberuf angeboten wird.
Die Ampel signalisiert Ihnen, an welchem Standort es für dieses und für das nächste Jahr noch freie Ausbildungsplätze gibt. Ist die Ampel rot, sind bereits alle Ausbildungsplätze vergeben, ist die Ampel grün, sind noch Plätze frei. Durch einen Mausklick auf den Bewerben-Button gelangen Sie direkt zum Bewerbungsvorgang.

 

ILA Air Show 2014

ILA Air Show 2014

Das Unternehmen Airbus Group mit seinen Sparten Airbus, Airbus Defence and Space und Airbus Helicopters freut sich, vom 20. bis 25. Mai dieses Jahres auf der ILA als einer der größten internationalen Flugshows zu Gast zu sein. mehr ILA Air Show 2014