Zhejiang Loong Airlines unterzeichnet Grundsatzvereinbarung über 20 Flugzeuge der A320-Familie

Fluggesellschaft mit Sitz in Hangzhou nimmt in Kürze den Passagierverkehr auf

Blagnac25 September 2013

Zhejiang Loong Airlines mit Sitz in Hangzhou, der Hauptstadt der ostchinesischen Provinz Zhejiang, hat eine Grundsatzvereinbarung (MoU) über den Kauf von 20 Flugzeugen der A320-Familie (elf A320ceo und neun A320neo) unterzeichnet. Die Fluggesellschaft hat von der chinesischen Zivilluftfahrtbehörde (CAAC) unlängst die Zulassung für den Passagierflugbetrieb erhalten.

Liu Yi, President von Zhejiang Loong Airlines, und Fabrice Brégier, President und CEO von Airbus, unterzeichneten die Vereinbarung auf der 15. Aviation Expo China 2013 in Peking.
(c) Airbus Zhejiang Loong Airlines mit Sitz in Hangzhou, der Hauptstadt der ostchinesischen Provinz Zhejiang, hat eine Grundsatzvereinbarung (MoU) über den Kauf von 20 Flugzeugen der A320-Familie (elf A320ceo und neun A320neo) unterzeichnet. Die Fluggesellschaft hat von der chinesischen Zivilluftfahrtbehörde (CAAC) unlängst die Zulassung für den Passagierflugbetrieb erhalten. Liu Yi, President von Zhejiang Loong Airlines, und Fabrice Brégier, President und CEO von Airbus, unterzeichneten die Vereinbarung auf der 15. Aviation Expo China 2013 in Peking. (c) Airbus Zhejiang Loong Airlines mit Sitz in Hangzhou, der Hauptstadt der ostchinesischen Provinz Zhejiang, hat eine Grundsatzvereinbarung (MoU) über den Kauf von 20 Flugzeugen der A320-Familie (elf A320ceo und neun A320neo) unterzeichnet. Die Fluggesellschaft hat von der chinesischen Zivilluftfahrtbehörde (CAAC) unlängst die Zulassung für den Passagierflugbetrieb erhalten.

Liu Yi, President von Zhejiang Loong Airlines, und Fabrice Brégier, President und CEO von Airbus, unterzeichneten die Vereinbarung auf der 15. Aviation Expo China 2013 in Peking.
(c) Airbus Zhejiang Loong Airlines mit Sitz in Hangzhou, der Hauptstadt der ostchinesischen Provinz Zhejiang, hat eine Grundsatzvereinbarung (MoU) über den Kauf von 20 Flugzeugen der A320-Familie (elf A320ceo und neun A320neo) unterzeichnet. Die Fluggesellschaft hat von der chinesischen Zivilluftfahrtbehörde (CAAC) unlängst die Zulassung für den Passagierflugbetrieb erhalten. Liu Yi, President von Zhejiang Loong Airlines, und Fabrice Brégier, President und CEO von Airbus, unterzeichneten die Vereinbarung auf der 15. Aviation Expo China 2013 in Peking. (c) Airbus

Zhejiang Loong Airlines mit Sitz in Hangzhou, der Hauptstadt der ostchinesischen Provinz Zhejiang, hat eine Grundsatzvereinbarung (MoU) über den Kauf von 20 Flugzeugen der A320-Familie (elf A320ceo und neun A320neo) unterzeichnet. Die Fluggesellschaft hat von der chinesischen Zivilluftfahrtbehörde (CAAC) unlängst die Zulassung für den Passagierflugbetrieb erhalten.

Liu Yi, President von Zhejiang Loong Airlines, und Fabrice Brégier, President und CEO von Airbus, unterzeichneten die Vereinbarung auf der 15. Aviation Expo China 2013 in Peking.

„Die Flugzeuge der A320-Familie von Airbus sind ideal für Startup-Airlines. Sie bieten klare Vorteile mit ihrer Betriebszuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit, ihren geräumigen Kabinen und ihrer Kommunalität mit anderen Airbus-Typen, die Betreibern Einsparungen bei den Schulungs- und Wartungskosten ermöglicht“, sagte Liu Qihong, Chairman von Zhejiang Loong Airlines. „Ich bin überzeugt, dass wir mit Hilfe der Airbus A320-Flugzeuge unser Ziel erreichen werden: den Aufbau eines Netzes vielbeflogener Inlands- und Auslandsverbindungen ab Hangzhou.“

„Die Kaufabsichtserklärung von Zhejiang Loong Airlines ist ein weiteres Vertrauensvotum für unsere beliebte A320-Familie mit der aktuellen wie mit der neuen Triebwerksoption”, sagte Fabrice Brégier, President und CEO von Airbus. „Die Fluggesellschaft aus Ostchina, wo die Wirtschaft heute schon schnell und stark wächst, erhält mit den effizienten Flugzeugen der A320-Familie ein ausgezeichnetes Fundament für eine erfolgreiche Zukunft und wird die wirtschaftliche Entwicklung dieser Region damit noch weiter ankurbeln.“

Zhejiang Loong Airlines plant die Aufnahme des Geschäftsbetriebs noch im Jahr 2013. Die Fluggesellschaft wird im Passagierverkehr zunächst Inlandsrouten ab Hangzhou nach Chengdu, Chongqing, Shenzhen und Xi’an eröffnen. Regionalverbindungen und internationale Strecken sollen dann in drei bis fünf Jahren folgen.

Die A320neo wird als Option für die A320-Familie angeboten und umfasst neue effizientere Triebwerke und aerodynamisch optimierte „Sharklets“ an den Flügelenden. Beides zusammen ermöglicht Treibstoffeinsparungen von bis zu 15 Prozent. Bis Ende August 2013 hatte Airbus 2.348 Festbestellungen von 42 Kunden für die A320neo-Familie verbucht. Der neue Airbus-Jet verkauft sich damit so schnell wie kein anderes Verkehrsflugzeug zuvor und hat bereits jetzt einen führenden Marktanteil erreicht.

Die Airbus A320-Familie ist die erfolgreichste und modernste Single-Aisle-Flugzeugfamilie: Mehr als 9.800 Flugzeuge wurden bisher bestellt und über 5.700 an fast 390 Kunden und Betreiber auf der ganzen Welt ausgeliefert.

Klicken Sie auf „Gefällt mir“ unter www.facebook.com/airbus und folgen Sie uns auf @airbus

Kontakte für die Medien

Robin Tao
 
Tel.: +86 13910856711
Eduardo Galicia-Roquero
 
Tel.: +33 5611 888 44
 

Downloads

Press Release

PDF

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Sie wollen mehr über die jüngsten Innovationen der EADS wissen? Das Up-Magazin bietet Ihnen Hintergrund-Artikel, Videos und interaktive Grafiken. Lesen Sie die neueste Ausgabe des Up-Magazins Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken