Astrium bringt gemeinsam mit SFR den „Satellitenkoffer“ auf den Markt

Paris/Le Bourget19 Juni 2013

  • Astrium Services hat mit Frankreichs zweitgrößtem Telekommunikationsanbieter SFR eine Partnerschaftsvereinbarung über den Vertrieb des „Satellitenkoffer“-Dienstes in Frankreich unterzeichnet
  • Mit dem auf der Luftfahrtmesse in Le Bourget vorgestellten „Satellitenkoffer“ kann das GSM-Netzes per Satellitenkommunikation innerhalb von wenigen Minuten an jedem beliebigen Ort erweitert werden
  • Selbst im Falle einer Auslastung, einer Störung oder eines Ausfalls der herkömmlichen Mobilfunknetze können die Nutzer des „Satellitenkoffers“ wie Sicherheitskräfte, hochrangige Beamte, Privatpersonen, Organisatoren von Großveranstaltungen von ihrem eigenen Mobiltelefon aus Anrufe tätigen, angerufen werden oder Daten austauschen

Astrium, Europas führendes Raumfahrtunternehmen, und SFR, der zweitgrößte Telekommunikationsanbieter in Frankreich, haben eine Partnerschaftsvereinbarung über die Markt-Einführung des „Satellitenkoffer“-Dienstes in Frankreich unterzeichnet. Das Abkommen wurde im Rahmen der 50. Luftfahrtmesse in Paris/Le Bourget von Evert Dudok, CEO von Astrium Services, und Pierre Barnabé, Geschäftsführer von SFR Business Team, unterzeichnet.

Der auf der Luftfahrtmesse in Le Bourget vorgestellte und von Astrium Services und SFR entwickelte „Satellitenkoffer“ bietet den Nutzern der SFR Business Team Line eine durchgehende Erreichbarkeit , ohne von den Netzen herkömmlicher Anbieter abhängig zu sein und ohne das Telefon oder die Nummer wechseln zu müssen. Darüber hinaus können auch entsprechende Kontakte und persönlichen Einstellungen beibehalten werden.

Der „Satellitenkoffer“ ist flexibel und einfach einzurichten und ermöglicht die Erweiterung des GSM-Mobilfunknetzes überall in Frankreich innerhalb von wenigen Minuten. Der „Satellitenkoffer“ ist speziell auf hochrangige Persönlichkeiten oder Sicherheitskräfte ausgerichtet, die unter allen Umständen kommunizieren müssen, selbst wenn keine GSM-Netze verfügbar sind (weißer Fleck) oder wenn diese ausgelastet sind, z. B. bei Großveranstaltungen (Demonstrationen, Sportveranstaltungen, usw.) oder in Krisensituationen (Naturkatastrophen, terroristische Anschläge).

Der „Satellitenkoffer“ wird über eine Satellitenverbindung an die terrestrischen Netze angeschlossen und ist so vollkommen unabhängig von den Telekommunikationsnetzen des Gebiets, in dem er eingesetzt wird. Diese permanente Verfügbarkeit ist für Nutzer die beste Garantie dafür, unter allen Umständen mit der Außenwelt kommunizieren zu können. Der Versorgungsbereich des Dienstes kann von 200 Metern bis zu mehreren Kilometern reichen und bis zu 1.000 Nutzer können den Dienst nutzen.

Evert Dudok, CEO von Astrium Services, kommentierte die Unterzeichnung: „Durch diese Partnerschaft mit SFR können öffentliche und private Entscheidungsträger, aber auch Nutzer, die in kritischen Situationen arbeiten, ihr SFR-Mobiltelefon verwenden, auch wenn kein herkömmliches Mobilfunknetz verfügbar ist. Eine Ansage ‚Die Verbindung kann nicht hergestellt werden‘ werden die Nutzer des „Satellitenkoffers“ nicht mehr hören, wenn sie versuchen, einen wichtigen Anruf zu machen.“

Astrium Services ist seit seiner Gründung im Jahr 2003 ein wichtiger Satellitenkommunikationsanbieter für Regierungen und Streitkräfte. Die in Projekten wie Connect-D (ein von Astrium Services in Afghanistan betriebenes Mobilfunknetz mit bestmöglicher Sicherheit und Verfügbarkeit, über das Soldaten der deutschen Bundeswehr ihre Angehörigen anrufen können) erworbene Erfahrung ermöglicht dem Unternehmen heute, für seine zahlreichen Kunden auf der gesamten Welt relevante Lösungen zu entwickeln und anzubieten.

Testen Sie den „Satellitenkoffer“ im Zelt von Astrium Services (Static Exhibition Area, gegenüber dem EADS-Pavillon) auf der internationalen Luftfahrtmesse in Paris, Le Bourget aus. 

Nähere Informationen über die zivilen und militärischen Kommunikationssysteme von Astrium Services finden Sie unter: www.astriumservices.com 

Über Astrium

Astrium ist das führende europäische Unternehmen für Weltraumsysteme und -technik und die Nummer drei weltweit. Als einziges Unternehmen auf der Welt deckt Astrium die gesamte Palette von zivilen und militärischen Raumfahrtsystemen, Ausrüstungen und Dienstleistungen ab.

Im Jahr 2012 erreichte Astrium einen Umsatz von mehr als 5,8 Mrd. € und beschäftigte weltweit 18.000 Mitarbeiter.

Das Kerngeschäft gliedert sich in drei Bereiche: Astrium Space Transportation, der europäische Hauptauftragnehmer für Trägerraketen, orbitale Systeme und Weltraumexploration; Astrium Satellites, ein führender Anbieter von satellitenbasierten Systemlösungen einschließlich Satelliten, Bodensegmenten, Nutzlasten und Ausrüstungen; Astrium Services, der Partner für Weltraumdienstleistungen, liefert umfassende stationäre und mobile Lösungen für sichere und kommerzielle Satellitenkommunikation und Netzwerke sowie maßgeschneiderte Produkte und Services im Bereich Geo-Informationsdienste weltweit.

Astrium ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von EADS, einem weltweit führenden Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen mit einem Umsatz von 56,5 Mrd. € im Jahr 2012 und mehr als 140.000 Mitarbeitern. Zu EADS gehören die Divisionen Airbus, Astrium, Cassidian und Eurocopter.

Medienkontakte:

Jeremy Close
Media Relations UK
Astrium United Kingdom
 
Tel.: +44 1 438 77 3872
Gregory Gavroy
Astrium France
Media Relations France
 
Tel.: +33 (0) 1 77 75 80 32
Ralph Heinrich
Media Relations Germany
Airbus Defence and Space Germany
 
Tel.: +49 89 60 73 39 71
Fax: +49 89 60 78 53 39
Francisco Lechon
Media Relations Spain
Airbus Defence and Space Spain
 
Tel.: +34 91 5 86 37 41
Fax: +34 91 5 86 37 82
 

Downloads

Press Release

PDF

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Sie wollen mehr über die jüngsten Innovationen der EADS wissen? Das Up-Magazin bietet Ihnen Hintergrund-Artikel, Videos und interaktive Grafiken. Lesen Sie die neueste Ausgabe des Up-Magazins Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken