UNESCO unterstützt Airbus-Wettbewerb zur Gestaltung der Luftfahrt von morgen

Der internationale Wettbewerb „Fly Your Ideas“ soll neue Ingenieurstalente inspirieren

Blagnac30 Mai 2012

Die UNESCO unterstützt den für Studenten konzipierten Airbus-Wettbewerb „Fly Your Ideas“, der die junge Generation von Ingenieuren zu neuen Ideen anregen soll. Ein umfassender Bericht der UNESCO über zukünftige Ingenieurskapazitäten zeigt auf, dass ein Qualifikationsdefizit in diesem Bereich die Industrie und das Wachstum gefährdet. Auch die Luftfahrt stellt hier keine Ausnahme dar. Es werden zurzeit nicht genug Luftfahrtingenieure ausgebildet, um dem Bedarf der Branche nachzukommen , und beinahe die Hälfte der jungen Luftfahrtingenieure wechselt in andere Bereiche , sobald sie ihren Abschluss haben.

Mit dem Wettbewerb „Fly Your Ideas“ bietet Airbus Studierenden einen Einblick in die Welt der Luftfahrt. Dies ist ein Mittel, um ihr Interesse an der Branche zu steigern . Der international ausgeschriebene Wettbewerb wurde soeben zum dritten Mal gestartet und ruft Studierende in aller Welt dazu auf, neue Ideen für eine nachhaltigere Luftfahrtindustrie zu entwickeln. Der Wettbewerb wird in drei Runden ausgetragen. Im Sommer 2013 werden fünf Finalisten ausgewählt, die jeweils die Gelegenheit haben, den mit 30.000 Euro dotierten Hauptpreis zu gewinnen. Alle Teams werden während der Entwicklung ihres Projekts von einem Airbus-Mentor betreut. Eine Neuerung ist dieses Jahr, dass jedes Team in wichtigen Phasen des Wettbewerbs technische Unterstützung von einem Airbus-Experten erhält.

„Ingenieure können die Welt verändern. Mit „Fly Your Ideas“ möchten wir junge Menschen für die Luftfahrt und die faszinierenden Gelegenheiten, die sie bietet, begeistern", sagte Charles Champion, Executive Vice-President Engineering von Airbus und Schirmherr von „Fly Your Ideas“.

Weiter sagte er: : „Technologische Kompetenzen ändern sich und auch die beste technische Fähigkeit ist nicht immer ausreichend, um ein Gespür für Innovation zu gewährleisten, eine Idee voranzutreiben oder die zwischenmenschlichen Fähigkeiten zu fördern, die nötig sind, um multikulturelle Teams zu leiten und in unserer globalen Industrie effizient zu sein. „Fly Your Ideas“ bietet Studierenden aus allen Fachrichtungen die Chance, in internationalen, multidisziplinären Teams zusammenzuarbeiten und Innovationen zu entwickeln. Genauso wie wir es bei Airbus tun."

Dr Lidia Brito, Director of the Division of Science Policy and Capacity Building, von UNESCO sagte: „Airbus bietet Studenten die seltene Gelegenheit, ihr theoretisches Wissen in einer realen Umgebung anzuwenden und zugleich mit einem erfahrenen Experten aus der Luftfahrindustrie in Kontakt zu treten. Der Wettbewerb „Fly Your Ideas“ ist ein Modell dafür, wie die Industrie und Hochschulen zusammenarbeiten können, um die Trennung zwischen akademischem Wissen und den Vorstandsetagen zu überbrücken. Er unterstreicht die zentrale Rolle des Ingenieurwesens bei der Entwicklung einer nachhaltigen Zukunft und bietet Studierenden eine Chance, dieses Abenteuer zu erleben."

Der Wettbewerb „Fly Your Ideas“ ist Bestandteil des Programms „Future by Airbus“ – einer Vision für nachhaltigen Luftverkehr im Jahr 2050. Zur Teilnahme eingeladen sind Hochschulstudenten jeder Nationalität und Fachrichtung – von Maschinenbau über Marketing, Betriebswirtschaft, Naturwissenschaften, Informatik bis hin zu Design. Die Vorschläge müssen auf die Kernthemen der Branche ausgerichtet sein: „Energie“, „Effizienz“, „Erschwingliches Wachstum“, „Verkehrswachstum“, „Passagiererlebnis“, oder „Gesellschaftliche Akzeptanz“.

Hinweise für Redakteure

Informationen zu Airbus „Fly Your Ideas“

Der alle zwei Jahre ausgetragene Wettbewerb besteht aus drei immer schwieriger werdenden Runden. Das Gewinnerteam teilt sich den mit 30.000 Euro dotierten Hauptpreis; das zweitplatzierte Team erhält 15.000 Euro. Fünf Teams werden im Sommer 2013 in die Endrunde kommen. Das Gewinnerteam wird von einer Jury aus hochrangigen Experten gewählt, deren Namen später angekündigt werden. Studierende, die am Wettbewerb teilnehmen möchten, müssen sich als Team von drei bis fünf Mitgliedern unter www.airbus-fyi.com anmelden.

  • Fly Your Ideas-Registrierung: 19. Juni 2012 – 30. November 2012

Dies ist die dritte Ausgabe des alle zwei Jahre ausgetragenen Wettbewerbs Fly Your Ideas. Am letzten Wettbewerb (2011) nahmen über 2.600 Studenten von 287 Universitäten und aus 75 Ländern teil. Das Team „Wings of Phoenix“ aus China von der Nanjing University of Aeronautics and Astronautics gewann mit seinem Vorschlag für ein Windkraftsystem, das die in Wirbelschleppen von Flugzeugen enthaltene Energie beim Starten und Landen nutzt.

Daneben wurden mit einigen Teams und Universitäten andere industrielle Anwendungen untersucht, z. B. wurde gerade ein gemeinsames Forschungsprojekt für energiesparende Formationsflüge mit der Stanford University in den USA abgeschlossen. Die Partnerschaft wurde gegründet, nachdem das Stanford-Team beim FYI-Wettbewerb die Endrunde erreicht hatte. Außerdem läuft ein Erkundungsprojekt mit dem Endrundenteam 2011 aus Malaysia. Da es sich um einen langfristigen Prozess handelt, kann noch nicht gesagt werden, ob es möglich ist, die Ideen in der Zukunft zu implementieren.

Die UNESCO-Schirmherrschaft wurde im Mai 2012 von Irina Bokova, Generaldirektorin, übernommen und wird von Jean Audouze, Vorsitzender der französischen nationalen Kommission für die UNESCO, unterstützt. Die UNESCO veröffentlichte ihren Bericht „Engineering: Issues, Challenges and Opportunities for Development" im Oktober 2010.

Kontakt für die Medien:

Agnes Bardon
UNESCO Media Relations
+33 (0) 1 45 68 17 64
a.bardon@unesco.org
 

HD Fotos sowie TV-Material finden Sie unter http://www.airbus.com/presscentre/

 

Downloads

Press Release

PDF