Astrium und Thales Alenia Space erhalten Auftrag zum Bau von BADR-7 für ARABSAT

Riad19 Januar 2013

  • Neuer Mehrzweck-Satellit versorgt Kunden in Nahost, Afrika und Zentralasien mit Rundfunk-, Breitband- und Telekommunikationsdiensten
  • Erster Satellit der sechsten ARABSAT-Generation
  • ARABSAT beauftragt damit siebten Eurostar-Satellit bei dem europäischen Industriekonsortium

ARABSAT hat die Missionsdefinition für BADR-7 abgeschlossen und den Auftrag zur Bereitstellung im Orbit („In Orbit Delivery“) an das Konsortium von Astrium und Thales Alenia Space vergeben, das bereits mit der Bau des neuen Satelliten begonnen hat.

Astrium und Thales Alenia Space sind gemeinsam für den Bau und die Bereitstellung des Satelliten im Orbit verantwortlich. Astrium ist als führender Partner für die Lieferung der Plattform Eurostar E3000 und die Integration der Satelliten zuständig, Thales Alenia Space entwickelt und baut die Telekommunikationsnutzlast.

Der entsprechende Vertrag, der die neue Mission des Satelliten definiert, wurde heute im Beisein von Khalid Balkheyour, President und CEO von ARABSAT, Eric Béranger, CEO von Astrium Satellites, und Jean-Loïc Galle, CEO von Thales Alenia Space, unterzeichnet.

„Ich möchte mich bei ARABSAT dafür bedanken, dass Astrium den gemeinschaftlichen Auftrag für den Bau und die Integration von BADR-7 erhalten hat. Dieser Auftrag zeigt erneut, dass hochmoderne Technologie, entwickelt und produziert von der europäischen Industrie, in der ganzen Welt einen ausgezeichneten Ruf genießt.“, sagte François Auque, CEO von Astrium anlässlich der Vertragsunterschrift.

Der neue Satellit – der erste der sechsten Generation von ARABSAT-Satelliten – ergänzt die BADR-Satellitenkonstellation auf ARABSATs Video-Hot-Spot mit der Orbitposition 26 Grad Ost. Der Satellit erweitert dort die In-Orbit-Kapazität von ARABSAT für DTH-Fernsehübertragung („Direct to Home“) und Telekommunikationsdienste und liefert Breitbanddienste im Ka-Band mit einer Spot-Beam-Abdeckung.

BADR-7 basiert auf der äußerst zuverlässigen Plattform Eurostar E3000 von Astrium und verfügt über bis zu 24 Ku-Band-Transponder und 24 Ka-Band-Spot Beams sowie drei Transponder für das Ka-Band für zusätzliche Dienste.

Vier ausklappbare und drei feste Antennen gewährleisten eine große Abdeckung von Gebieten einschließlich Nahost, Süd- und Nord(west)afrika sowie Zentralasien.

BADR-7 hat eine Startmasse von 6.100 kg und wird am Ende seiner über 15-jährigen Nennlebensdauer eine Nutzlastleistung von 12 kW haben. Der Start ist für Ende 2015 vorgesehen.

Über Astrium

Astrium ist das führende europäische Unternehmen für Weltraumsystem und Technik und die Nummer drei weltweit. Im Jahr 2011 erreichte Astrium einen Umsatz von knapp 5 Milliarden Euro und beschäftigte weltweit 18.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen hat seine Hauptstandorten in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Spanien und den Niederlanden.

Als einziges Unternehmen in Europa deckt Astrium die gesamte Palette von zivilen und militärischen Raumfahrtsystemen und Dienstleistungen ab.

Das Kerngeschäft gliedert sich in drei Bereiche. Astrium Space Transportation für Trägerraketen und Weltraum-Infrastrukturen, Astrium Satellites für Satelliten und Bodensegmente sowie Astrium Services für umfassende stationäre und mobile End-to-End-Lösungen für bei Sicherheits- und kommerzieller Satellitenkommunikation und Netzwerken, Equipment und Systeme für Hochsicherheits- und kommerzielle Satellitenkommunikation sowie maßgeschneiderte weltweite Produkte und Dienstleistungen für Geo-Informationen.

Astrium ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der EADS, ein weltweit führendes Unternehmen des Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen mit einem Umsatz von € 49,1Mrd. im Jahr 2011 und mehr als 133.000 Mitarbeitern. Zu EADS gehören die Divisionen Airbus, Astrium Cassidian und Eurocopter.

 

Medienkontakte:

Jeremy Close
Media Relations UK
Astrium United Kingdom
 
Tel.: +44 1 438 77 3872
Gregory Gavroy
Astrium France
Media Relations France
 
Tel.: +33 (0) 1 77 75 80 32
Ralph Heinrich
Media Relations Germany
Airbus Defence and Space Germany
 
Tel.: +49 89 60 73 39 71
Fax: +49 89 60 78 53 39
Francisco Lechon
Media Relations Spain
Airbus Defence and Space Spain
 
Tel.: +34 91 5 86 37 41
Fax: +34 91 5 86 37 82
 

Downloads

Press Release

PDF

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Sie wollen mehr über die jüngsten Innovationen der EADS wissen? Das Up-Magazin bietet Ihnen Hintergrund-Artikel, Videos und interaktive Grafiken. Lesen Sie die neueste Ausgabe des Up-Magazins Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken