Besonderheiten der Ausbildung

  • Teilnahme an internationalen Austauschprogrammen mit Frankreich und England
  • Organisation und Teilnahme an sozialpädagogischen und interkulturellen Maßnahmen
  • Planung, Organisation und Durchführung innovativer Ausbildungsprojekte
  • Organisation und Teilnahme an Berufsinformationsveranstaltungen
  • Durchführung von Schüler- und Studentenpraktika
  • Zusammenarbeit mit Berufsschulen und allgemeinbildenden Schulen

Die Arbeitsschwerpunkte des Werks

Im Rahmen des Fertigungsverbundes von Airbus ist Bremen das Zentrum für Flügelausrüstung aller Großraumflugzeuge und das Zentrum für die Herstellung der Landeklappen für alle Airbus-Programme.

Ausbildung am Airbus-Standort Bremen
Ausbildung am Airbus-Standort Bremen

Ausbildung am Airbus-Standort Bremen

Weiterer Schwerpunkt ist die Herstellung von jährlich 2,5 Mio. Komponenten für den Rumpf und die Tragflächen.
Die gesamte Prozesskette von Hochauftriebssystemen (z. B. Landeklappen), d. h. die Entwicklung, die Konstruktion und Erprobung, ist eine Kernfähigkeit des Standortes Bremen. Außerdem stellt die Entwicklung und Konstruktion der Frachtladesysteme für alle Airbus-Programme ein schwerpunktmäßiges Arbeitsgebiet dar. Im Bereich der Werkstoff- und Verfahrensentwicklung werden neue Technologien erforscht und bis zur Serienreife entwickelt. Hierzu zählen neuartige Fügeverfahren, wie das Laserstrahlschweißen und neue Werkstoffe wie GLARE.
In der Ausrüstungsmontage werden die Tragflächen der Programme A340/A330 und A300/310 mit allen Systemen versehen und getestet. Dazu gehören alle elektrischen Komponenten sowie Systeme zur Enteisung und für die Flügelsteuerung. Darüber hinaus werden die Tragflächen mit allen beweglichen Teilen (Vorflügel, Landeklappen, Querruder, Spoiler und Airbrakes) ausgestattet.
In der Strukturmontage werden die Landeklappen und deren Untergruppen für alle Airbus-Programme montiert. Mit modernsten Fügeverfahren werden hier Hochauftriebssysteme aus Metall- und Komposit-Werkstoffen montiert.

Der Standort im Überblick

Bremen ist nach Hamburg der zweitgrößte Standort von Airbus in Deutschland. Rund 3200 Beschäftigte sind in der Entwicklung, in der Produktion, im Programmmanagement und im Bereich Finanzen tätig. Ein Schwerpunkt ist die Entwicklung, Konstruktion und Produktion von Hochauftriebssystemen für die Tragflächen fast aller Airbus-Programme.

Image
Luftaunahme des Airbus-Standorts Bremen

Luftaufnahme des Airbus-Standorts Bremen

An der Entwicklung und Produktion des neuen A380 ist Bremen mit allen seinen Kernkompetenzen beteiligt. So hat die Werkstoff- und Verfahrensentwicklung mit der Entwicklung von GLARE einen wichtigen Beitrag geleistet. Das High-Lift Center ist für die gesamte Entwicklung und Produktion der Hochauftriebssysteme des neuen Großraumflugzeuges verantwortlich. Darüber hinaus werden die Frachtladesysteme für den A380 entwickelt und in der Teilefertigung werden bereits heute eine Vielzahl von Strukturbauteilen für den A380 produziert.

In der Zukunft wird der Standort maßgeblich an der Entwicklung und Fertigung der A400M beteiligt sein. In Bremen ist daher der deutsche Anteil des Programmmanagements für die A400M angesiedelt. Zu den Arbeitspaketen, für die Bremen verantwortlich ist, gehören die Fertigung von Kleinblechteilen, die Landeklappenmontage sowie die Rumpfmontage. Letztere wird als Pre-FAL (Final Assembly Line) bezeichnet und umfasst die Strukturmontage, den Oberflächenschutz, die Ausrüstung und Ausstattung der Rumpfteile (inklusive Fracht-Ladesystem) sowie die Durchführung der Tests und den Transport des Rumpfes zur A400M-Endlinie nach Sevilla.

Berufe und Ausbildungsplätze

Hier können Sie sehen, welche Ausbildungsberufe am Standort angeboten werden.
Die Ampel signalisiert Ihnen, welche Ausbildungsstellen für dieses und für das nächste Jahr noch frei sind. Ist die Ampel rot, sind bereits alle Ausbildungsplätze vergeben, ist die Ampel grün, sind noch Plätze frei. Durch einen Mausklick auf den Bewerben-Button gelangen Sie direkt zum Bewerbungsvorgang.

Die Ausbildung zum/zur Verfahrensmechaniker/in Kunststoff- und Kautschuktechnik für den Standort Bremen findet in Stade statt. Die spätere Übernahme nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss erfolgt am Airbusstandort Bremen.

 

leitfaden2013

Ausbildung bei Airbus

Steigen Sie online ein in Ihre berufliche Zukunft.

Leitfaden, PDF für Acrobat Reader

 

ILA Air Show 2014

ILA Air Show 2014

Das Unternehmen Airbus Group mit seinen Sparten Airbus, Airbus Defence and Space und Airbus Helicopters freut sich, vom 20. bis 25. Mai dieses Jahres auf der ILA als einer der größten internationalen Flugshows zu Gast zu sein. mehr ILA Air Show 2014

Kontakt

Unternehmen

Airbus Deutschland

Ausbildung Bremen

Telefon

Tel.
0421 / 538-0