Astrium erhält Auftrag von der ESA für das Euclid-Nutzlastmodul

11 Juni 2013

  • Astrium wird ein voll integriertes Nutzlastmodul mit einem hochentwickelten Teleskop und Instrumenten liefern
  • Das Euclid-Nutzlastmodul bietet modernste Wissenschaft, mit der das dunkle Universum so detailliert wie nie zuvor abgebildet wird
  • Teleskop basiert auf dem weltweit führenden Know-How von Astrium in der Silikonkarbid-Technologie für die Raumfahrt, die sich bereits während der Herschel-Mission der ESA im Weltraum bewährt hat

Astrium, Europas führendes Raumfahrtunternehmen, hat von der Europäischen Weltraumorganisation ESA den Auftrag für das Nutzlastmodul für die kommende Astronomie-Mission Euclid erhalten, die 2020 starten soll. Astrium wird ein vollständig integriertes Modul liefern, in dem ein Silikonkarbid-Teleskop (SiC) mit 1,2 Meter Durchmesser und die wissenschaftlichen Instrumente für die Mission untergebracht sind. Astrium ist weltweit führend in der Sic-Technologie – und war verantwortlich für das Nutzlastmodul bei der Herschel- und Gaia-Mission der ESA. Herschel liefert seit 2009 einzigartige Wissenschaft und Gaia soll 2013 gestartet werden.

Euclid ist das zweite “Medium Class”-Projekt im Cosmic Vision-Programm der ESA. Mit dem Ziel, den Ursprung der immer schnelleren Ausdehnung des Universums zu verstehen, bildet Euclid die Geometrie des dunklen Universums in beispielloser Genauigkeit ab. Euclid verbindet auf einzigartige Weise zwei Verfahren zum Messen dieser Geometrie: schwache Gravitationslinseneffekte und Galaxienclustering.

Schwache Gravitationslinseneffekte werden durch sehr genaue Messungen jeder Verzerrung der Galaxienbilder aufgrund von unsichtbarer Materie zwischen den Galaxien und der Erde beobachtet. Dadurch und durch die Verteilung der Galaxien im Weltraum und deren Entwicklung im Laufe der kosmologischen Zeit kann Euclid Wissenschaftlern bei der Beantwortung von Fragen über die Art der dunklen Energie und der dunklen Materie helfen.

Euclid wird hochauflösende Aufnahmen der Tiefe des Weltraums machen und sammeln, indem das Raumfahrzeug alle 80 Minuten einmal gedreht wird. Innerhalb von 6 Jahren beobachtet Euclid mehr als ein Drittel des Weltalls und misst dabei die Formen und Abstände von mehr als 2 Milliarden Galaxien.

Die wichtigsten Merkmale des Euclid-Nutzlastmoduls sind:

  • Ein leichtes Silikonkarbid-Teleskop (SiC) mit hervorragender thermischer Stabilität , das bei 130K (-143° Celsius) arbeitet und für nahinfrarote Wellen-längen unsichtbar ist.
  • Ein Spiegel mit 1,2 Meter Durchmesser, mit dem die beugungslimitierte Beobachtung von lichtschwachen Galaxien bis zu einer Größe von 24,5 möglich ist.
  • Eine Korsch-Teleskopkonstruktion mit drei Spiegeln, die die zwei wissenschaftlichen Instrumente, den Visible Imager (VIS) und das Nahinfrarot- Spektralphotometer (NISP) mit Licht versorgt.
  • Die VIS & NISP Instrumente befinden sich bei 135K (-138° Celsius) in einer sehr kalten Umgebung. Die VIS & NISP Instrumente werden vom Euclid Konsortium entwickelt und von der ESA an Astrium geliefert.

Über Astrium

Together, pioneering excellence

Astrium ist das führende europäische Unternehmen für Weltraumsysteme und -technik und die Nummer drei weltweit. Als einziges Unternehmen auf der Welt deckt Astrium die gesamte Palette von zivilen und militärischen Raumfahrtsystemen, Ausrüstungen und Dienstleistungen ab.

Im Jahr 2012 erreichte Astrium einen Umsatz von mehr als 5,8 Mrd. € und beschäftigte weltweit 18.000 Mitarbeiter.

Das Kerngeschäft gliedert sich in drei Bereiche: Astrium Space Transportation, der europäische Hauptauftragnehmer für Trägerraketen, orbitale Systeme und Weltraumexploration; Astrium Satellites, ein führender Anbieter von satellitenbasierten Systemlösungen einschließlich Satelliten, Bodensegmenten, Nutzlasten und Ausrüstungen; Astrium Services, der Partner für Weltraumdienstleistungen, liefert umfassende stationäre und mobile Lösungen für sichere und kommerzielle Satellitenkommunikation und Netzwerke sowie maßgeschneiderte Produkte und Services im Bereich Geo-Informationsdienste weltweit.

Astrium ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von EADS, einem weltweit führenden Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen mit einem Umsatz von 56,5 Mrd. € im Jahr 2012 und mehr als 140.000 Mitarbeitern. Zu EADS gehören die Divisionen Airbus, Astrium, Cassidian und Eurocopter.

Medienkontakte:

Jeremy Close
Media Relations UK
Astrium United Kingdom
 
Tel.: +44 1 438 77 3872
Gregory Gavroy
Astrium France
Media Relations France
 
Tel.: +33 (0) 1 77 75 80 32
Ralph Heinrich
Media Relations Germany
Airbus Defence and Space Germany
 
Tel.: +49 89 60 73 39 71
Fax: +49 89 60 78 53 39
Francisco Lechon
Media Relations Spain
Airbus Defence and Space Spain
 
Tel.: +34 91 5 86 37 41
Fax: +34 91 5 86 37 82
 

Downloads

Press Release

PDF

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Sie wollen mehr über die jüngsten Innovationen der EADS wissen? Das Up-Magazin bietet Ihnen Hintergrund-Artikel, Videos und interaktive Grafiken. Lesen Sie die neueste Ausgabe des Up-Magazins Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken