Erster Sensor-Testflug der unbemannten Plattform Euro Hawk® erfolgreich

Manching, Deutschland 11 Januar 2013

Das deutsche unbemannte Flugsystem Euro Hawk® startet am 11. Januar vom Militärischen Luftfahrtzentrum in Manching zu seinem ersten Sensor-Testflug. (c) Cassidian/Northrop Grumman Das deutsche unbemannte Flugsystem Euro Hawk® startet am 11. Januar vom Militärischen Luftfahrtzentrum in Manching zu seinem ersten Sensor-Testflug. (c) Cassidian/Northrop Grumman Das deutsche unbemannte Flugsystem Euro Hawk® startet am 11. Januar vom Militärischen Luftfahrtzentrum in Manching zu seinem ersten Sensor-Testflug. (c) Cassidian/Northrop Grumman Das deutsche unbemannte Flugsystem Euro Hawk® startet am 11. Januar vom Militärischen Luftfahrtzentrum in Manching zu seinem ersten Sensor-Testflug. (c) Cassidian/Northrop Grumman

Cassidian, die Verteidigungs- und Sicherheitssparte von EADS (EDF, EPA, MSX: EAD), und die Northrop Grumman Corporation (NYSE:NOC) haben heute mit dem ersten Testflug des vollständig integrierten Euro-Hawk®-Systems einen wichtigen Meilenstein erreicht. Für den Testflug war das unbemannte Flugsystem (Unmanned Aircraft System – UAS) mit hochentwickelten SIGINT-Sensoren (SIGnal INTelligence – Signalaufklärung) zur Detektion von Radarstrahlern und Kommunikationssendern ausgerüstet.

Der Euro Hawk® startete um 10:36 Uhr MEZ vom Militärischen Luftfahrtzentrum von Cassidian in Manching und stieg im militärisch kontrollierten Luftraum in sicherer Entfernung vom zivilen Luftverkehr auf eine Flughöhe von mehr als 15.000 Metern. Nach einem fast dreistündigen Flug landete das UAS um 16:38 Uhr MEZ wieder sicher in Manching.

„Dieser erfolgreiche Flug demonstriert die Systemintegrationsfähigkeiten und hochmodernen Technologien des Euro-Hawk®-Programms. Die von Cassidian für die Bundeswehr entwickelten Aufklärungs-Sensoren überzeugten durch herausragende Leistungen und ein perfektes Zusammenspiel des Gesamtsystems“, berichtete Bernhard Gerwert, Chief Executive Officer von Cassidian. „Wir sind stolz, mit diesen Testflügen den Nachweis der neuen Missionsfähigkeit des Euro Hawk® zur strategischen Aufklärung für den Schutz und die Sicherheit der deutschen Streitkräfte zu erbringen.“

Das Euro-Hawk®-System hat am mililtärischen Luftfahrtzentrum von Cassidian in Manching bereits umfangreiche Bodentests durchlaufen und die endgültige Genehmigung der deutschen Musterzulassungsstelle zur Flugerprobung der integrierten SIGINT-Nutzlast erhalten.

„Der heutige SIGINT-Sensorflug markiert den Beginn der Flugerprobungsphase der Euro-Hawk®-Nutzlast für die Bundeswehr“, sagte Tom Vice, Corporate Vice President und President von Northrop Grumman Aerospace Systems „Der Euro Hawk® bedeutet für Northrop Grumman gleich mehrere große Premieren: Er ist unser erstes transatlantisches Kooperationsprojekt mit Deutschland und Cassidian, die erste von Northrop Grumman produzierte internationale Version des RQ-4 Global Hawk und auch das erste europäische SIGINT-fähige unbemannte Flugsystem mit langer Flugdauer und mittlerer Flughöhe (High Altitude, Long Endurance UAS – HALE-UAS).“

Das Euro-Hawk®-System basiert auf dem HALE UAS RQ-4B Global Hawk und einer Bodenstation mit von Northrop Grumman bereitgestellten Modulen für Missionskontrolle, Start und Landung. Der Euro Hawk® ist mit dem von Cassidian entwickelten SIGINT-Missionssystem ausgestattet, das die Ferndetektion von elektronischen Signalen und Sendeanlagen ermöglicht. Als Teil einer integrierten Systemlösung liefert Cassidian zudem die Bodenstation für den Empfang und die Auswertung der vom Euro Hawk® gesendeten Daten.

„Damit setzt der Euro Hawk® seine Erfolgsgeschichte fort und wird den deutschen Streitkräften im Einsatz eine unabhängige Rund-um-die-Uhr-Überwachung und -Aufklärung aus der Luft ermöglichen“, erklärte Neset Tükenmez, Geschäftsführer der EuroHawk GmbH. „Mit seinem ersten Sensor-Testflug hat das UAS seine Fähigkeit zum sicheren Betrieb im deutschen Luftraum eindrucksvoll gezeigt.“ Der Euro Hawk® ist mit einer Ausdauer von über 30 Stunden, einer Maximalflughöhe von rund 60.000 Fuß und einer größeren Spannweite als die meisten Verkehrsflugzeuge ein interoperabler, modularer und kosteneffizienter Ersatz für die bemannten Aufklärungsflugzeuge vom Typ Breguet Atlantic, die seit 1972 im Dienst waren und 2010 ausgemustert wurden.

Cassidian, eine Division des EADS-Konzerns, ist einer der weltweit größten Anbieter globaler Sicherheitslösungen und -systeme, der zivile und militärische Kunden als Systemintegrator und Lieferant wertschöpfender Produkte und Dienstleistungen unterstützt. Hierzu zählen Flugsysteme (Flugzeuge und unbemannte Plattformen), boden-und schiffsgestützte sowie teilstreitkräfteübergreifende Systeme, Aufklärung und Überwachung, Cybersecurity, sichere Kommunikation, Testsysteme, Flugkörper, Dienstleistungen und Supportlösungen. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite www.cassidian.com.

Northrop Grumman ist ein führendes Unternehmen im Bereich der Globalen Sicherheit, das weltweit innovative Systeme, Produkte und Lösungen in den Bereichen Unbemannte Systeme, Cybersecurity und C4ISR liefert und Logistik- und Modernisierungsdienste für Regierungs- und Industriekunden erbringt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.northropgrumman.com.

Die EuroHawk GmbH, die von Northrop Grumman und Cassidian als Joint Venture mit gleicher Beteiligung (50/50) gegründet wurde, agiert gegenüber dem deutschen Verteidigungsministerium als nationaler Generalauftragnehmer während der gesamten Nutzungsdauer des Systems. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite www.eurohawk.de.

Kontakt:

Cassidian
Florian Taitsch
Telefon: +49 (0)89- 3179 4644
florian.taitsch@cassidian.com

 

Northrop Grumman
Gemma Loochkartt
Telefon: +1 (858) 618 -4245
gemma.loochkartt@ngc.com

Ken Beedle (International)
Telefon: +44 207 747 1910
ken.beedle@euro.ngc.com

 

Downloads

Press Release

PDF

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Sie wollen mehr über die jüngsten Innovationen der EADS wissen? Das Up-Magazin bietet Ihnen Hintergrund-Artikel, Videos und interaktive Grafiken. Lesen Sie die neueste Ausgabe des Up-Magazins Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken