aero-notes N° 34, November 2012

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

Das Jahr geht zu Ende und unsere Wachstums- und Rentabilitätsziele sind greifbar nah. In den ersten neun Monaten ist unser Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 14%, unser EBIT vor Einmaleffekten um 82 % gestiegen. Trotzdem müssen wir künftige Herausforderungen fest im Blick behalten.

Im Fokus unseres Managements stehen unsere komplexen Programme. Wir machen gute Fortschritte in vielen Bereichen. Die A400M-Flugtests schreiten voran, die erste Auslieferung ist an Frankreich für das zweite Quartal 2013 geplant. Die Zertifizierung der Lösung für die Verbindungsklammern in den A380- Tragflächen ist für Ende 2012 vorgesehen. Zwei A350, das Statiktestflugzeug und die erste flugfähige Maschine sind in der Endmontage. Airbus hält an der für die zweite Hälfte 2014 geplanten Indienststellung fest. Priorität bei diesem anspruchsvollen Programm bleibt es, eine effiziente Serienproduktion für die nächsten Jahre vorzubereiten.

Indessen verhandelt Eurocopter weiter mit diversen NH90- und Tiger-Kunden, die ihre Bestellungen reduzieren wollen. Das Ergebnis dieser entscheidenden Gespräche ist noch offen.

Der Produktionshochlauf bei Airbus und Eurocopter sowie Verschiebungen im A380-Lieferplan haben im dritten Quartal vorübergehend zu einem stark erhöhten Lagerbestand geführt. In der nächsten Zeit kommt es daher insbesondere auf die Auslieferungen an, damit wir den für 2012 geplanten Cashflow- Break-Even erreichen und unsere Rentabilität weiter steigern.

Nach den jüngsten Anstrengungen in Bezug auf die strategische Entwicklung unserer Gruppe überprüft das Top-Management nun die Optionen für unser Businessportfolio, insbesondere im Hinblick auf das Verteidigungsgeschäft und unsere Präsenz außerhalb Europas.

Unser Unternehmen ist in der glücklichen Lage, strategische Möglichkeiten systematisch ausloten zu können. Unser Performance steigt, unsere Wachstumsaussichten sind gut. Unsere hohe Nettoliquidität gibt uns Flexibilität und unsere Kursabsicherungsgeschäfte verleihen uns Stabilität in einem volatilen Umfeld. Unser Auftragsbestand im Wert von 548 Mrd. Euro stellt eine gute Grundlage für Geschäfte über mehrere Jahre dar. Selbst die am stärksten von staatlichen Haushaltskürzungen betroffene EADS-Division Cassidian verfügt mit 16 Mrd. Euro über ein solides Auftragspolster.

Ich glaube, dass EADS mit seinem soliden Kerngeschäft und seinen anhaltenden Wachstumsperspektiven für weitere viele Jahre in der Luft- und Raumfahrt den Takt vorgeben wird, und bin überzeugt, dass unser Unternehmen mit dem konsequenten Fokus auf Lieferung und Leistung alles daran setzt, um Ihr Vertrauen als loyale Aktionäre zu rechtfertigen.

PHILIPPE BALDUCCHI - Leiter Investor Relations und Finanzkommunikation von EADS

Gesamte Ausgabe herunterladen

Video aero-notes N. 31

Sehen Sie sich das Video von Hans-Peter Ring, EADS Chief Fionancial Officer, zur Dezember-Ausgabe des Briefes an die Aktionärinnen und Aktionäre. Video aero-notes N. 31

Video Aero-notes Nr. 30

Sehen Sie sich das Video von Nathalie Errard, Leiterin Investor Relations und Finanzkommunikation, zur September-Ausgabe des Briefes an die Aktionärinnen und Aktionäre. Video Aero-notes Nr. 30

Video aero-notes Nr. 29

Sehen Sie das Video von EADS CEO Louis Gallois zur April-Ausgabe des Briefes an die Aktionärinnen und Aktionäre. Video aero-notes Nr. 29

 

Die Archive, auf die Sie gerade zugreifen, enthalten Daten, die nicht mehr aktuell sind. Sie können diese Daten für historische Analysen der Performance der EADS verwenden oder um Recherchen über einzelne Meilensteine und Ereignisse durchzuführen, die zur aktuellen Situation der EADS geführt haben. Historische Daten sollten jedoch nicht als alleinige Grundlage für aktuelle Investitionsentscheidungen herangezogen werden. EADS ist nicht verpflichtet veraltete Informationen in den archivierten Dokumenten zu aktualisieren.


Neben historischen Daten enthält diese Website zukunftsbezogene Angaben. Diese sind im allgemeinen an der Verwendung von Wörtern wie „erwarten“, „schätzen“, „beabsichtigen“, „planen“, „vorhersagen“, „wird/werden“, “glauben“, “sollte/n“, „dürfte/n“ u.ä. oder der Darlegung von Strategien zu erkennen, die mit Risiken und Unwägbarkeiten behaftet sind. Angaben dieser Art beziehen sich auf eine künftige Entwicklung bzw. Geschäftsstrategie der EADS und basieren auf Analysen oder Prognosen künftiger Ergebnisse und auf Schätzungen noch nicht bezifferbarer Beträge. Sie geben die Situation der EADS an dem Tag wieder, an dem sie gemacht werden. Vorbehaltlich entsprechender gesetzlicher Bestimmungen übernimmt EADS keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung zukunftsbezogener Angaben. Die auf dieser Website enthaltenen zukunftsbezogenen Angaben beinhalten neben bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten auch andere Faktoren, die dazu führen können, daß Ergebnis und Performance in der Zukunft erheblich von den hier angestellten Prognosen und Schlussfolgerungen abweichen. Zu diesen Faktoren zählen u.a. Veränderungen der wirtschaftlichen und geschäftlichen Rahmenbedingungen sowie der Wechselkurse und Änderungen, die im EADS Registrierungsdokument 2011, Abschnitt: „Risikofaktoren“, beschrieben sind.
 

Global Investor Forum 2013

Global Investor Forum 2013

Die folgenden Informationen sind nur in Englisch verfügbar. Für alle Informationen wechseln Sie bitte zum englischen Teil der Website.
mehr Global Investor Forum 2013