Astrium-Satellit ASTRA 5B auf dem Weg zum Startplatz

06 November 2013

  • ASTRA 5B ist der achte Eurostar-Satellit, den Astrium für SES entwickelt und gefertigt hat
  • ASTRA 5B ist der jüngste Vertreter einer Serie hochmoderner Rundfunksatelliten und bringt eine in L-Band arbeitende EGNOS-Nutzlast ins All

Nach Abschluss der Endintegration und der Testkampagne hat ASTRA 5B Toulouse (Frankreich) verlassen. Astrium, das weltweit zweitgrößte Raumfahrtunternehmen, hat diesen Telekommunikationssatellit für den Satellitenbetreiber SES entwickelt und gefertigt. Der Satellit ist nun auf dem Weg zum Startplatz in Kourou (Französisch-Guayana), von wo er im Dezember 2013 an Bord einer Ariane-5-Trägerrakete ins All gehen wird.

ASTRA 5B, der auf der äußerst zuverlässigen Plattform Eurostar E3000 von Astrium basiert, wird auf der Orbitalposition 31,5 Grad Ost eingesetzt. Er bietet Zusatzkapazität im Ku- und Ka-Band zur Abdeckung von Osteuropa und der benachbarten Märkte für Direktempfang (DTH) und Direct-to-Cable (DTC) sowie Einspeisung von Programmen in terrestrische Digitalfernsehnetze (DVB-T). Mit an Bord wird auch eine sekundäre L-Band-Nutzlast (Hosted Payload) für das EGNOS-Programm der Europäischen Kommission (European Geostationary Navigation Overlay Service) sein.

ASTRA 5B hat eine Startmasse von sechs Tonnen, eine Spannweite von 40 Metern bei entfalteten Solargeneratoren im Orbit und eine Nutzlastleistung von 13 kW bis zum Ende seiner 15-jährigen Nennlebensdauer. Die Aktivitäten für die erste Phase der Satellitenmission, die so genannte „Launch and Early Orbit Phase“ (LEOP), werden vom Astrium-Satellitenkontrollzentrum in Toulouse durchgeführt.

Nach den erfolgreichen Starts der Satelliten ASTRA 2F im September 2012, SES-6 im Juni 2013 und ASTRA 2E im September 2013 ist ASTRA 5B der achte Eurostar-Satellit der SES-Flotte. Ein weiterer Eurostar-Satellit der E3000-Reihe für SES (ASTRA 2G) befindet sich derzeit in der Endintegrations- und Testphase bei Astrium. 

Über Astrium

Together, pioneering excellence

Astrium ist das führende europäische Unternehmen für Weltraumsysteme und -technik und die Nummer zwei weltweit. Als einziges Unternehmen auf der Welt deckt Astrium die gesamte Palette von zivilen und militärischen Raumfahrtsystemen, Ausrüstungen und Dienstleistungen ab.

Im Jahr 2012 erreichte Astrium einen Umsatz von mehr als 5,8 Mrd. € und beschäftigte weltweit 18.000 Mitarbeiter. 

Das Kerngeschäft gliedert sich in drei Bereiche: Astrium Space Transportation, der europäische Hauptauftragnehmer für Trägerraketen, orbitale Systeme und Weltraumexploration; Astrium Satellites, ein führender Anbieter von satellitenbasierten Systemlösungen einschließlich Satelliten, Bodensegmenten, Nutzlasten und Ausrüstungen; Astrium Services, der Partner für Weltraumdienstleistungen, liefert umfassende stationäre und mobile Lösungen für sichere und kommerzielle Satellitenkommunikation und Netzwerke sowie maßgeschneiderte Produkte und Services im Bereich Geo-Informationsdienste weltweit.

Astrium ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von EADS, einem weltweit führenden Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen mit einem Umsatz von 56,5 Mrd. € im Jahr 2012 und mehr als 140.000 Mitarbeitern. Zu EADS gehören die Divisionen Airbus, Astrium, Cassidian und Eurocopter.

Medienkontakte:

Jeremy Close
Media Relations UK
Astrium United Kingdom
 
Tel.: +44 1 438 77 3872
Gregory Gavroy
Astrium France
Media Relations France
 
Tel.: +33 (0) 1 77 75 80 32
Ralph Heinrich
Media Relations Germany
Airbus Defence and Space Germany
 
Tel.: +49 89 60 73 39 71
Fax: +49 89 60 78 53 39
Francisco Lechon
Media Relations Spain
Airbus Defence and Space Spain
 
Tel.: +34 91 5 86 37 41
Fax: +34 91 5 86 37 82
 

Downloads

Press Release

PDF

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Sie wollen mehr über die jüngsten Innovationen der EADS wissen? Das Up-Magazin bietet Ihnen Hintergrund-Artikel, Videos und interaktive Grafiken. Lesen Sie die neueste Ausgabe des Up-Magazins Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken