Eurocopter startet ILA mit zahlreichen Innovationen

Eurocopter präsentiert bei der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) in Berlin seine neusten zivilen und militärischen Hubschrauber, die auf die unterschiedlichsten Fähigkeitsanforderungen der internationalen Kunden zugeschnitten sind. Mit dem Hochgeschwindigkeitskonzept X3, der neu entwickelten EC145 T2 und dem leistungsgesteigerten Bundeswehrhubschrauber CH-53GA unterstreicht Eurocopter seine technologische Führungsposition im Hubschraubermarkt.

Donauwörth10 September 2012

X3  (Ref. APF-8206, © Copyright Eurocopter, Anthony Pecchi). 
X3 (Ref. APF-8206, © Copyright Eurocopter, Anthony Pecchi).

Bereits bei der Messeeröffnung steht der X3 im Rampenlicht – Eurocopters innovativer Technologiedemonstrator, der die Schwebeflugeigenschaften eines Hubschraubers mit der Reisegeschwindigkeit eines Turbopropflugzeugs vereint. Der X3 wird auf der ILA erstmals in Deutschland präsentiert und ist Teil der täglichen Flugvorführungen. Das neuartige Konzept aus kombiniertem Rotor- und Propellerantrieb wurde von Eurocopter entwickelt, um Langstrecken- und Hochgeschwindigkeitsflüge mit Hubschraubern zu wirtschaftlichen Betriebskosten zu ermöglichen. „Der X3 beweist zusammen mit den weiteren Modellen, die wir auf der ILA 2012 präsentieren, Eurocopters Innovationsführerschaft auf dem Helikoptermarkt. Unsere kontinuierlichen Investitionen in wegweisende Technologien dienen nicht nur unseren Kunden, die immer leistungsfähigere, sicherere und umweltverträglichere Hubschrauber für ihre Missionen anfordern. Wir leisten durch den stetigen Ausbau der Forschung und Entwicklung auch einen wichtigen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit der Luftfahrtindustrie und des Hochtechnologiestandorts Deutschland“, sagte Dr. Lutz Bertling, Präsident und CEO von Eurocopter.

Die Multitalente: EC145 T2 und EC135

Mit der EC145 T2 stellt Eurocopter im Static Display am HeliCenter die neuste Version des leichten zweimotorigen Mehrzweckhubschraubers vor, der im bayrischen Donauwörth entwickelt und produziert wird. Die Weiterentwicklung der EC145 zeichnet sich durch größere Leistungsfähigkeit und Sicherheit aus. In ihrer militärischen Version ist sie die Antwort auf die steigende Nachfrage nach einem leichten zweimotorigen Multirollen-Hubschrauber, der sowohl für Transporteinsätze als auch für Spezialoperationen geeignet ist.

Am Beispiel der EC135 zeigt Eurocopter auf der ILA die Vielseitigkeit seiner Modelle. Die EC135 steht in EMS-Konfiguration der polnischen Luftrettung LPR, als Polizeimaschine der französischen Gendarmerie und in ihrer militärischen Version EC635 bereit. Darüber hinaus zeigt Eurocopter mit der AS350 B3e das neuste Mitglied der Ecureuil-Familie.

Modernste Technik für die Streitkräfte: Tiger, NH90 NFH und CH-53GA

Der Unterstützungshubschrauber Tiger sowie der Marinehubschrauber NH90 NFH repräsentieren auf der ILA die neuste Generation Militärhubschrauber, die international für Streitkräfte im Einsatz sind. Die 93 ausgelieferten Tiger haben zusammen bereits mehr als 38.350 Flugstunden absolviert, davon rund 4000 für die französische Armee in Afghanistan und Libyen. Die Bundeswehr hat bisher 27 Tiger erhalten. Der NH90 in seiner Taktischen Transportversion TTH und der Marineversion NFH hat sich ebenfalls im Einsatz bewährt – der NH90 NFH beispielsweise bei einer nächtlichen Rettungsmission auf stürmischer See vor der Küste der Bretagne. Für Deutschland hat Eurocopter gemeinsam mit der Luftwaffe bisher acht NH90 TTH termingerecht mit einer speziellen Ausrüstung für Rettungseinsätze in Afghanistan ausgestattet.

Die CH-53GA, die im Static Display ausgestellt wird, steht für die enge Zusammenarbeit von Eurocopter und Bundeswehr. In einem umfassenden Produktverbesserungsprogramm hat Eurocopter die Transporthubschrauber der Bundeswehr umgerüstet und so die Nutzungsdauer bis über das Jahr 2030 ermöglicht. Auf der ILA feiert Eurocopter die Übergabe der ersten Serienmaschine an den Kunden.

Am Eurocopter-Stand im HeliCenter vermittelt ein begehbarer Querschnitt der Zelle in Originalgröße die möglichen Dimensionen des Future Transport Helicopters (FTH). Ein Schwerpunkt wird außerdem das umfangreiche Angebot an kundennahen Support und Services sein. Dabei können Besucher beispielsweise an einem Cockpit Procedure Trainer einen Baustein des Pilotentrainings der CH-53 kennenlernen. Neue Angebote zu Wartung, Instandhaltung und Logistik unterstreichen Eurocopters Engagement, Kunden umfassende Dienstleistungen zu bieten, um die Verfügbarkeit und Sicherheit ihrer Hubschrauber zu sichern.

Über Eurocopter

Eurocopter, ein deutsch-französisch-spanischer Konzern, wurde 1992 gegründet und ist ein Geschäftsbereich der EADS. Diese wiederum ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Luft- und Raumfahrt, der Sicherheit- und Verteidigung sowie den dazugehörigen Dienstleistungen. Die Eurocopter-Gruppe beschäftigt rund 20.000 Mitarbeiter. 2011 konnte das Unternehmen mit einem Umsatz von 5,4 Milliarden EUR, einem Auftragseingang über 457 neue Hubschrauber und einem Marktanteil von 43% am zivilen und halbstaatlichen Markt seine Position als Nummer Eins im weltweiten Hubschraubermarkt abermals behaupten. In Summe bilden Eurocopters Produkte 33 Prozent des weltweiten zivilen und halbstaatlichen Hubschrauberbestands. Eurocopters globale Präsenz unterstützen Tochtergesellschaften und Holdings in 21 Ländern. Rund 2.900 Kunden des Unternehmens profitieren von einem dichten Netz an Service- und Schulungszentren, Vertriebspartnern und zugelassenen Vertragshändlern. Gegenwärtig sind mehr als 11.300 Eurocopter-Hubschrauber in über 149 Ländern im Einsatz.

Als Hersteller des weltweit größten Portfolios ziviler- und militärischer Hubschrauber stellt Eurocopter höchste Sicherheitsansprüche an seine Produkte.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Stéphane CHERY
Head of International Media Relations
Airbus Helicopters
 
Tel.: +33 4 42 85 60 51
Fax: +33 4 42 85 89 70
Pascale Fleury
Media Relations France, Eastern and Central Europe, Middle East & Africa
Airbus Helicopters
 
Tel.: +33 4 42 85 62 38
Fax: +33 4 42 85 89 70
Cell: +33 6 32 54 05 02
Gloria Illas
Media Relations Latin America & Southern Europe
Airbus Helicopters
 
Tel.: +33 4 42 85 58 89
Fax: +33 4 42 85 89 70
Christoph Müller
Head of Communications, Airbus Helicopters Germany
Airbus Helicopters
 
Tel.: +49 906 71 57 39
Fax: +49 906 71 39 39
Priscilla Yip
External Communications Asia Pacific
Airbus Helicopters
 
Tel.: + 65 6 59 27 217
Fax: + 65 6 65 90 872
 

Downloads

Press Release

PDF

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken

Sie wollen mehr über die jüngsten Innovationen der EADS wissen? Das Up-Magazin bietet Ihnen Hintergrund-Artikel, Videos und interaktive Grafiken. Lesen Sie die neueste Ausgabe des Up-Magazins Mit Mit dem UP-Magazin die EADS entdecken