Neues Schiffsradar TRSS von Cassidian ortet sogar Schwimmer

London10 September 2013

  • Sensor unterstützt Abwehr von Terroranschlägen
  • Einzigartig kompaktes, seegestütztes System für gleichzeitige Land- und Seeüberwachung
Das Schiffsradar TRSS von Cassidian steigert die Detektionsfähigkeiten von Marine-, Küstenwach- und Handelsschiffen.  (c) Cassidian Das Schiffsradar TRSS von Cassidian steigert die Detektionsfähigkeiten von Marine-, Küstenwach- und Handelsschiffen. (c) Cassidian

Cassidian, die Verteidigungsdivision von EADS, bringt ein neues X-Band-Schiffsradar auf den Markt, das für die Ortung von extrem kleinen Objekten und die Bekämpfung asymmetrischer Bedrohungen optimiert ist. Dank der hochmodernen AESA-Technologie mit elektronischer Strahlschwenkung (AESA = Active Electronically Scanning Array) erhöht das neue taktische TRSS (Tactical Radar for Surface Surveillance) die Detektionsfähigkeiten und damit den Schutz der Schiffe von Marine und Küstenwache ganz erheblich. Das Radar wird erstmals auf der DSEI (Defence & Security Equipment International) ausgestellt, der Londoner Messe für Verteidigungs- und Sicherheitsausrüstung, die vom 10. bis 13. September stattfindet.

„Unser neues System bedeutet einen Quantensprung für die Detektionsleistung von Radaren“, sagt Elmar Compans, Leiter des Bereichs Sensors & Electronic Warfare von Cassidian. „Es gewährleistet sowohl auf dem Meer als auch auf dem Land eine hohe Überwachungsleistung, was es einzigartig auf dem Markt macht.“

Dank seinem geringen Gewicht, Energieverbrauch und Platzbedarf macht das TRSS die AESA-Technologie jetzt auch für kleine und mittelgroße Schiffe nutzbar. Das ist besonders für in Küstengewässern operierende Schiffe von Vorteil, die bisher überhaupt keine Radare mitführen konnten oder konventionelle Systeme mit mechanischer Antennenschwenkung einsetzen mussten. Auf kurze Distanz kann das TRSS kleine Objekte wie einzelne Schwimmer präzise orten und identifizieren. Der Bediener erhält damit einen optimalen Situationsüberblick, etwa in Bezug auf Terroranschläge, und kann zusätzlich Bewegungen an Land überwachen.

Die AESA-Technologie mit elektronischer Strahlschwenkung bringt nicht nur eine drastische Steigerung der Detektionsleistung mit sich, sondern ermöglicht es zudem, gleichzeitig mehrere Aufgaben mit dem Radar durchzuführen. Diese unerreichte Detektionsleistung ergibt sich aus einer Vielzahl an Sende- und Empfangsmodulen von Cassidian, die auf einer hochmodernen Technologie basieren. Diese Technologie besitzt einzigartige elektronische Eigenschaften, wie zum Beispiel einen hohen Leistungswirkungsgrad, und ermöglicht eine effiziente industrielle Fertigung. Cassidian ist Marktführer in dieser Technologie.

Cassidian hat bereits zahlreiche Radarsensoren für unterschiedliche Anwendungen auf Schiffen, an Land, in der Luft, im Weltall und im Sicherheitsbereich geliefert. Unter anderem liefert Cassidian etwa sein erfolgreiches Überwachungs- und Zielerfassungsradar TRS-3D für die neuen Schiffe der US-Küstenwache sowie sein Marineradar TRS-4D für die neuen F125-Fregatten Deutschlands. Darüber hinaus produziert Cassidian Radare für Satelliten, Kampfflugzeuge und Grenzüberwachungssysteme.

Über CASSIDIAN

Die EADS-Verteidigungsdivision Cassidian ist ein weltweit führender Anbieter von Verteidigungs- und Sicherheitslösungen. Das Unternehmen liefert hochmoderne Verteidigungssysteme für die gesamte Wirkungskette: von Sensoren über Führungssysteme bis hin zu Kampfflugzeugen und Drohnen. Im Sicherheitsbereich versorgt Cassidian seine Kunden weltweit mit Grenzüberwachungssystemen sowie Cyber-Sicherheits- und sicheren Kommunikationslösungen. 2012 erzielte Cassidian mit rund 23.000 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von 5,7 Mrd. Euro.

Kontakt:

Lothar Belz
Head of Technology / Trade Press
Airbus Defence and Space
 
Tel.: +49 7 31 3 92 36 81
Fax: +49 7 31 3 92 37 55
 

Downloads

Press Release

PDF

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Sie wollen mehr über die jüngsten Innovationen der EADS wissen? Das Up-Magazin bietet Ihnen Hintergrund-Artikel, Videos und interaktive Grafiken. Lesen Sie die neueste Ausgabe des Up-Magazins Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken