Airbus in Hamburg: Lufthansa erhält ihren ersten Airbus A320 mit Sharklets

Fluggesellschaft wird erster Betreiber der treibstoffsparenden Innovation in Europa

Blagnac01 März 2013

Lufthansa erhält ihren ersten Airbus A320 mit Sharklets (c) Airbus Lufthansa erhält ihren ersten Airbus A320 mit Sharklets (c) Airbus Lufthansa erhält ihren ersten Airbus A320 mit Sharklets (c) Airbus Lufthansa erhält ihren ersten Airbus A320 mit Sharklets (c) Airbus

Lufthansa hat heute ihre erste A320 mit Sharklets am Airbus Standort Hamburg übernommen. Sharklets sind aerodynamsiche Verlängerungen an den Flügelspitzen, die bis zu 4 Prozent Treibstoffersparnis realisieren können. Lufthansa ist die erste Fluggesellschaft in Europa, welche eine A320 mit Sharklets betreibt. Die Fluggesellschaft wird bis 2015 noch 21 weitere Flugzeuge der A320 Familie mit Sharklets erhalten.

Airbus bietet die 2,4m hohen Flügelverlängerungen aus leichten Verbundwerkstoffen als Option für neue Flugzeuge der A320-Familie an; bei der A320neo-Familie werden sie als Standard geführt. Sie bieten den Betreibern die Flexibilität, ihre Reichweite um rund 100 nautische Meilen zu erweitern oder bis zu 450kg mehr Gewicht zu transportieren.

Bis heute wurden mehr als 9.000 Flugzeuge der A320-Familie verkauft und bereits über 5.400 an mehr als 380 Kunden ausgeliefert. Sie ist damit die kommerziell erfolgreichste Flugzeugfamilie der Welt.

Kontakte für die Medien

Florian Seidel
Head of Communications Germany
Airbus Germany
 
Tel.: +49 40 74 37 24 13
Fax: +49 40 74 37 25 22
Nina Ohlerich
 
Tel.: + 49 40 743 85253
 

Downloads

Press Release

PDF

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Sie wollen mehr über die jüngsten Innovationen der EADS wissen? Das Up-Magazin bietet Ihnen Hintergrund-Artikel, Videos und interaktive Grafiken. Lesen Sie die neueste Ausgabe des Up-Magazins Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken